http://tagblatt.ch/storage/image/1/7/6/1/3031671_fancybox_1pcm_t_kPb2qO.jpg

Sport

Sein Punkte-Schnitt pro Spiel: starke 2,07 Zähler! Der ehemalige Weltklasseverteidiger wurde mit Feyenoord, Arsenal, den Glasgow Rangers und dem FC Barcelona mehrfach Landesmeister. Das deutsche Fachblatt berichtet von einem Duell zwischen Peter Stöger und Peter Bosz (Ajax Amsterdam). "Es gibt keine Anzeichen dafür, dass ich in nächster Zeit mit irgendjemandem in Gespräche einsteigen müsste", sagte Schmadtke der " Bild "-Zeitung.
  • Liendl mit 1860 München in die Regionalliga abgestiegen

    Sport

    Ein Nachspiel werden für 1860 auch die Ausschreitungen von Fans während des Spiels haben. Nach einer knappen Viertelstunde ging es zwar weiter, aber immer wieder flogen gegen Gegenstände vor das Regensburg-Tor. Im Fokus steht dabei Investor Hasan Ismaik , wie DFB-Vizepräsident Rainer Koch sagte. Ein totaler Neuaufbau wird folgen müssen. Der entzauberte Trainer Vitor Pereira blickte ins Leere und deutete später seinen Abschied an.
  • Lothar Matthäus: "Lucien Favre passt zu Borussia Dortmund"

    Sport

    Prinzipiell sei der Verein bereit, eine Ablösesumme für den Nachfolger von Thomas Tuchel zu zahlen. Zorc: "Das würde ich nicht komplett ausschließen". Darüber hinaus dementierte Zorc Meldungen, wonach der Abgang von Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang bereits beschlossene Sache sei: "Uns liegt Stand heute kein einziges Angebot von irgendeinem Club auf dieser Welt vor".
  • Nordrhein-Westfalen: Nizza: Favre-Wechsel nach Dortmund geplatzt

    Sport

    FC Köln hat derzeit keine Angst, Trainer Peter Stöger an den Liga-Rivalen Borussia Dortmund zu verlieren. Eine interner Konflikt vor allem im zwischenmenschlichen Bereich habe eine weitere Zusammenarbeit laut Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unmöglich gemacht.
  • Fußball | Zorc: Kein Angebot für Aubameyang - Trainersuche ohne Eile

    Sport

    Zuletzt hatte es Unstimmigkeiten zwischen dem Coach und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gegeben. Langfristige Arbeitspapiere haben schließlich auch zwei andere Trainerkandidaten, die Dortmund in die engere Wahl genommen hat: Peter Bosz (53, Vertrag bis 2019), der in seiner ersten Saison bei Ajax Amsterdam gleich das Europa-League-Finale erreichte und fließend Deutsch spricht, und Peter Stöger (51, Vertrag bis 2020), Erfolgstrainer des 1.
  • Reus: "Andere Meinung" als Watzke, aber "kein Streit"

    Sport

    Die Dortmunder Fangemeinde ist seitdem in zwei Teile gespalten: Auf der einen Seite die Tuchel-Anhänger, auf der anderen Seite die Watzke-Fans. Nach seiner Entlassung bei Borussia Dortmund am Dienstag führte der Trainer kurzerhand höchstselbst Regie - er verkündete seinen Abschied über ein erst am Vormittag aktiviertes Twitter-Profil und kam dem BVB somit zuvor.
  • Abschied von Thomas Tuchel als Dortmund-Trainer

    Sport

    Wer weiß: Vielleicht haben sogar einige Spieler angedeutet, dass sie wegen dieses Trainers gehen würden; vielleicht war dies auch einer der Gründe für den bitteren Weggang von BVB-Kapitän Mats Hummels im vorigen Jahr ... Die meisten richten das Augenmerk ihrer Kritik dabei auf Geschäftsführer Hans-Joachim "Aki" Watzke. Vor allem der Verlust von Mchitarjan zu Manchester United verärgert Tuchel .
  • 1860 bangt: Drittliga-Lizenz hängt an Ismaik-Millionen

    Sport

    Zugleich beschuldigte Ismaik den Stammverein TSV 1860 München e.V., Steuerprobleme zu haben und die Kapitalgesellschaft, also die Profiabteilung, sowie damit sein eigenes Investment zu gefährden. Nach einer knappen Viertelstunde ging es zwar weiter, aber immer wieder flogen gegen Gegenstände vor das Regensburg-Tor. "Leider hat es nicht gereicht, die Ziele zu erreichen".
  • Trotz Pokalsieg: BVB entlässt Trainer Thomas Tuchel

