https://images.sport1.de/imagix/filter2/jpeg/_set=article_main,focus=51x27/imagix/31555159-c623-11e7-b3ce-f80f41fc6a62

Sport

Er erschien freiwillig zum Medientermin, weil er die Wahrheit erzählen wollte. Lille. "Ich habe keine Probleme bei PSG. Ich war glücklich, als ich Barcelona verließ und ich bin jetzt glücklich". "Falsch!", meinte der Coach. "Ich höre, dass Tite Probleme mit Neymar hat, aber ich habe es satt, das zu hören", erklärte der Teamchef. Denn kaum hatte Tite ausgesprochen, weinte Neymar los, bedankte sich beim Coach, stand auf - und ließ ein ratloses Publikum zurück.
  • Neureuther gewinnt Weltcup-Slalom in Levi

    Neureuther gewinnt Weltcup-Slalom in Levi

    Sport

    Am Sonntag war im ersten Durchgang nur Dave Ryding schneller als der beste deutsche Weltcup-Sportler. "Das ist unglaublich, ganz ehrlich", sagte Neureuther. Levi - Felix Neureuther befindet sich zum Auftakt des olympischen Winters offensichtlich in sehr guter Form. Zudem kritisierte der Ski-Alpin-Star das IOC.
  • Motorrad: Marc Marquez zum 4. Mal Moto-GP-Weltmeister

    Motorrad: Marc Marquez zum 4. Mal Moto-GP-Weltmeister

    Sport

    WM-Titel zu fixieren. Über den Sieg am Circuit Ricardo Tormo darf sich sein Team-Kollege Dani Pedrosa freuen. Der Teamkollege und Landsmann von Marquez setzte sich nach einem Überholmanöver in der letzten Runde ganz knapp vor Johann Zarco durch.
  • Toro Rosso über Renault empört

    Toro Rosso über Renault empört

    Sport

    Marko ätzte, in der Garage sehe es aus wie im "Ersatzteillager eines Oldtimerhandels". Cyril Abiteboul, Geschäftsführer der Sportabteilung von Renault, hatte Toro Rosso vorgeworfen, dass die Probleme der Antriebsteile primär von Toro Rosso selbstverschuldet wurden.
  • Podolski plant Wechsel nach Brasilien

    Sport

    Seit Juli stürmt Podolski in der japanischen "J-League". Fünf Treffer hat er in zwölf Einsätzen erzielt. Doch wie er im brasilianischen Fernsehen mitteilte, plant Podolski nach Ablauf des Kontrakts einen Wechsel nach Südamerika.
  • Vertrag von

    Vertrag von "Effzeh"-Trainer Stöger gilt auch für 2. Liga"

    Sport

    Durch seine großen Erfolge in den ersten vier Amtsjahren erarbeitete sich Stöger jede Menge Kredit, der ihn bisher vor dem verfrühten Aus bewahrte. "Alle Verträge, inklusive die der Geschäftsführung, gelten für die zweite Liga", sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle der Deutschen Presse-Agentur.
  • Shiffrin führt in Levi, Debakel für ÖSV-Damen

    Shiffrin führt in Levi, Debakel für ÖSV-Damen

    Sport

    Beim Sieg der Slowakin Petra Vlhova vor Favoritin Mikaela Shiffrin (USA) holte die Athletin aus Germering den für die Winterspiele in Südkorea geforderten Top-Acht-Rang. Meillard machte im 2. Lauf sechs Positionen gut. Insgesamt konnten sich alle vier im zweiten Lauf vertretenen Schweizerinnen verbessern. Die Engelbergerin Denise Feierabend machte gegenüber dem ersten Durchgang gar 14 Ränge gut und wurde letztlich Sechzehnte.
  • Hope Solo beschuldigt Sepp Blatter der sexuellen Belästigung

    Hope Solo beschuldigt Sepp Blatter der sexuellen Belästigung

    Sport

    Blatter soll ihr an den Hintern gefasst haben, direkt bevor sie auf die Bühne gegangen sei. "Die Vorwürfe sind so lächerlich wie der Penalty für die Schweizer Nationalmannschaft am Donnerstag". Blatter stand auf der Bühne neben ihr. "In der Folge musste ich mich komplett zusammenreissen, um meiner Team-Kollegin die grösste Auszeichnung ihrer Karriere zu übergeben und mit ihr zu feiern".
  • Werder Bremen ernennt Kohfeldt zum Cheftrainer

