Auswärtiges Amt: Auch Deutsche unter Verletzten in London

Einstellen Kommentar Drucken

Unter den Verletzten bei dem Anschlag in London sind nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auch zwei Deutsche. Das teilte das Auswärtige Amt in Berlin am Sonntag mit. Unterdessen sind im Netz mehrere Amateurvideos aufgetaucht, die Terrorattacke in London dokumentierten.

Angreifer haben mit einem Fahrzeug und Messern mindestens sieben Menschen in London getötet, ehe die Polizei sie erschoss. Im Netz tauchten zudem Videos aus dem Viertel Barking aus, die Männer in Handschellen auf dem Boden sitzend zeigen.

Die Attentäter hatten gegen 22.00 Uhr im Herzen der Metropole auf der London Bridge mit einem Lieferwagen Fußgänger angefahren und anschließend in einem nahe gelegenen Ausgehviertel wahllos auf Passanten eingestochen.

Premierministerin Theresa May besuchte am Sonntag einige der Opfer in einem Krankenhaus im Süden Londons.

Es war der dritte Anschlag binnen knapp drei Monaten in Großbritannien. Sie kündigte nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts neue Maßnahmen im Anti-Terror-Kampf an.

Comments