    Sport

    Mannschaftskollege Gonzalo Castro sei ihm daraufhin zur Seite gesprungen, drei weitere Spieler hätten sich den beiden schließlich angeschlossen. Watzke hatte dagegen öffentlich behauptet, es habe "niemand aus dem Monaco-Kader den Wunsch an mich herangetragen", das Spiel abzusagen.
  • Tuchel verlässt Dortmund und sorgt für Verwirrung

    Sport

    Zu den Hintergründen der Trennung wolle man sich nicht äußern. "Das ist so, ja", sagt Watzke in einem " WAZ "-Interview auf die Frage, ob es einen Dissens mit Tuchel wegen der Spielansetzung nach dem Bombenattentat gibt". In einem weiteren Tweet, den Tuchel am Dienstag nach der vollzogenen Trennung absetzte, schrieb er: „Danke an die Fans, an die Mannschaft, an den Staff und an alle, die uns unterstützt haben.
  • BVB sagt Trainer Tuchel Ade - Nachfolge noch offen

    Sport

    Hans-Joachim Watzke , Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund , hat sich zu der am Dienstag erfolgten Trennung des Clubs von Trainer Thomas Tuchel geäußert. Die Misstöne konnte auch der ersehnte Gewinn des DFB-Pokal mit dem 2:1 am vergangenen Sonntag im Finale gegen Eintracht Frankfurt nicht beseitigen.
  • Bayer auf Trainersuche: Das sind die Kandidaten

    Bayer auf Trainersuche: Das sind die Kandidaten

    Sport

    Namen wollte Völler naturgemäß nicht kommentieren. Nur kurze Zeit nach der Entlassung bei Borussia Dortmund wird Thomas Tuchel mit einer schnellen Rückkehr ins Bundesligageschäft in Verbindung gebracht. "Danach entscheide ich, wie es weitergeht". Dazu sollen Peter Bosz (Ajax Amsterdam), der frühere Mainz-Trainer Martin Schmidt sowie der gerade mit Huddersfield in die Premier League aufgestiegene David Wagner zählen.
  • BVB zur Tuchel-Trennung:

    BVB zur Tuchel-Trennung: "Ursache keine Meinungsverschiedenheit"

    Sport

    Watzke bedankte sich bei Trainer Tuchel und seinem Team, warb aber ebenso für Verständnis bezüglich der Trennung vom Coach. Thomas Tuchel hätte wohl dennoch gerne bei den Schwarzgelben weitergemacht, er erklärte via TWITTER: " Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre .
  • Fußball: Randale bei Relegation Braunschweig vs Wolfsburg

    Sport

    Daniel Didavi und Christian Träsch waren die ersten Opfer der harten Gangart, in der zehnten Minuten sah Maximilian Sauer bereits verdient die gelbe Karte. Die Aktion schien die Eintracht aber zu beflügeln, die Gäste zogen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück. Gustav Valsvik (25.) und Ken Reichel (41.) hatten weitere Topchancen zur Braunschweiger Führung, doch die Coolness im Abschluss fehlte.
  • Fußball: Manchester United gewinnt Europa League

    Fußball: Manchester United gewinnt Europa League

    Sport

    Und in der Tat: Von der ersten Minute an wirkten die Red Devils von Star-Teammanager José Mourinho motiviert. "Wir sind sehr traurig, aber wir haben einen Job zu erledigen", wird er zitiert. Manchester United ohne Bailly (gesperrt), Ibrahimovic, Shaw, Rojo und Young (alle verletzt). In der Premier League konnte United trotz einer Transferoffensive im vergangenen Sommer nie ins Titelrennen eingreifen und verpasste als Sechster die Qualifikation zur Champions League .
  • Offiziell bestätigtBorussia Dortmund entlässt Trainer Tuchel

    Sport

    Sportdirektor Michael Zorc und er hätten sich "in der Zusammenarbeit mit dem Trainerteam auch aufgerieben", schrieb Watzke . " Borussia Dortmund und Trainer Thomas Tuchel gehen ab sofort getrennte Wege. Er sei durchaus nicht der Ansicht, dass Klubverantwortliche und Trainer grundsätzlich immer dicke Freunde sein müssten, so Watzke. "Das sehr spezielle Verhältnis, das wir, insbesondere Michael Zorc und ich, zu Jürgen Klopp hatten, war nie der Massstab für die Zusammenarbeit mit ...