    Werder Bremen ernennt Kohfeldt zum Cheftrainer

    Sport

    Sein erstes Punktspiel als Interimscoach am vergangenen Sonntag verlor er bei Eintracht Frankfurt 1:2. Das nächste Bundesliga-Spiel bestreitet Werder am 19. "Florian Kohfeldt soll die Mannschaft aus dem Tabellenkeller führen", sagte Baumann. Derzeit stehen die Bremer mit nur fünf Punkten aus elf Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz - einen Sieg gab es für Werder in dieser Saison noch gar nicht.
  • UEFA sperrt Franzosen Evra nach Attacke gegen Fan

    UEFA sperrt Franzosen Evra nach Attacke gegen Fan

    Sport

    Nun entschied die Uefa-Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer: Evra wird bis zum 30. Juni 2018 für alle europäischen Klubwettbewerbe gesperrt. Der 36-Jährige sah daher schon vor der Partie die Rote Karte. Evra war vor der Partie bei Vitória Guimarães in der Europa League in einen Streit mit den eigenen Fans verwickelt und versuche, einen Zuschauer zu treten.
  • Hirscher-Comeback in Levi

    Hirscher-Comeback in Levi

    Sport

    In einem Interview mit der Onlineausgabe der Kronenzeitung berichtete der Skirennläufer auch, dass er nicht in Levi bremsen werde oder mit weniger Risiko an den Start geht. Die Konkurrenz freilich spekuliert damit, dass Hirscher sich stark zurückmelden wird. Hirscher hatte sich im Sommertraining einen Knöchelbruch zugezogen und nahm erst am Montag das Ski-Training wieder auf.
  • Kroatien marschiert Richtung WM

    Sport

    Die Schweizer jubeln über den 1:0-Auswärtssieg in Nordirland. Für Kroatien stellte Topstar Luka Modric von Real Madrid per Foulelfmeter (13.) schon früh die Weichen auf Sieg. Mit Torhüter Yann Sommer und Denis Zakaria (beide Borussia Mönchengladbach) sowie Steven Zuber (1899 Hoffenheim) in der Startelf zeigte sich das Team von Nationaltrainer Vladimir Petkovic unbeeindruckt von der hitzigen Atmosphäre.
  • Kroatien macht großen Schritt Richtung WM

    Kroatien macht großen Schritt Richtung WM

    Sport

    Das Rückspiel steigt am Sonntag in Piräus. Griechenlands Torwart Orestis Karnezis hatte zuvor den Ball vertändelt und Gäste-Stürmer Nikola Kalinic bei der anschließenden missglückten Rettungstat umgesäbelt. Unter dem ehemaligen GC-Coach Michael Skibbe fand Griechenland zu den Stärken zurück, die den Europameister 2004 etwa unter Otto Rehhagel ausgezeichnet hatte, nämlich defensive Stabilität.
  • FC Kaiserslautern hat wohl Investor in Aussicht

    FC Kaiserslautern hat wohl Investor in Aussicht

    Sport

    Wie das SWR-Sportmagazin "Flutlicht" berichtet, soll sich die Stadt Kaiserslautern in aussichtsreichen Verhandlungen über den Verkauf des Fritz-Walter-Stadions befinden. Voraussetzung für einen Einstieg des Investors sei, dass der FCK seine Profiabteilung ausgliedert. Der Vorstand will das bei der Jahreshauptversammlung am 3. Dezember vorstellen.
  • Mainz 05 verliert Testspiel in Länderspiel-Pause

    Mainz 05 verliert Testspiel in Länderspiel-Pause

    Sport

    Seine einzigen beiden Pflichtspielsiege hatte der Tabellen-Vorletzte in den ersten Runden des DFB-Pokals gegen Würzburg und Hoffenheim gefeiert. Pelle van Amersfoort (21.) und Jordy Bruijn (90.) waren für Heerenveen erfolgreich. Bote Baku hatte für die Mainzer zunächst das 1:0 erzielt (11. Minute), ehe die Gastgeber bis zur 53. Minute mit 1:5 in Rückstand gerieten. Gerrit Holtmann (60.) und Kenan Kodro (73.) verkürzten.