Sport

Die französische Sportzeitung " L'Équipe " brachte mit Giovanni van Bronckhorst einen weiteren Kandidaten ins Spiel. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt. "Die sportlichen Interessen überwiegen die finanziellen, das haben wir immer gesagt". "Es gibt keine Anzeichen dafür, dass ich in nächster Zeit mit irgendjemandem in Gespräche einsteigen müsste", sagte er der " Bild ".
  • Nizza: Favre-Wechsel nach Dortmund geplatzt

    Sport

    Plan A ist hinfällig. Die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Lucien Favre zu Borussia Dortmund sind beendet. Sie wurde Borussia Dortmund mitgeteilt. Er galt als Favorit auf die Nachfolge von Thomas Tuchel, von dem sich der Revierclub am Dienstag getrennt hatte. Die französische Sportzeitung "L'Équipe" brachte mit Giovanni van Bronckhorst einen weiteren Kandidaten ins Spiel.
  • Vidal lockt Sánchez zum FC Bayern

    Vidal lockt Sánchez zum FC Bayern

    Sport

    Carlo Ancelotti wird sich über die Schützenhilfe seines Mittelfeldantreibers sicher freuen. Der Chilene ist offenbar die erste Wahl der Pariser, auch wenn er momentan eher zu einem Wechsel zum FC Bayern tendiert.
  • Zverev bei French Open: "Großen Mist gespielt"

    Sport

    Der Davis-Cup-Profi musste sich dem Italiener Stefano Napolitano mit 6:4, 5:7, 2:6, 2:6 geschlagen geben. Die übrigen Deutschen knüpften dagegen an die bislang frustrierenden Vorstellungen im Stade Roland Garros an. "Die vergangenen drei Wochen waren nicht einfach, weil ich eigentlich sehr gerne auf Sand spiele", sagte Kohlschreiber. Verdasco leistete sich indes als Aufschläger keine Schwächen, fad nach einem Volleyfehler von Tverev nach 2:52 Stunden seinen ersten Matchball vor.
  • Boll vor Herausforderungen : Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

    Boll vor Herausforderungen : Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

    Sport

    Bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf zogen Boll selbst und auch Dimitrij Ovtcharov wenigstens im Einzel in die dritte Runde ein. Zwei Jahre zuvor hatte die Berliner DDR-Spielerin Gabriele Geißler in München die erste Nachkriegs-Medaille für eine Deutsche bei WM-Turnieren gewonnen.
  • Boll bei Tischtennis-WM im Achtelfinale

    Sport

    Die frühere und die aktuelle Nummer eins der Welt verloren am Donnerstagmittag gegen die Top-Favoriten Fan Zhendong und Xu Xin aus China mit 1:4 uns mussten damit frühzeitig alle Medaillenhoffnungen begraben. Für Silbereisen/Mittelham sowie Mantz/Wan ist die WM zumindest in diesem Wettbewerb vorbei. Erst steht am Samstag um 10.00 Uhr das Mixed-Halbfinale mit Petrissa Solja und dem Chinesen Fang Bo an, danach spielen dann die Herren weiter.
  • Timo Boll und Ma Long ziehen ins Achtelfinale ein

    Sport

    Boll und Einzel-Olympiasieger Ma Long hatten bereits bei der WM 2015 das Pech, schon in der zweiten Runde auf die späteren Weltmeister Xu Xin und Zhang Jike zu treffen. Seine besondere Leistung bestand darin, sein Einzel nur zwei Stunden nach einer epischen Niederlage im Doppel gewonnen zu haben. "Vielleicht war das meine größte Chance", sagte Boll nach dem 1:4 des "Legenden-Doppels" mit dem Weltranglistenersten Ma gegen Chinas Topduo Xu Xin/Fan Zhendong.
  • Nach Aus im Doppel: Timo Boll gewinnt nächstes WM-Einzel

