Klaus Doldinger bekommt Echo Jazz für sein Lebenswerk

Einstellen Kommentar Drucken

Wenn der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und die Deutsche Phono-Akademie am Abend des 1. Juni 2017 auf dem Werftgelände von Blohm+Voss in Hamburg den Echo Jazz verleihen, geht die Trophäe fürs Lebenswerk an Klaus Doldinger.

"Doldingers musikalische Bandbreite ist enorm, sie reicht von Latin Swing bis zum Jazzrock", sagte Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie.

Der Saxofonist und Bandleader Klaus Doldinger (81) wird mit dem Echo Jazz für sein Lebenswerk ausgezeichnet. "Hierzulande wiederum trägt vor allem seine 'Tatort'-Titelmelodie nicht nur zum regelrechten Kultstatus der Krimireihe bei".

Doldinger lieferte auch die Musik zu mehr als einem Dutzend "Tatort"-Folgen, für Wolfgang Petersens Kinoerfolge "Das Boot" und "Die unendliche Geschichte" sowie für Serien wie "Liebling Kreuzberg" und "Ein Fall für zwei". Gerade mit seiner Band Passport erspielte sich der gebürtige Berliner auch international hohes Ansehen. Das jüngste Werk des in Berlin geborenen und heute in der Nähe von München lebenden Musikers erschien im vergangenen Jahr: Auf dem Album "Doldinger" lässt er mit Gästen wie Lindenberg, Helge Schneider, Sasha, Max Mutzke und Nils Landgren seine Historie Revue passieren.

Comments