Sport

Sun: "Hot Ham! Lewis schnappt sich den Sieg und verkürzt den Rückstand auf WM-Leader Vettel auf nur noch sechs Punkte. Mehr hätte er nicht leisten können". Ferrari hat damit auch in Barcelona gezeigt, dass das Team mit Mercedes mithalten kann. Frische Luft und freie Fahrt vergrößerten den Vorsprung Vettels schnell, 2,5 Sekunden schon nach der ersten Runde.
  • Formel 1: Hamilton vor Vettel im Auftakttraining von Monaco

    Sport

    Hamiltons Stallrivale Valtteri Bottas belegte den dritten Platz. Sebastian Vettel hat mit dem nächsten Streckenrekord seine Ambitionen auf die Pole Position beim Großen Preis von Monaco untermauert. Dahinter landete Max Verstappen im zweiten Red Bull. Die Scuderia Ferrari geht also mit besten Aussichten auf die Pole in das Qualifying am Nachmittag (ab 14 Uhr im LIVETICKER) und peilt damit ihren ersten Sieg in Monaco seit 16 Jahren an.
  • Räikkönen holte sich vor Vettel Pole Position in Monaco

    Sport

    Schmallippig und wortkarg gratulierte der WM-Spitzenreiter nach der Qualifikation in Monte Carlo seinem Ferrari-Kollegen Kimi Räikkönen zur unerwarteten Fahrt auf Startplatz eins. Genau das begründete Vettels mäßige Laune. Mit dem ersehnten Erfolg will Vettel seine WM-Führung ausbauen, derzeit liegt er sechs Punkte vor Verfolger Hamilton.
  • Schiedsrichter Stegemann bereut Elfmeterpfiff

    Sport

    Trainer Torsten Lieberknecht (43) von Eintracht Braunschweig war nach dem unglücklichen 0:1 (0:1) im Relegations-Derby beim VfL Wolfsburg stinksauer auf Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel). Die Braunschweiger bangen vor der Partie im eigenen Stadion um Domi Kumbela. Kurz zuvor hatte Lieberknecht seine Emotionen weniger im Griff gehabt.
  • Frankfurt und Dortmund bestreiten 74. Pokalfinale

    Frankfurt und Dortmund bestreiten 74. Pokalfinale

    Sport

    Hitzfeld sagte der Schweizer Zeitung "Blick", zwischen dem Trainer und BVB-Geschäftsführer Watzke scheine es nicht nur einen Graben zu geben, sondern eine Schlucht. Aber in einem Spiel ist alles möglich. "Wir wollen unbedingt gewinnen", betonte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer . Geeint werden Tuchel und die BVB-Profis jedoch durch die Aussicht, eine schwierige Saison - mit viel Unruhe und dem traumatischen Erlebnis des Bombenanschlags auf den eigenen Mannschaftsbus - doch noch mit einem Titel ...
  • Der Sport-Tag: Schiedsrichter bereut Elfmeterpfiff im Relegationsderby

    Sport

    Es bliebe ein bitterer Beigeschmack. In der Anfangsphase hatten die "Löwen" durch Mirko Boland die Chance in Führung zu gehen. "Nach den genauen Gründen muss man Wolfsburg fragen". Naja, dumm gelaufen, nicht zu ändern, Krönchen richten, weitermachen: Am Montag (20.30 Uhr/ARD und im n-tv.de Liveticker) geht's ins entscheidende Relegations-Rückspiel zwischen dem VfL und der Eintracht Braunschweig .
  • Kabinen-Flut und fataler Pfiff: Braunschweig hadert

    Sport

    Und Löwen-Sportchef Marc Arnold meinte: "Für mich sieht es so aus, dass Gomez den Ball mit der Hand stoppt". Arnold weiter: "Nach den genauen Gründen muss man Wolfsburg fragen. Anlass der Tirade war ein fataler Fehler Stegemanns zugunsten des VW-Klubs. "Insbesondere die Kameraperspektive von hinten zeigt, wie der Arm nach hinten wegschwingt", erkannte Stegemann anschließend.
  • Formel 1: Vettel holt Pole in Russland

    Formel 1: Vettel holt Pole in Russland

    Sport

    Das nächste Rennen geht in zwei Wochen in Montmelo bei Barcelona über die Bühne. Vettel übernahm als erster Nicht-Mercedes-Pilot die Führung auf dem Autodrom. Sotschi. Grand Prix von Russland . Auch Bottas war erleichtert. Er schoss an seinem Landsmann und an Vettel vorbei und setzte sich nach vorn. "Das hat ja eine Weile gedauert".
  • VfL Wolfsburg sucht Ruhe in der Klosterpforte

