https://image.futurezone.at/images/cfs_landscape_616w_308h/2459138/swype.JPG

Wissenschaft

Nun hat Nuance bekanntgegeben, dass Swype für iOS nicht länger angeboten wird. Swype war eine der ersten Apps, die eine Eingabe durch Wischen ("Swipe") erlaubte. In obiger Meldung ist noch von iOS die Rede, aber auch die Android-Version wird laut Aussage vieler Nutzer, die vom Hersteller darüber informiert wurden, mit sofortiger Wirkung eingestellt.
  • Windows 10 soll künftig unterbrochene Update-Downloads problemlos fortsetzen können

    Windows 10 soll künftig unterbrochene Update-Downloads problemlos fortsetzen können

    Wissenschaft

    Microsoft plant sich demnächst dem Problem zu stellen, dass Windows Update bei einem unterbrochenem Download nach einem System-Neustart wieder ganz bei Null beginnt. Wann das der Fall sein wird, teilte die Microsoft-Managerin nicht mit. Die Installation der Updates ist seit Dienstagabend möglich - ob die Aktualisierungen breit zur Installation sind, entnehmen Sie dem Windows Update.
  • Secret of Mana: Launch-Trailer zum PS4-Remake

    Secret of Mana: Launch-Trailer zum PS4-Remake

    Wissenschaft

    Der einstige Super-Nintendo-Titel erstrahlt im Remake mit einigen Neuerungen und in frischer Retro-Grafik. Es lädt Spieler auf ein actionreiches Abenteuer ein, in dem sie in die Rolle von Randi schlüpfen und mit seinen zwei Gefährtinnen Prim und Popoi gegen das gefährliche Imperium antreten, um die magische Kraft des Mana zurückzuerobern und die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
  • Google liefert Details zum Chrome-Adblocker

    Google liefert Details zum Chrome-Adblocker

    Wissenschaft

    Das Unternehmen entwickelt Software gegen diese Programme. Mit seinem neuen Adblocker verfolgt er mehrere Ziele. "Chrome ist ein ganz zentraler Teil in der Strategie von Google , die Werbemärkte zu beherrschen". Dieses Vorgehen von Google ist alles andere als unproblematisch, denn es könnte auch als eine Art der Erpressung interpretiert werden. Der Google-Browser "Chrome" filtert ab sofort selbständig nervige Werbung heraus und zeigt diese beim Surfen im Internet nicht mehr an.
  • MacOS, iOS, watchOS - Charakter lässt Apps abstürzen

    MacOS, iOS, watchOS - Charakter lässt Apps abstürzen

    Wissenschaft

    Auch egal ob unter iOS, macOS oder sogar watchOS. Ein Textdarstellungs-Bug in Apples Betriebssystemen sorgt dafür, dass Apps abstürzen, sobald sie ein bestimmtes Zeichen aus der indischen Telugu-Schrift einblenden. Wer den Neustart manuell erzwingt, während der Prozess Springboard noch eingefroren ist, kann in einer Neustartschleife landen, warnt die italienische Seite.
  • "Fortnite: Battle Royale": Gratis-Extras für PS-Plus-Abonnenten

    Wissenschaft

    Herunterladen könnt ihr ein PS Plus-Sonderpaket, das sich aus einem exklusiven Hängegleiter und einem exklusiven Outfit (siehe Bild) zusammensetzt, mit denen ihr bei euren "epischen Siegen stilsicher glänzen" könnt. V-Bucks wiederum können dann aber auch mit Echtgeld erworben werden, das ist aber nicht zwangsläufig nötig, denn diese lassen sich auch im Spielverlauf verdienen.
  • Landwirtschafts-Simulator 19 - Neuer Teil mit überarbeiteter Engine

    Landwirtschafts-Simulator 19 - Neuer Teil mit überarbeiteter Engine

    Wissenschaft

    Ansonsten heißt es , dass es zum Release drei verschiedene Karten geben wird, auf denen ihr allein oder mit Freunden eure Farm entwickeln und erweitern könnt. Genauere Einzelheiten zu den jeweiligen Inhalten werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben. In diesem Jahr wird der technisch massiv verbesserte "Landwirtschafts-Simulator 19" für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.
  • Ubisoft veröffentlicht vier grosse Spiele bis März 2019

    Ubisoft veröffentlicht vier grosse Spiele bis März 2019

    Wissenschaft

    Den Angaben des französischen Publishers und Entwicklers lässt sich entnehmen, dass die PlayStation 4 nach wie vor den meisten Umsatz generiert. Außerdem spare man sich Forschungs- und Entwicklungskosten sowie Marketing-Kosten, was die Gewinnspanne der Mikrotransaktionen im Vergleich zu traditionellen Retail-Spielen noch weiter erhöhe.
  • Wegen gefälschter Steam-Reviews: Valve schmeißt Publisher raus

