http://s.weltsport.net/picmon/de/2xur_092lU3_l.jpg

Sport

Boateng kann sich durchaus vorstellen, noch einmal den Gang in ein anderes Land anzutreten. Unter Vorgänger Carlo Ancelotti war das noch anders. "Jupp Heynckes schafft gegenüber uns Spielern einen Wohlfühl-Faktor im Klub". In der Wertschätzung der Münchner steht Boateng inzwischen wieder hoch im Kurs. Boateng hat beim deutschen Rekordmeister noch einen Vertrag bis 2021.
  • Darmstadt verpflichtet Schuster als neuen Trainer

    Darmstadt verpflichtet Schuster als neuen Trainer

    Sport

    Schuster erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. "Ich freue mich sehr auf die Aufgabe bei den Lilien. Mein Trainerteam und ich werden ab sofort alles daransetzen, die große Herausforderung mit harter Arbeit zu meistern". Nach seinem Abschied vom Böllenfalltor im Sommer 2016 hatte der Ex-Profi beim Bundesliga-Rivalen FC Augsburg angeheuert, war dort aber im Dezember beurlaubt worden und seitdem ohne Job.
  • Champions League: Achtelfinal-Hit Real gegen Paris SG

    Champions League: Achtelfinal-Hit Real gegen Paris SG

    Sport

    Ebenfalls brisant wird die Begegnung zwischen Chelsea und dem FC Barcelona, während Bayern (gegen Besiktas Istanbul ) und Manchester City (gegen Basel) eher leichte Gegner erwischt haben. Zuletzt setzten sich im Semifinale 2012 die "Blues" durch, drei Jahre zuvor hatten die Katalanen in London in einer dramatischen Partie den Finaleinzug fixiert.
  • Manchester City triumphiert im Derby gegen United

    Manchester City triumphiert im Derby gegen United

    Sport

    Citys Assistenz-Trainer Mikel Arteta soll eine Platzwunde am Kopf erlitten haben. Zunächst geriet er offenbar mit dem brasilianischen City-Goalie Ederson aneinander, mit dem er sich portugiesische Nettigkeiten austauschte. Medien berichteten, dass die Polizei und Ordner einschreiten und beide Seiten voneinander trennen mussten. Mourinho absolvierte anschliessend wie üblich seine Interviews.
  • BVB trifft in Europa League auf Atalanta

    BVB trifft in Europa League auf Atalanta

    Sport

    Auch zu einem Aufeinandertreffen mit dem Dortmundern kann es noch nicht kommen. Die waren als Europa-League-Gruppensieger ebenfalls gesetzt. Nun geht es in der Europa League gegen den SSC Neapel weiter. Die Hinspiele werden am 15. Februar um 19.00 und 21.05 Uhr stattfinden, bevor am 22. Februar zu denselben Uhrzeiten die Rückspiele gespielt werden.
  • LIVE: Europa-League-Auslosung mit RB Salzburg

    LIVE: Europa-League-Auslosung mit RB Salzburg

    Sport

    Für den FC Bayern ist eine Sache schon klar: Sie können nur auf einen Gruppensieger treffen und da sind einige schwere Brocken mit dabei . Am heutigen Montag wird es spannend: Die Auslosung des Achtelfinals der Champions League steht an.
  • Bayern-Spieler in Auto-Unfall verwickelt

    Bayern-Spieler in Auto-Unfall verwickelt

    Sport

    Doch der 32-Jährige und seine Begleiterin vom FC Bayern hatten Glück: Sie blieben unverletzt. Per Handy meldete sich Rafinha beim FCB-Fanclub "Bavarian Eagles" in Gundelfingen, wo er zum sogenannten Spieler-Besuch erwartet wurde. Nun freue er sich, endlich bei den Fans zu sein. Rafinha durfte sich noch in das Goldene Buch der Stadt eintragen und wurde dann vom Fanclubsvorsitzenden Bernd Reichenberger höchstpersönlich zurück nach München chauffiert.
  • Bericht: Bayern an Leverkusens Torwart Leno interessiert

    Bericht: Bayern an Leverkusens Torwart Leno interessiert

    Sport

    Stammkeeper Manuel Neuer ist nach wie vor wegen eines Mittelfußbruches außer Gefecht gesetzt. Laut " Bild " will der FCB den 25-jährigen Nationalkeeper am liebsten schon im Winter nach München locken. Dann läuft Ulreichs Vertrag in München aus - und Leno besitzt eine Ausstiegsklausel für 18 Millionen Euro. Das aktuelle Goalie-Duo Sven Ulreich und Tom Starke reicht den Verantwortlichen um Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nicht aus.
  • Aufregung um Drohne am Wiener Flughafen

    Aufregung um Drohne am Wiener Flughafen

    Sport

    Der Besitzer der Drohne konnte laut Exekutive nicht ausgeforscht werden. "So etwas ist kein Bagatelldelikt", so der Austro-Control-Sprecher. Bei vorsätzlicher Gefährdung der Sicherheit der Luftfahrt drohen bis zu zehn Jahre Haft.
  • Deutscher Doppelsieg in Titisee: Freitag vor Wellinger

    Deutscher Doppelsieg in Titisee: Freitag vor Wellinger

    Sport

    Der dritte Platz ging an Daniel Andre Tande aus Norwegen. Für eine positive Überraschung sorgte der 18 Jahre junge Constantin Schmid, der als allererster Springer auf 133 Meter flog und einen überraschenden achten Platz erreichte. Er landete damit vor seinen Teamkollegen Karl Geiger (14.), Stephan Leyhe (16.) und Markus Eisenbichler (20.). Vor einer Woche in Nischnij Tagil hatte Wellinger vor Freitag und Kraft gewonnen.
  • Bremen: Bartels nach Achillessehnenriss operiert

    Bremen: Bartels nach Achillessehnenriss operiert

    Sport

    Dies ergab eine Untersuchung am Sonntagmorgen. "Fin ist ein sehr wichtiger Spieler - sowohl auf als auch neben dem Platz", sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt. "Aber auch das wird knapp", sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann:. "Die Mannschaft besitzt aber die Qualität, den Ausfall gemeinsam aufzufangen".
  • Transfer von Maxi Romero geplatzt

    Transfer von Maxi Romero geplatzt

    Sport

    VfB-Sportvorstand Michael Reschke wollte den Transfer allerdings, noch nicht verkünden. Das Talent von Vélez Sarsfield aus Buenos Aires sagt dem Radiosender La Red nach Angaben der Sportzeitung "Olé": "Ich werde mit meiner gesamten Familie nach Deutschland gehen".
  • Zweitliga-Kellerkind | Darmstadt feuert Frings!

    Zweitliga-Kellerkind | Darmstadt feuert Frings! "Schmerzhafter Schritt"

    Sport

    Diese Information gab der Verein am Samstagnachmittag bekannt. Auch Frings Co-Trainer Björn Müller muss seinen Hut nehmen. Rüdiger Fritsch, Präsident der Lilien, sagte über den Schritt: "Nach intensiver Analyse der aktuellen sportlichen Entwicklung sind wir aber zu der Auffassung gelangt, diesen schmerzhaften Schritt vollziehen zu müssen".
  • Scholl kritisiert junge Trainer

    Scholl kritisiert junge Trainer

    Sport

    Der Grund: Die neue Trainergeneration sei "nicht mehr wirklich an den Menschen und den Fußballern interessiert". Mehmet Scholl geht in seiner Radiosendung "Mehmets Schollplatten" mit der neuen Trainer-Generation in Deutschland hart ins Gericht.