http://p5.focus.de/img/fotos/origs7213538/4748515279-w630-h472-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-170604-99-718338-large-4-3.jpg

Sport

Watzke hatte dagegen öffentlich behauptet, es habe "niemand den Wunsch an mich herangetragen", das Spiel abzusagen. Demnach sei Reus aufgestanden und habe im Namen der Mannschaft dem Dortmunder Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gesagt: "Ich halte es für falsch, dass wir heute Abend spielen".
  • Rafael Nadal in Paris im Schnelldurchgang im Achtelfinale

    Rafael Nadal in Paris im Schnelldurchgang im Achtelfinale

    Sport

    Zeballos erwies sich als mitfühlender Kollege und brachte Goffin nach dem Malheur dessen Schlägertasche in die Kabine. Das einzige Spiel gab der Linkshänder zum 5:1 im zweiten Satz ab und erteilte dem Weltranglisten-63. Gegen den zunächst wie im Rausch spielenden Schwartzman lag der Serbe bereits 1:2 nach Sätzen zurück, ehe er sich am Ende doch noch ins Achtelfinale rettete.
  • Rund 1400 Verletzte bei Public Viewing in Turin

    Sport

    Mittlerweile ist die Zahl der Verletzten auf 1000 gestiegen. Auslöser war vermutlich ein Knall oder eine umgefallene Absperrung. "Es war eine Nacht des Chaos und der Verletzten", hieß es bei Ansa . Auf Fotos sah man Menschen, die auf ein Kioskdach geflüchtet waren. Die Turiner Bürgermeisterin Chiara Appendino und Juves Präsident Andrea Agnelli, die in Cardiff dem Finale der Königsklasse beigewohnt hatten, zeigten sich erschüttert.
  • Massenpanik bei Fußball-Übertragung in Turin: 1500 Verletzte

    Sport

    Panik auf dem Turiner Platz San Carlo. Laut Medienberichten seien bis zu 1500 Menschen verletzt worden, als Fans des italienischen Clubs am Sonnabendabend unvermittelt von dem zentralen Platz San Carlo weggerannt seien, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am frühen Sonntagmorgen unter Berufung auf die Einsatzkräfte.
  • Grosses Real-Kino in Cardiff: 4:1 gegen Juventus Turin

    Grosses Real-Kino in Cardiff: 4:1 gegen Juventus Turin

    Sport

    Der Sieger der Fußball-Champions-League 2017 heißt Real Madrid . Real nahm Fahrt auf, kombinierte sich immer wieder in den Strafraum. Der Torriecher ist ihm aber geblieben. Real-Trainer Zinedine Zidane gab Isco den Vorzug. Die Misserfolgsserie von Juventus Turin hat sich am Samstag fortgesetzt. Und in der zweiten Halbzeit haben wir es auch gezeigt.
  • Panik beim Public Viewing: Mehr als 1500 Verletzte in Turin

    Sport

    Etwa 30.000 Menschen hatten sich in der Innenstadt von Turin zum Public Viewing versammelt, um ihr Team - Juventus Turin - im Finale gegen Real Madrid zu sehen. "Es war ein Chaos", sagte ein anderer Augenzeuge. Überall lagen Schuhe und Glasscherben. Unweit des Platzes wurde eine Informationsstelle eingerichtet, um Menschen zu helfen, bei der Massenflucht verlorene Verwandte und Freunde wiederzufinden.
  • Erfolg bei Tischtennis-WM: Drei Deutsche im Achtelfinale

    Erfolg bei Tischtennis-WM: Drei Deutsche im Achtelfinale

    Sport

    Im Doppel-Achtelfinale der Titelkämpfe in seiner Wahlheimat Düsseldorf musste sich der Rekordeuropameister mit Chinas Superstar Ma Long den chinesischen Topfavoriten Xu Xin/Fan Zhendong mit 1:4 geschlagen geben und damit wie schon 2015 seine Hoffnungen auf die Krönung seiner Karriere begraben.
  • Juventus Turin niedergeschlagen, aber nicht entmutigt

    Juventus Turin niedergeschlagen, aber nicht entmutigt

    Sport

    Juve-Coach Massimiliano Allegri hatte seine Mannschaft bis dato optimal auf den Gegner eingestellt und so das brandgefährliche Umschaltspiel der Königlichen nicht zur Entfaltung kommen lassen. "Aber man muss den Mut finden, diese Angst zu besiegen, und meistens gelingt mir das. Sie haben verdientermassen gewonnen". Medial wurde mitgelitten.
  • Zwei Tote in Wohnhaus entdeckt

