1:3 bei AS Rom : Juventus Turin verpasst

Einstellen Kommentar Drucken

AS Roma hat am Sonntagabend die Entscheidung in der italienischen Serie A vertagt. Ein 3:1-Heimsieg gegen Juventus verhinderte das Meisterstück der Gäste aus Turin.

Jubel bei Roma Frust bei Juve Siegtorschütze Stephan El Shaarawy zelebriert sein 2:1
2/2 Jubel bei Roma Frust bei Juve Siegtorschütze Stephan El Shaarawy zelebriert sein 2:1

Der Champions-League-Finalist Juve, der ohne den am Oberschenkel verletzten Weltmeister Sami Khedira antrat, liegt zwei Spiele vor Saisonende noch vier Punkte vor der Roma. Der Klub des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger wahrte somit seine kleine Chance auf den Scudetto. Ein Sieg fehlt dem Titelverteidiger zur sechsten Meisterschaft in Serie und der 33. insgesamt. Mario Lemina hatte Juve im Spitzenspiel zunächst in Führung geschossen (21. Minute), Daniele de Rossi (25.) Stephan El Shaarawy (56.) und Radja Nainggolan (65.) drehten die Partie jedoch zugunsten der Gastgeber. Drei Tage vor dem Cupfinale gegen Lazio Rom hatte Trainer Massimiliano Allegri einige Stammkräfte geschont. Juventus kassierte die erste Niederlage seit Mitte Jänner. Mit einem 5:0 (1:0)-Kantersieg beim FC Turin kletterte Napoli vorübergehend auf den zweiten Platz der Tabelle - wurde am Abend aber wieder von den Römern verdrängt. Auch Neapel hat angesichts von fünf Punkten Rückstand noch eine theoretische Chance auf den Titel.

Comments