http://ruhrnachrichten.de/Bilder/Michael-Gregoritsch-erzielte-gegen-Mainz-seinen-zwoelften-1361205.jpg

Sport

Der Revierclub kam am Sonntagabend nach einer Zwei-Tore-Führung nur zu einem 2:2 (2:1) bei den Rheinländern, die bei noch drei verbleibenden Spielen und acht Punkten Rückstand auf den Relegationsrang kaum noch Chancen auf den Klassenverbleib haben.
  • Djokovic ist Gegner von Thiem in Monte Carlo

    Djokovic ist Gegner von Thiem in Monte Carlo

    Sport

    Der Weltranglisten-Siebente scheint also nach überstandener Verletzung gut gerüstet zu sein für eine seiner wichtigsten Saisonphasen, die wieder Ende Mai mit Roland Garros ihren Höhepunkt erreicht. Im Endspiel trifft er entweder auf den seit Freitag 21-jährigen Deutschen Alexander Zverev oder den Japaner Kei Nishikori. "Das war ein Kampf bis zum letzten Punkt und ein guter Test", sagte Djokovic.
  • Kerber und Görges kämpfen ums Finale - Gutes

    Kerber und Görges kämpfen ums Finale - Gutes "Bauchgefühl"

    Sport

    Die Weltranglistenelfte Julia Görges und Angelique Kerber (WTA 12) führen die DTB-Damen um Teamkapitän Jens Gerlach gegen den achtmaligen Gewinner an. Wer sich daran erinnert, der weiß, dass vieles anders gekommen war, als erwartet. Spiel, Satz und Sieg für Angelique Kerber (30) auf Social Media! Erst Ende 2017 zeigte die Formkurve wieder nach oben.
  • DEL-Finalserie: München geht 2:1 in Führung

    DEL-Finalserie: München geht 2:1 in Führung

    Sport

    Diesen Bericht können Sie als registrierter Nutzer kostenlos lesen. Nach zwei überraschenden Heimniederlagen ist im Final-Duell in der Deutschen Eishockey Liga ( DEL ) zwischen dem EHC Red Bull München und den Eisbären Berlin vor Partie drei wieder alles offen.
  • Gladbach schlägt Wolfsburg klar mit 3:0

    Gladbach schlägt Wolfsburg klar mit 3:0

    Sport

    In der Tabelle bleibt Gladbach trotz des Siegs unverändert auf Platz acht - Wolfsburg bleibt auf Rang 14. Raffael (35.) und Christoph Kramer (45. Minute) schossen die Siegtreffer allesamt in der ersten Halbzeit.
  • Wenger hört als Trainer des FC Arsenal auf

    Sport

    Und weiter: "Ich bin dankbar, hier so viele Jahre arbeiten zu dürfen". In dieser Zeit holte er unter anderem 1998, 2002 und 2004 die englische Meisterschaft, sieben Mal den FFC Cup und sieben Mal den Community Shield. Arsenal-Eigner Stan Kroenke bedauert: "Das ist einer der schwierigsten Tage, die ich hier erlebe". Wengers Beständigkeit werde für immer unerreichbar bleiben.
  • Martin Kind verliert - und atmet auf

    Martin Kind verliert - und atmet auf

    Sport

    Kind plant mit einer kleinen Investorengruppe, sich die Mehrheit an der Profiabteilung zu sichern. Viel wichtiger für Kind war, dass ein Antrag auf Satzungsänderung nicht die erforderliche Zweitdrittelmehrheit erhielt, mit der der Vorstand an Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden gewesen wäre.
  • Fußball:

    Fußball: "Merci Arsène" - Trainer Wenger verlässt Arsenal

    Sport

    In den vergangenen 22 Jahren hatte der HSV 25 Trainer. Wenger wurde im September 1996 als Arsenal-Trainer vorgestellt. Mit den "Gunners" gewann Wenger dreimal die englische Meisterschaft (1998, 2002, 2004) und siebenmal den FA Cup (1998, 2002, 2003, 2005, 2014, 2015, 2017).
  • Die Bayern im Finale

    Die Bayern im Finale "weghauen"

