http://images.nordbayern.de/image/policy:1.6141375:1495093354/Lobinger.jpg

Sport

Lobinger war der erste deutsche Stabhochspringer, der unter freiem Himmel die Sechs-Meter-Marke übersprang. 1997 sprang er in Köln-Müngersdorf deutschen Rekord mit 6,00 Metern. Nach seinem Sieg beim Weltcup-Finale 2003 in Monaco zeigte er im Überschwang der Gefühle seinen nackten Hintern und wurde dafür mit einer Geldstrafe vom Weltverband IAAF belegt.
  • Tuchel-Nachfolger?: "Bild": Borussia Dortmund mit Trainer Favre weitgehend einig

    Sport

    Kurz darauf mussten die Schwarz-Gelben eine bittere Pille schlucken: Mittelfeldmann Weigl verdrehte sich in einem Zweikampf den Fuß (20.) und musste nach langer Behandlung raus - Durm kam für ihn (23.). Max brach im Vollsprint durch und zog von der Strafraumgrenze ab. Zwar agierte der BVB spielbestimmend und erarbeitete sich ein klares Chancenplus, doch hielt der FCA mit vollen Einsatz dagegen und brachte das 1:1 über die Zeit.
  • Confed Cup: Demirbays Nominierung sorgt für Ärger

    Confed Cup: Demirbays Nominierung sorgt für Ärger

    Sport

    Auch unmittelbar bevor Bundestrainer Joachim Löw den Hoffenheimer für den Confed Cup in Russland (17. Juni bis 2. Juli) nominierte, schien der TFF davon auszugehen, dass Demirbay im WM-Qualifikationsspiel im Kosovo (11. Demirbay selbst macht kein Geheimnis daraus, wie sehr er sich über die Einladung des DFB freut: "Ich habe mich entschieden, für Deutschland zu spielen , da ich hier geboren wurde und aufgewachsen bin und mich auch mit der deutschen Nationalmannschaft identifiziere".
  • Borussia Dortmund nur mit 1:1 gegen FC Augsburg

    Borussia Dortmund nur mit 1:1 gegen FC Augsburg

    Sport

    Der französische Fußballclub OGC Nizza hat zurückhaltend auf einen Medienbericht reagiert, wonach Trainer Lucien Favre zu Borussia Dortmund wechseln könnte. Tuchels Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2018. Allerdings stehe noch eine Einigung mit Favres bisherigem Club OGC Nizza über die Ablösesumme aus.
  • Rangnick "bricht eine Lanze" für Tuchel

    Sport

    Favre ist als neuer BVB-Trainer im Gespräch, weil angesichts offenkundiger Differenzen zwischen Tuchel und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke über einen Abschied des Coaches aus Dortmund zum Saisonende spekuliert wird. Denn im Hintergrund arbeitet man daran, Ex-Leicester-City-Meistermacher Claudio Ranieri in die französische Küstenstadt zu locken. Kein Wunder: Favre ist auch von Leverkusen, Monaco und Sevilla umworben.
  • Auf Augenthaler folgt Wettberg

    Auf Augenthaler folgt Wettberg

    Sport

    Für den scheidenden Trainer Klaus Augenthaler fand Klemens "nur lobende Worte: Klaus hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert". Nach dem großen Umbruch zu Saisonbeginn mit vielen Zu- und Abgängen hat er es verstanden, innerhalb kürzester Zeit aus vielen Spielern eine Einheit zu formen.
  • Vor Wechsel zu Hannover 96?

    Sport

    Da Esser nicht über eine Ausstiegsklausel verfügt und noch bis 2019 unter Vertrag steht, ist die Ablöse frei verhandelbar. Der Börse Express übernimmt keinerlei Haftung.
  • Medien: Bayer Leverkusen verhandelt mit Thomas Tuchel

    Sport

    Leverkusen - Die Meldungen um ein Angebot von Bayer Leverkusen für Dortmunds Trainer Thomas Tuchel haben hohe Wellen geschlagen. "Da ist nichts dran", sagte Calmund am Mittwoch bei einem Termin auf der Kölner Messe dem SID , "es gibt kein Büro Calmund, und ich habe nichts damit zu tun".
  • Bericht: Tuchel bei Bayer Leverkusen im Gespräch

    Sport

    Wegen Meinungsverschiedenheiten mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke steht Tuchel wohl vor einem vorzeitigen Abschied beim Pokal-Finalisten, der seinerseits offenbar die Fühler nach dem ehemaligen Gladbacher Coach Lucien Favre von OGC Nizza ausgestreckt hat.
  • Wer zahlt bei Risikospielen? : Bremer Gericht verhandelt über Polizeikosten