    Wegen gefälschter Steam-Reviews: Valve schmeißt Publisher raus

    Wissenschaft

    Zuvor war bekannt geworden, dass der CEO des kleinen Entwicklerstudios seinen Mitarbeitern per Mail aggressiv ans Herz gelegt hatte, positive Steam-Reviews für den eigenen Titel "Wild Busters" zu verfassen. Damit wurden laut Valve eindeutig die Nutzungsbedingungen verletzt und der Publisher muss Steam verlassen. Kunden von Insel Games werden aber auf die betroffenen Titel in ihrer Steam-Bibliothek weiterhin zugreifen können, versichert Valve.
  • WhatsApp Beta 2.18.50 mit neuem Datenschutz-Feature

    WhatsApp Beta 2.18.50 mit neuem Datenschutz-Feature

    Wissenschaft

    Die Datenschutzgrundverordnung der EU tritt ab Mai 2018 in Kraft. Die neue Funktion wird mit Whatsapp Beta 2.18.50 eingeführt, wie der Blog "WABetaInfo" berichtet. Die Auskunft über personenbezogene Daten sieht die neue DSVGO vor. Wie aus dem Tweet und ein dazugehöriges Foto hervor geht, ist in einer Beta-Version eine Funktion aufgetaucht, die es ermöglichen soll die eigenen Daten selbst besser zu kontrollieren.
  • Facebook soll zwei smarte Lautsprecher mit Riesendisplays bringen

    Facebook soll zwei smarte Lautsprecher mit Riesendisplays bringen

    Wissenschaft

    Der Amazon Echo bekommt noch mehr Konkurrenz: Nachdem mit Google Home und Apple HomePod (bislang nicht in Deutschland verfügbar) in den vergangenen Monaten gleich zwei prominente Konkurrenzprodukte auf den Markt gekommen sind, plant offenbar auch Facebook seinen Einstieg in das Smart-Speaker-Geschäft.
  • Apple Home-Pod: Lautsprecher macht Möbel seine Nutzer kaputt

    Apple Home-Pod: Lautsprecher macht Möbel seine Nutzer kaputt

    Wissenschaft

    Zahlreiche Publikationen haben bereits über das Problem berichtet und die Folgen, was passieren kann, wenn die zwei Werkstoffe aufeinandertreffen, fotografisch dokumentiert. Darin heißt es: "Es ist nicht ungewöhnlich, dass Lautsprecher mit schwingungsdämpfendem Silikonsockel auf einigen Holzoberflächen leichte Spuren hinterlassen".
  • Milliardär Buffett baut Apple-Anteil deutlich aus

    Milliardär Buffett baut Apple-Anteil deutlich aus

    Wissenschaft

    Dies ging am Mittwoch (Ortszeit) aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervor. Die Beteiligung hatte zuletzt einen Wert von etwa 28 Milliarden Dollar (22,7 Milliarden Euro) und löste damit die US-Großbank Wells Fargo als Top-Position in Buffetts Portfolio ab.
  • Intel Core i3-8130U: Kleinster U-Prozessor der achten Generation

    Wissenschaft

    Intel hat einen neuen Prozessor vorgestellt, welcher als Core i3-Modell mit nur zwei Kernen ausgestattet ist. Der L3-Cache ist 4 MByte groß. Die große Stärke des Core i3-8130U ist der geringe Verbrauch von konfigurierbaren 15 Watt TDP im aktiven Zustand und die mögliche Reduzierung der TDP auf nur noch 10 Watt je nach Einsatzgebiet und maximal Takt.
  • Telegram: Sicherheitslücke wurde seit einem Jahr ausgenutzt

    Telegram: Sicherheitslücke wurde seit einem Jahr ausgenutzt

    Wissenschaft

    Die Malware erlaubte es den Angreifern einerseits, Mining-Software laufen zu lassen, berichten die Sicherheitsforscher. "Das entspricht einem weltweiten Trend, den wir bereits im vergangenen Jahr feststellen konnten", so Firsh. Unter anderem sollen die Währungen Fantomcoin, Zcash und Monero generiert worden sein. Diese Information veröffentlichte das russische Softwareunternehmen Kaspersky Lab am Montag.
  • Amazon Alexa: Mehr Privatsphäre dank neuem Wunder-Chip

    Amazon Alexa: Mehr Privatsphäre dank neuem Wunder-Chip

    Wissenschaft

    Dieser soll demnach in Geräten mit der digitalen Assistentin Alexa eingesetzt werden, vor allem in den Echo-Lautsprechern des Unternehmens. Bis jetzt wird Alexa zwar mit einem in Silizium geschweißten Codewort aktiviert, die Auswertung der Sprachbefehle aber passiert entfernt im Rechenzentrum.
  • Google Reply: Smarte Antworten für WhatsApp & Co

    Wissenschaft

    Dazu rollt Google aktuell an ausgewählte Tester eine App namens Reply aus. Diese hängt sich im Benachrichtigungssystem von Android ein, und bietet dort mithilfe von künstlicher Intelligenz generierte Antwortvorschläge auf eingehenden Nachrichten an.