    Sport

    Und was meinen vor dem heutigen DFB-Pokalhalbfinale mittelhessische Fußballfreunde, die dem einen ( Eintracht ) oder anderen ( Bayern ) Traditionsclub verbunden sind? Das ist absolut nachvollziehbar. Die wollen ins Pokalfinale. "Das wäre die richtige Antwort". Ob ihm das nun auch bei Eintracht Frankfurt gelingt? Die Zeit mit Kovac war sehr schön, der Abgang aber unter aller Sau.
  • Chaos in Istanbul: Spielabbruch nach Attacke auf Besiktas-Trainer

    Chaos in Istanbul: Spielabbruch nach Attacke auf Besiktas-Trainer

    Sport

    Schwerwiegender Zwischenfall im türkischen Fußball: Das Pokalderby zwischen Besiktas Istanbul und dem Stadtrivalen Fenerbahce ist am Donnerstagabend abgebrochen worden, weil Besiktas-Trainer Senol Günes aus dem Fenerbahce-Fanblock mit einer Sitzschale beworfen wurde und dabei eine blutende Kopfverletzung erlitt.
  • Überraschender Klopp-Plan Ein Jahr Pause nach Liverpool

    Überraschender Klopp-Plan Ein Jahr Pause nach Liverpool

    Sport

    Das einstündige Interview mit dem ehemaligen Bundesliga-Trainer läuft wie immer frei empfangbar bei Sky Sport News HD. Der 50-Jährige spielte damit auf das mediale Fokus rund um Mo Salah an. "Wenn die Bayern wirklich interessiert gewesen wären - unabhängig davon, ob ich es gemacht hätte - wäre das ein komplizierter Wechsel gewesen, denn ich stehe hier noch vier Jahre unter Vertrag und Liverpool ist gerade nicht unzufrieden mit mir".
  • Post aus FFM: Entscheidung über Lizenz für HSV gefallen

    Post aus FFM: Entscheidung über Lizenz für HSV gefallen

    Sport

    FC Kaiserslautern würde im Fall eines Abstiegs die Lizenz für die 3. Liga nur unter Auflagen und Bedingungen erhalten. Sichern Sie sich mit TA-Plus alle Inhalte der TA-Webseite und unserer Smartphone-App. Der Aufsichtsrat der HSV Fußball AG nahm die Post aus Frankfurt ebenfalls zufrieden auf. "Das ist eine erfreuliche Nachricht", sagte Bernd Hoffmann.
  • Bei WM: FIFA will Zuschauern Videobeweis erklären

    Bei WM: FIFA will Zuschauern Videobeweis erklären

    Sport

    Sie soll sehen können, was der Video-Referee auf seinem Bildschirm sieht und die Kommunikation zwischen dem Video-Assistenten und dem Schiedsrichter auf dem Feld hören. Erklärungen soll es auch auf Internetseite der FIFA geben. Der Videobeweis wird die WM 2018 in Russland begleiten. Mitte März hatte anschließend das FIFA-Council beschlossen, dass die Technik bei der WM eingesetzt werden soll.
  • Alexander Zverev gewinnt deutsches Duell in Monte Carlo gegen Struff — ATP

    Alexander Zverev gewinnt deutsches Duell in Monte Carlo gegen Struff — ATP

    Sport

    Im Ranking wird er 51 Positionen über seinem Bruder geführt. "Manchmal hat man nicht so einen guten Tag". Die beiden ersten Vergleiche hatte "Big Brother" Mischa auf Challenger-Level gewonnen. Postwendend verwandelte der Favorit nach 2:03 Stunden schließlich den zweiten Matchball zum dritten Sieg im dritten Aufeinandertreffen mit Struff. Nach einem Break zum 3:2 holte er sich auch Struffs Service zum 5:2, die Vorentscheidung schien gefallen.
  • Ginter sagt als Zeuge zum Anschlag aus

    Ginter sagt als Zeuge zum Anschlag aus

    Sport

    Niemand habe gewusst, was wirklich passiert sei, sagte der 24-Jährige am Montag als Zeuge aus. Sein Wechsel habe mit dem Anschlag vom 11. April 2017 nichts zu tun. "Ich stehe bei so vielen Großereignissen in der Öffentlichkeit", sagte der Profi. Für einen Moment sei ihm das zu gefährlich vorgekommen, so Ginter.