http://static1.heilbronnerstimme.de/storage/image/6/3/1/0/2960136_default-artikel_1q9CLw_4JbigF.jpg

Sport

Die Beamten erlitten "schmerzhafte Knalltrauma", wie es in der Mitteilung heißt. Ihre einheitliche militärähnliche Kleidung mit dem Aufdruck "FOOTBALLARMY DYNAMO DRESDEN " und das martialische Transparent " KRIEG DEM DFB " hat der Truppe bundesweit mediales Aufsehen gesichert.
  • BVB: Außenbandriss bei Castro bestätigt

    BVB: Außenbandriss bei Castro bestätigt

    Sport

    Das teilte der BVB via Twitter mit. Bei Neuzugang Maximilian Philipp, der sich am Samstag schwer am Knie verletzt hat, sind derweil weitere Untersuchungen für eine exakte Diagnose notwendig. Castro war in der 44. Minute von seinem Gegenspieler Wendell gefoult worden, der danach die Rote Karte gesehen hatte. Mit einer Diagnose sei frühestens am Dienstag zu rechnen.
  • City dreht Partie gegen Arnautovic-Club

    City dreht Partie gegen Arnautovic-Club

    Sport

    Der Spanier David Silva, der seinen Vertrag am vergangenen Donnerstag bis 2020 verlängert hatte, erlöste City in der 83. Minute. Der FC Arsenal mit dem deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil hat in der englischen Premier League nach drei Siegen nacheinander einen Dämpfer erlebt.
  • Ancelotti schießt gegen Bayern

    Ancelotti schießt gegen Bayern

    Sport

    Davon erholt man sich nicht", sagte Ancelotti in der italienischen TV-Show "La Domenica Sportiva". Ich habe eine Art zu arbeiten, die ich nicht ändere. "Glaubt man den Medien, wurde ich bei den Bayern gefeuert, weil ich fünf große Spieler gegen mich hatte", ärgert sich der Italiener in einem Interview mit ‚Italia1'.
  • Heldt verhandelt weiter über Beförderung bei Hannover 96

    Heldt verhandelt weiter über Beförderung bei Hannover 96

    Sport

    Wehrle hatte sich in der vergangenen Woche schon einmal ähnlich geäußert. Den habe man erst nach dem betreffenden Telefonat hinzugezogen, betonte Spinner. Dem Vernehmen nach empfand Heldt den früheren Bundesligatrainer als eine Art Aufpasser für seine Arbeit. Köln teilte später mit, dass Heldt keine Option mehr sei.
  • "Ich bin geschockt" - Union Berlin entlässt Jens Keller

    Sport

    Liga mit aktuell drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Lutz Munack, Geschäftsführer Sport bei Union erklärte den Rauswurf auf der Klub-Homepage: "Es ist ein harter Schnitt, den wir vollziehen, weil wir ihn für notwendig halten".
  • Boris Becker zu Insolvenzverfahren:

    Boris Becker zu Insolvenzverfahren: "Ich bemühe mich, die Schulden zu zahlen"

    Sport

    Allerdings streiten wir uns über die Zinsen. Becker dazu: "Sie wollen Zinsen im hohen zweistelligen Bereich, ich nicht, weil es anders ausgemacht war". Seit seinem phänomenalen Sieg in Wimbledon 1985 führt Becker ein Leben auf der Überholspur, das stets von der Öffentlichkeit verfolgt wird. Becker über seinen runden Geburtstag: "Es hat verdammt nochmal weh getan".
  • Kein Heynckes-Nachfolger | Hasenhüttl: Bin noch nicht reif für Bayern

    Kein Heynckes-Nachfolger | Hasenhüttl: Bin noch nicht reif für Bayern

    Sport

    Der Trainer von Bayern-Konkurrent RB Leipzig kann sich den Job als Nachfolger von Jupp Heynckes bei den Bayern momentan jedenfalls nicht vorstellen, sagte der Österreicher vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim. Was den 50-Jährigen zu dieser Ansicht bringt? Auch wenn Heynckes Nachbesserungen am Aufgebot im Januar grundsätzlich kritisch bewertet: "Im Winter jemand Adäquates zu finden, der dir noch dazu für ein zwei Jahre hilft, das ist nicht einfach", erklärte Heynckes: ...
  • Heynckes arbeitet beim FC Bayern ohne Vertrag