    Wer zahlt bei Risikospielen? : Bremer Gericht verhandelt über Polizeikosten

    Sport

    In der Heimat des SV Werder wird vom Verwaltungsgericht ein Urteil erwartet, das alle Profivereine in den kommenden Jahren sehr teuer zu stehen kommen könnte. Der Konter von Reinhard Rauball, Präsident des Ligaverbandes und Boss des DFL-Aufsichtsrates: "Wir sind der Auffassung, dass das rechtlich nicht hält".
  • Nizza könnte angeblich fünf Millionen für Favre verlangen

    Sport

    Mai nicht auflaufen. Verträge seien da, erfüllt zu werden, aber diesbezüglich läge "nicht alles" in seiner Macht - ein klarer Verweis auf seinen Chefkritiker, BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Auch OGC-Präsident Jean-Pierre Rivere betonte, der BVB habe Nizza noch "nicht kontaktiert". Der BVB habe sich nicht gemeldet, ließ Monsieur Rivere weiter wissen.
  • Philipp Lahm wird wieder Vater

    Philipp Lahm wird wieder Vater

    Sport

    Wie die Deutsche Presse Agentur später berichtet, bekommen der Fußballspieler und seine Frau ein Mädchen. "Es ist richtig, wir werden noch einmal Eltern. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch! "Es wird ein sehr, sehr schöner, aber auch schwieriger Abschied", erklärt Lahm. "Entscheidend ist für mich, dass ich mich auch in Zukunft bei wichtigen Diskussionen einbringe, um das Bestmögliche für den FC Bayern zu erreichen".
  • Bayern Münchens Junioren im Finale gegen Dortmund

    Bayern Münchens Junioren im Finale gegen Dortmund

    Sport

    Die Münchner hatten im Wattenscheider Lohrheide-Stadion durch das 4:2 nach 90 Minuten das 1:3 aus dem Hinspiel wettgemacht, der dafür benötigte vierte Treffer war in der 88. Benjamin Goller brachte S04 nach 13 Minuten in Führung, innerhalb von nur fünf Minuten egalisierte der FCB das Hinspielergebnis allerdings durch Timothy Tillman (49.), Meritan Shabani (52.) und Benjamin Hadzic (54.).
  • Deutschland kommt beim Kita-Ausbau nicht nach

    Deutschland kommt beim Kita-Ausbau nicht nach

    Sport

    Demnach fehlen in Westdeutschland 262.436 Plätze, in Ostdeutschland 31.050 Plätze. Berlin Wer in Deutschland einen Kitaplatz für sein Kind bekommt, kann sich glücklich schätzen. Zu den Gründen für den Mangel sagte IW-Ökonom Wido Geis der Zeitung: "Frühkindliche Betreuung wird nicht mehr so negativ gesehen". Bis zum Jahr 2020 soll ein Investitionsprogramm 100.000 neue Plätze schaffen - wohl zu wenig.
  • Thomas Tuchel von Borussia Dortmund ist bei Bayer Leverkusen im Gespräch

    Thomas Tuchel von Borussia Dortmund ist bei Bayer Leverkusen im Gespräch

    Sport

    Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen ist offenbar an Trainer Thomas Tuchel vom Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund interessiert. Demnach soll der Werksklub dem 43-Jährigen im Büro von Reiner Calmund eine Offerte unterbreitet haben. "Es gibt keinerlei Kontakt zu Bayer Leverkusen, und ich werde in der nächsten Saison weiter der Vorstandsvorsitzende von Fortuna Düsseldorf sein". Schäfer war im März 2016 von Dynamo Dresden an den Rhein gewechselt.
  • Deutsche U17 wieder ohne Titel - EM als wichtige Erfahrung

    Deutsche U17 wieder ohne Titel - EM als wichtige Erfahrung

    Sport

    Die DFB-Junioren verloren in Varazdin gegen Rekordsieger Spanien im Elfmeterschießen 2:4 (0:0) und verpassten damit die Chance auf ihren vierten EM-Titel in der Altersklasse nach 1984, 1992 und 2009. In einer umkämpften Begegnung hielt Werder-Keeper Luca Plogmann den deutschen Nachwuchs mit Glanzparaden im Spiel. Fünf Minuten später schoss Ruiz einen Elfmeter nach Foul von Kilian Ludewig an José Alonso an die Latte.