    Sport

    Erst kontrolliert Wolfsburgs Stürmer Mario Gomez den Ball mit dem Arm, direkt danach schießt Yunus Malli den Braunschweiger Gustav Valsik an - in diesem Fall kein strafbares Handspiel. Allzu sehr wollten sich die Gäste nach dem brisanten Nachbarschaftsduell öffentlich nicht beschweren. "So etwas wird normalerweise bestraft", sagte Eintracht-Kapitän Ken Reichel.
  • Vettel dreht schnellste Trainingsrunde in Monaco

    Sport

    Weil Ferrari und Mercedes bislang auf Augenhöhe operieren, geben Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg und Niederlage. Der Vizeweltmeister drehte in 1:13,425 Minuten die schnellste Runde am Donnerstagvormittag und stellte damit zugleich einen Streckenrekord für den Stadtkurs auf.
  • Bertrand Traoré könnte ein Kandidat für Schalke 04 sein

    Bertrand Traoré könnte ein Kandidat für Schalke 04 sein

    Sport

    Die guten Leistungen des 21-Jährigen sollen das Interesse von zahlreichen Spitzenklubs geweckt haben. In 24 Ligapartien steuerte er neun Treffer und zwei Vorlagen bei, war zudem in 13 Europapokalpartien an acht Toren direkt beteiligt. So hieß es bereits Anfang Mai, dass auch Borussia Dortmund und RB Leipzig über eine Verpflichtung des 21-Jährigen nachdenken. Traoré selbst hofft allerdings, dass er beim englischen Meister eine neue Chance bekommt.
  • Hamilton Dritter | Vettel stark! Beide Ferrari im dritten Training vorne

    Sport

    Dritter war Valtteri Bottas im zweiten Mercedes , Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen komplettierte die rein finnische zweite Reihe. Held der spanischen Zuschauer war Fernando Alonso. Bis dato ist der 35-Jährige als einziger Fahrer nicht einmal im Rennen durchgekommen, zuletzt in Sotschi schaffte er es nicht einmal bis zur Startaufstellung.
  • Frankfurt oder Dortmund? - Pokalfinale elektrisiert die Fans

    Sport

    Beide Teams konnten jeweils zwei Spiele gewinnen, Frankfurt erzielte mehr Tore (10:6). Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat vor dem DFB-Pokalfinale der Opfer des Weihnachtsmarkt-Anschlags in Berlin gedacht. Der Kapitän war wie Marco Russ schon 2006 dabei, als das Finale gegen Bayern München mit 0:1 verloren ging. "Ganz Frankfurt wartet darauf", sagte Eintracht-Kapitän Alexander Meier.
  • Deutschland: Frankfurt und Dortmund bestreiten 74. Pokalfinale

    Sport

    BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erwartet "ein enges, körperbetontes Spiel, das mit Sicherheit spannend wird". Der BVB soll bereits bei Lucien Favre von OGC Nizza vorgefühlt haben. "Das ist mein viertes Pokalfinale, ich möchte diesen Pokal unbedingt gewinnen". Gewinnt die Eintracht, hat sie einen Platz in der EL-Gruppenphase sicher und der Ligasechste (Hertha BSC) muss in die Qualifikation.
  • 1860 hofft nach 1:1 in Regensburg auf Klassenerhalt

    1860 hofft nach 1:1 in Regensburg auf Klassenerhalt

    Sport

    Regensburg - 1860 München darf weiter auf den Klassenerhalt in der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga hoffen. Es lief die 84. Minute, als der Münchner Torhüter Stefan Ortega den "einfach schlecht" geschossenen Strafstoß von Geipl parierte und seiner Mannschaft ein 1:1 (0:1) rettete.
  • Relegation: Jahn Regensburg und 1860 München unentschieden

    Sport

    Das ist die entscheidende Frage, die über den beiden Relegationspartien zur zweiten Bundesliga stand und steht. Lange führte der Jahn . "In so einem Spiel ist auch die Mentalität wichtig". Viel mehr Krimi geht kaum. Viele Zuschauer bekamen daher nur schemenhaft mit, dass Lais nach einer Eckball unbedrängt einköpfte. Nach seiner Führung nach etwas mehr als 100 Sekunden wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber mit einer starken Schlussphase schlugen die Löwen aber zurück.
  • Vettel nimmt Kurs auf Pole Position in Monaco

    Sport

    Gleich sieben Piloten leben im Fürstentum, darunter Lewis Hamilton , Niko Hülkenberg und Max Verstappen . Vor dem Monaco-GP fehlen ihm als Zweiten der WM-Wertung sechs Punkte auf seinen deutschen Rivalen. 2008 im McLaren, 2014 und 2015 im Mercedes wurde der Brite Weltmeister. "Ich bin seit 17 Jahren in der Formel 1 und habe gute Erinnerungen". Nur Jenson Button 2009 und Nico Rosberg im Vorjahr schoben sich dazwischen.