Maximilian Arland muss "Let's Dance"-Parkett verlassen"

Einstellen Kommentar Drucken

Maximilian Arland und Sarah Latton sind raus. Beim Discofox-Marathon gab es zwei Sieger: Vanessa Mai und Giovanni Zarrella.

Die Jury-Wertung fiel noch ganz passabel aus - dennoch musste Moderator und Musiker Maximilian Arland die RTL-Tanzshow "Let's Dance" am Freitagabend verlassen. Für Maximilian Arland hat es sich bereits ausgetanzt. Tango: Tu Es Foutu, In-Grid.

Jorge Gonzalez war wieder mal der Hingucker der Show. "Das war eine neue Facette, die du gezeigt hast", so der Juror.

Bester Spruch: Wäre beinahe von Motsi Mabuse gekommen. Der symaphatische Comedian überraschte aber nicht etwa bei der Tanzperformance, sondern vielmehr im Streitgespräch mit Juror Joachim Llambi. Auch wenn es am Ende dann doch nicht reichen sollte.

Die verbliebenen sieben Tanzpaare müssen in der achten Show von "Let's Dance" erneut alles geben, um Jury und Zuschauer von sich zu überzeugen.

Heinrich Popow konnte mit seiner Samba zu "Gasolina" von Daddy Yankee nicht alle überzeugen. Auch sexy sei der Sportler gewesen, nur an der Schnelligkeit hat es gehapert. Joachim Llambi findet, dass er "die Leute schön in die Show" reingebracht hat. Es gibt nur 13 Punkte. Und auch Faisal Kawusi war bei seinem Walzer zu "Amazing Grace" komplett aus dem Takt. Doch bei der Jury springt der Funke nicht über.

Richtig heiß wurde es gestern bei Let's Dance, richtig fies und richtig traurig.

Und auch beim Urteil fuhr Llambi dann die Krallen aus: "Das war wirklich die schlechteste Performance von euch!", kritisierte er Faisal Kawusi.

Angelina Kirsch (28, Curvy Model) und Profitänzer Massimo Sinató (36). Und die Freude sieht man Angelina beim Tanzen an.

Diesmal toppte aber Joachim Llambi Jorge absolut mit seinem Outfit: Er trug nämlich ein glänzendes Jacket mit Leo-Muster. Jorge Gonzalez war "total überzeugt" und auch Motsi Mabuse war von Angelinas Leichtigkeit begeistert. Enttäuschende 8 Punkte hagelte es von der Jury.

Sänger Giovanni Zarrella und Profitänzerin Marta Arndt wagen sich zu einer gefühlvollen Rumba zu "Thinking Out Loud" von Ed Sheeran auf das Tanzparkett. Motsi Mabuse gefiel die "starke Atmosphäre". "Sehr nice", ist der Auftritt für sie. Jorge Gonzalez gefiel die Emotionalität. Von der Kreisliga C über die Verbandsliga sei hier alles dabei gewesen erklärte er und freute sich, dass es zumindest zwei der Paare in die Champions League geschafft hätten. Es gibt 24 Punkte. "Das war richtig, richtig gut", sagt Jorge Gonzalez. Für Motsi war Gil "Mister Cool" und Joachim Llambi war zufrieden: "Bei dir hat viel gestimmt". Dafür konnte er mit seinem Jive 29 Punkte absahnen und kam damit eine Runde weiter. Schlagersternchen Vanessa Mai (25) und Profi-Tänzer Christian Polanc (38) sorgten mit ihrer Salsa für echte Hitzewallungen. Jorge Gonzalez konnte da nur zustimmen.

Als einziges Jury-Mitglied ist Joachim Llambi seit der ersten Folge dabei. Die Staffel-Favoriten ergatterten zum dritten Mal 30 Punkte.

Bei "Let's Dance" lehnte sich einer ganz besonders weit aus dem Fenster und zwar Faisal Kawusi.

Übertroffen wurde das Megalob nur noch von Lobeshymnen und Standing Ovations für Vanessa Mai und Christian Polanc.

Comments