    Nach Aus im Doppel: Timo Boll gewinnt nächstes WM-Einzel

    Sport

    Der 36-Jährige setzte sich gegen den Südkoreaner Woojin Jang mit 11:9, 8:11, 12:10, 11:8, 11:5 durch. Der Titelverteidiger Ma Long kam gegen den Schweden Anton Källberg mit 4:2 weiter. "Bei einem Computerspiel würde man sagen: Das ist der Endgegner", meinte Boll. Entschieden wurde dieses Spiel im fünften Satz, als die deutsche Meisterin eine 7:3-Führung noch verspielte.
  • CardiffChampions-League-Finale unter geschlossenem Dach

    CardiffChampions-League-Finale unter geschlossenem Dach

    Sport

    Juni ist das Dach im Nationalstadion von Wales geschlossen. Davon ist auch der Final-Spielort der Champions League betroffen. Am Freitag gab der walisische Fußballverband FAW Sicherheitsgründe an. In einem Statement des FAW heißt es, dass das geschlossene Dach die Atmosphäre noch verstärken würde. Die beiden Plätze liegen rund 800 Meter vom Stadion entfernt und sollten eigentlich als Treffpunkt für die Anhänger dienen.
  • Favre-Berater:

    Favre-Berater: "Nizza nicht gesprächsbereit" - kommt van Bronckhorst?

    Sport

    Der Favorit auf den Trainerposten bei Borussia Dortmund soll noch immer Lucien Favre sein. Dem Vernehmen nach hatten sich Dortmund und Nizza indes bislang nicht auf einen Betrag einigen können. Und diese Notlösung scheint eine überraschende zu werden: Der BVB, berichten unterschiedliche deutsche Medien, stehen kurz vor einer Verpflichtung von Giovanni van Bronckhorst .
  • Ismaik bezahlt nicht: Keine Drittliga-Lizenz für 1860 Kein Profifußball mehr

    Sport

    Hasan Ismaik: "Dass ich dazu gezwungen werde, eine solche Entscheidung zu treffen, macht mich traurig". Damit ist der Absturz der Blauen in den Amateurbereich amtlich. In dieser Woche waren Geschäftsführer Ian Ayre und Vereinspräsident Peter Cassalette zurückgetreten. Vor einem Jahr konnte er als Interims-Coach den Abstieg noch vermeiden, dieses Mal musste er als Assistent von Trainer Vitor Pereira die Relegations-Schmach gegen Regensburg mit ansehen.
  • Trainerfrage: Kommt am Ende doch Bosz?

    Sport

    Auf der Suche nach einem Nachfolger in Dortmund ist zudem Lucien Favre ein heiß gehandelter Kandidat. In der Trainerfrage bei Borussia Dortmund den Überblick zu behalten, fiel in den vergangenen Stunden schwer. Darüber hinaus gewann er mit 2006 mit Barca die Champions League. Zunächst war er Co-Trainer, ehe er zur Saison 2012/13 die Zweite Mannschaft übernahm.
  • Fußball | Von Ismaik-Rettung zum Absturz: Chronologie des 1860-Chaos

    Fußball | Von Ismaik-Rettung zum Absturz: Chronologie des 1860-Chaos

    Sport

    Wie der Verein am Donnerstagmittag nach einer Sitzung des Verwaltungsrates bestätigte, habe Ismaik "sein finanzielles Engagement zur Erfüllung der Lizenzbedingungen bereits im Vorfeld der Relegationsspiele ligaunabhängig an eine Reihe von Forderungen geknüpft, die der Verein aus rechtlichen und organisatorischen Gründen in der gewünschten Form nicht erfüllen kann".
  • 1860-Chaos um Ismaik: Das sagt die DFL

    1860-Chaos um Ismaik: Das sagt die DFL

    Sport

    Erste Rücktritte folgten. Präsident Peter Cassalette legte noch am späten Abend sein Amt nieder. Die Beamten seien von diversen Wurfgeschossen in der Allianz Arena getroffen worden, hieß es. Jetzt sind Profis, U21, U19, U17 und U16 allesamt abgestiegen, ein historischer Fünffach-Abstieg wurde Realität. Sogar der gefeierte Regensburg-Coach Heiko Herrlich äußerte Worte des Mitleids.