Deutschland: 15 Schüler nach Motorbrand in Reisebus durch Rauchgas verletzt

Einstellen Kommentar Drucken

Nach einem Brand im Motorraum eines Reisebuses sind am Mittwoch 15 Schüler in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Die Gruppe befand sich den Angaben zufolge auf dem Rückweg von einem Besuch des hessischen Landtags nach Weilburg. Durch den Brand im Heckbereich des Busses drangen Rauchgase in das Businnere. Der Bus war mit 50 Schülern der 9.

An der Rettung waren insgesamt sieben Notärzte, 22 Rettungswagen, zwei Feuerwehren aus Idstein und Niedernhausen sowie zwei Rettungshubschrauber des ADAC beteiligt. Die rechte Spur der Autobahn musste gesperrt werden, wodurch sich ein langer Stau bildete.

Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die nicht verletzten Schüler kamen mit einem Schrecken davon und wurden mit Ersatzbussen zurück nach Weilburg gefahren. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

Comments