    Zwei Tote in Wohnhaus entdeckt

    Sport

    Balingen pz Die Polizei hat am Freitagnachmittag in einem Wohnhaus in Frommern zwei tote Personen gefunden, eine ältere Frau sowie einen älteren Mann.
  • Deutschland: Jetzt gegen die Nummer eins: Boll erreicht WM-Viertelfinale

    Deutschland: Jetzt gegen die Nummer eins: Boll erreicht WM-Viertelfinale

    Sport

    Er steht im Viertelfinale am Nachmittag seinem Doppelpartner Ma Long gegenüber. Der Weltranglistenfünfte Dimitrij Ovtcharov hat bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Im Doppel waren die mitfavorisierten Boll/Ma Long im Achtelfinale gegen Chinas spätere Endspielteilnehmer Fan Zhendong/Xu Xin ausgeschieden. Er verlor sein Duell gegen den Japaner Koki Niwa mit 13:11, 9:11, 13:11,10:12, 5:11, 11:9 und 9:11.
  • Wales: Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Sport

    Zwei Triumphe in der UEFA Champions League innerhalb von 18 Monaten, ein erstes Double aus Meisterschaft und Europapokal seit 59 Jahren, dazu ein glücklicher Kader. Doch Real Madrid kam deutlich besser aus der Pause ins Spiel und siegte am Ende völlig verdient. Mandzukics Traumtor zum 1:1. "Und ich habe die Möglichkeit, das jedes Jahr zu sagen", schwärmte der nun viermalige Königsklassensieger Ronaldo nach dem 4:1 gegen Juventus Turin .
  • Meyer: Keine Vertragsverlängerung auf Schalke!

    Meyer: Keine Vertragsverlängerung auf Schalke!

    Sport

    Ein Abgang des 21-Jährigen wird damit immer wahrscheinlicher. Der FC Schalke 04 kann Max Meyer nicht langfristig halten. Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2018. " Ich habe ein Angebot zur Verlängerung bekommen, aber mit meinem Management entschieden, es nicht anzunehmen ", erklärte Meyer gegenüber Bild . Ob er in diesem oder im nächsten Sommer gehe, "das ist die Frage", sagte er: "Klar ist, dass ich nächste Saison besser zur Geltung kommen muss".
  • Verpflichtung von Bruma: RB Leipzig in

    Verpflichtung von Bruma: RB Leipzig in "guten Gesprächen"

    Sport

    Er hoffe, dass es Mitte bis Ende der kommenden Woche zu einer Einigung komme. Gleichzeitig machte der ehemalige Bundesliga-Coach deutlich, dass die Sachsen keine Leistungsträger abgeben werden. Durch Bonuszahlungen könne sich dieser auf bis zu 15 Millionen Euro erhöhen. Denn Bruma, der sich am Samstag nach dem letzten Saisonspiel ebenso wie der nach Japan wechselnde Lukas Podolski von den Fans feiern ließ und die Anhänger später via Instagram für die Unterstützung in den letzten Jahren ...
  • Fußball: Tuchel-Berater: "Thomas geht nicht nach Leverkusen"

    Sport

    Tuchel werde stattdessen erstmal eine Pause einlegen und anschließend schauen, "wie sich die Dinge entwickeln", so Meinking. Die Voraussetzungen für Tuchels nächste Station umreißt Meinking hingegen klar. April der Dortmunder Mannschaftsbus angegriffen worden war. Zur Kritik von Hans-Joachim Watzke im "Spiegel" haben Tuchel und sein Berater bislang geschwiegen.
  • Jetzt gegen die Nummer eins: Boll erreicht WM-Viertelfinale

    Sport

    Marcos Freitas aus Portugal. Wie Boll erreichte auch der 13-jährige Japaner Tomokazu Harimoto das Achtelfinale im Herren-Einzel und schrieb damit Tischtennis-Geschichte: Nippons "Wunderkind" ließ nach seinem Coup im nationalen Duell gegen den Olympiadritten Jun Mizutani auch dem Taiwanesen Liao Cheng-Ting mit 4:0 keine Chance und avancierte damit nach Angaben des Weltverbandes ITTF zum jüngsten Einzel-Achtelfinalisten in der 91-jährigen WM-Historie.
  • Hoffenheim buhlt um Nordtveit

    Hoffenheim buhlt um Nordtveit

    Sport

    Nordtveit wagte im Sommer 2016 den Sprung von Mönchengladbach auf die Insel, konnte sich bei West Ham allerdings keinen Stammplatz erkämpfen. Wie der kicker aus englischen Quellen erfahren haben will, hat sich der 26-Jährige, der derzeit bei West Ham unter Vertrag steht, trotz nur elf Startelfeinsätzen in den Fokus mehrerer Bundesligavereine gespielt.