    Heynckes arbeitet beim FC Bayern ohne Vertrag

    Sport

    Dieses kuriose Detail verriet er am Sonntag - ganz überraschend ist es aber nicht. Den ersten Advent verbrachte Jupp Heynckes in der Münchner Innenstadt. Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen fordere ihn "immer wieder auf, vorbeizukommen und meinen Vertrag zu unterschreiben", so Heynckes, der seinen Posten am Saisonende wieder räumen wird.
  • Goretzka:

    Goretzka: "Ich heiße nicht Zinedine Zidane"

    Sport

    Wenn er eine Tätlichkeit gesehen hätte, dann hätte er mich zur Seite gezogen. Das "impulsive Aufstehen" bekam der Kölner Salih Özcan, der den Mittelfeldspieler zuvor gefoult hatte, zu spüren: Goretzka rammte ihm den Kopf in den Bauch. Natürlich lag der Vergleich nahe, aber der vermeintliche Übeltäter räumte umgehend mit einem Generalverdacht auf: "Ich heiße nicht Zinédine Zidane", ließ Nationalspieler Leon Goretzka am Samstagabend wissen - was zunächst einmal sachlich genommen richtig war: "Es ...
  • Hasenhüttl noch nicht bereit für Heynckes-Nachfolge

    Hasenhüttl noch nicht bereit für Heynckes-Nachfolge

    Sport

    Noch sei aber kein Wechselwunsch an den Coach herangetragen worden. "Wir hatten auf der Stürmerposition Mario Mandzukic und Mario Gomez und haben trotzdem im Sommer noch Claudio Pizarro dazu geholt", erzählte Heynckes und ergänzte: "Der kam mit ein paar Kilo Übergewicht, aber wir haben ihn noch mal richtig in Form gebracht".
  • Feuz fährt in Beaver Creek aufs Podest - nur Svindal ist schneller

    Feuz fährt in Beaver Creek aufs Podest - nur Svindal ist schneller

    Sport

    Beat Feuz muss sich nach dem Sieg in Lake Louise in der zweiten Abfahrt des Olympia-Winters mit Rang 2 begnügen. Für den Norweger ist es auf der "Birds of Prey" bereits der vierte Abfahrts-Triumph nach 2008, 2013 und 2015. Weltcupsieg gefeiert, den ersten seit dem Super-G im Jänner 2016 in Kitzbühel und einer neuerlichen Knieoperation. Besser lief es Mauro Caviezel , der nach Bestzeit im obersten Streckenabschnitt auf Rang 13 fuhr.
  • BVB droht Ausfall von Philipp und Castro

    BVB droht Ausfall von Philipp und Castro

    Sport

    Philipp erlitt im Liga-Spiel bei Bayer Leverkusen schon nach vier Minuten eine Knieverletzung, als er nach einem Zweikampf mit Jonathan Tah unglücklich auf dem Boden aufkam. "Beide werden uns lange fehlen", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Genaue Diagnosen waren zunächst nicht möglich, da das Knie bei Philipp und das Sprunggelenk bei Castro stark geschwollen waren.
  • Messi-Bruder nach mysteriösem Unfall festgenommen

    Messi-Bruder nach mysteriösem Unfall festgenommen

    Sport

    Aktuell soll sich der 35-Jährige in einem Krankenhaus in der argentinischen Stadt Rosario befinden und von der Polizei bewacht werden. Demnach sei das Boot nach dem Unfall, an dem Matias Messi beteiligt war, blutverschmiert vorgefunden worden.
  • Herrmann triumphiert sensationell im Sprint

    Herrmann triumphiert sensationell im Sprint

    Sport

    Platz 13 durch Franziska Hildebrand als beste im Team war das schlechteste Ergebnis der deutschen Damen im Weltcup seit 2009. Ich wusste, dass ich gut drauf bin. "Sie kann sich sehr gut fokussieren", lobte Bundestrainer Gerald Hönig seine Läuferin. Franziska Preuss in den 30 und Karolin Horchler sind beim Verfolgungsrennen am Sonntag auch mit von der Partie.
  • Deutschland spielt gegen Mexiko, Schweden und Südkorea

    Deutschland spielt gegen Mexiko, Schweden und Südkorea

    Sport

    Juli statt. Alle Infos zum Duell der beiden Nationen in Russland. Deutschland könnte als erst drittes Team nach Italien 1938 und Brasilien 1962 seinen Titel verteidigen. Chicharito (Mexikanischer Nationalspieler): "Ich freue mich drauf". Gastgeber Russland bestreitet das Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien. "Unser Land kann die WM kaum erwarten".