http://www.dtoday.de/cms_media/module_img/1302/651281_1_lightbox_5915e564c2a2d.jpg

Sport

Die Ablösesumme für den marokkanischen Nationalspieler beträgt 17 Millionen Euro. Als Leihgebühr waren schon drei Millionen Euro geflossen. Bislang kam Benatia bei Juventus auf 18 Pflichtspiel-Einsätze in dieser Saison. Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge dankte Benatia für zwei erfolgreiche Jahre beim deutschen Rekordmeister und wünschte ihm insbesondere für das Champions-League-Finale am 3.
  • Bahrain: Die Rolle des DFB beim FIFA-Kongress

    Bahrain: Die Rolle des DFB beim FIFA-Kongress

    Sport

    DFB-Präsident Reinhard Grindel hat drei Tage nach der Entlassung der beiden Vorsitzenden der FIFA-Ethikkommission erneut sein Bedauern über die Entscheidung geäußert. Darüber hinaus spiegelten die Neubesetzungen besser "die geografische und geschlechterspezifische Vielfalt" wider, "die eine internationale Organisation wie die FIFA auszeichnen muss".
  • Sport Allgemein: Boxen: Joshua-Lager rechnet mit Rückkampf gegen Klitschko

    Sport Allgemein: Boxen: Joshua-Lager rechnet mit Rückkampf gegen Klitschko

    Sport

    Fortsetzung folgt - wenn Klitschko das will. " Was für ein Kampf! ". Die deutliche Mehrheit der Box-Legenden sowie der Faustkampf-Experten aus aller Welt rund um den Ring in Wembley waren sich einig, dass der einstige Dreifach-Weltmeister einen großartigen Kampf geboten hatte, auf Augenhöhe, auf Messers Schneide, Top-Niveau.
  • Verteidiger Trimmel verlängert Vertrag bei Union Berlin

    Verteidiger Trimmel verlängert Vertrag bei Union Berlin

    Sport

    Der Börse Express übernimmt keinerlei Haftung. "FC Union Berlin ist ein besonderer Verein in einer außergewöhnlichen Stadt, deshalb freue ich mich auf zwei weitere Jahre", sagte Trimmel nach seiner Unterschrift. Trimmel absolvierte 89 Pflichtspiele für Union und erzielte dabei einen Treffer. In der laufenden Saison gehört der Rechtsverteidiger zum absoluten Stammpersonal von Trainer Jens Keller und verpasste verletzungsbedingt lediglich eine Partie.
  • Tuchel-Berater: Kein Kalkül hinter Watzke-Interview

    Tuchel-Berater: Kein Kalkül hinter Watzke-Interview

    Sport

    Denn die Woche war geprägt von medialen Wellen ausgelöst von einem Interview des BVB-Geschäftsführeres Hans-Joachim Watzke, der ein gestörtes Verhältnis zu seinem Trainer einräumte und einen Vertrauensbruch andeutete. "Ich bin Arbeitnehmer und gebe alles, um die Ziele zu erreichen". Die Pressekonferenz vor der Partie stand jedoch ganz im Zeichen des Zoffs zwischen Coach Thomas Tuchel und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.
  • Formel 1: Alonsos Leiden setzt sich fort

    Formel 1: Alonsos Leiden setzt sich fort

    Sport

    Für den motorsportlichen Seitensprung lässt er sogar den zeitgleichen Großen Preis von Monaco aus. Wie der McLaren-Fahrer im Vorfeld des Grand Prix von Spanien erklärte, sei eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags denkbar. In keinem der bisherigen vier Saisonrennen sah der Asturier die Zielflagge, im letzten Grand Prix in Sotschi vor zwei Wochen kam er gar nicht erst bis zum Start.
  • Man United und Ajax Amsterdam im Europa-League-Finale

    Man United und Ajax Amsterdam im Europa-League-Finale

    Sport

    Ajax verlor bei Olympique Lyon mit 1:3 (1:2), zog aber dank des 4:1 aus dem Hinspiel in das Finale ein. Manchester gilt zwar als favorisiert, das junge Team aus Holland aber ist nach den jüngsten internationalen Auftritten nicht zu unterschätzen.
  • Vettel zu Mercedes? "Da wäre er plem-plem"

    Sport

    Das rote Duo verwies die Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die Plätze drei und vier. Der Mercedes-Pilot setzte sich am Start nach wenigen Metern vor Vettel und feierte nach packenden Schlussrunden den ersten Sieg seiner Karriere in der Königsklasse.
  • Juve will mit Khedira ins Königsklassen-Finale

    Juve will mit Khedira ins Königsklassen-Finale

    Sport

    Entscheidender Mann bei den Turinern war dabei der Argentinier Gonzalo Higuain , der beide Treffer markierte und damit die Tür für die Italiener ins Finale der Königsklasse weit aufstoß. Juventus , das früh Mittelfeldmann Sami Khedira mit einer Muskelblessur verlor, nutzte diese gnadenlos aus. Der Titel fehlt noch in seiner Trophäensammlung.
  • Nach Aufgabe in Madrid: Kann Angelique Kerber in Rom aufschlagen?

    Nach Aufgabe in Madrid: Kann Angelique Kerber in Rom aufschlagen?

    Sport

    Mit Blick auf die French Open werde Kerber "kein Risiko eingehen, insofern steht hinter Rom derzeit noch ein Fragezeichen", erklärte Thron. Das zweite Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison beginnt am 28. "Im letzten Spiel habe ich ein bisschen was im hinteren linken Oberschenkel gespürt und gleich gemerkt, dass es keinen Sinn hat, weiter zu spielen", sagte Kerber nach der Partie.
  • Djokovic in Madrid kampflos im Halbfinale

    Djokovic in Madrid kampflos im Halbfinale

    Sport

    Der an Position zwei gesetzte Serbe steht damit kampflos im Halbfinale, wo er auf den Sieger der Partie zwischen David Goffin und Rafael Nadal trifft. "Ich möchte für die kommenden Wochen kein Risiko eingehen und schon gar nicht für Roland Garros", ließ Nishikori verlauten. Er hatte dann trotz mehrwöchiger Pause auch für das Turnier in Barcelona absagen müssen und erst diese Woche in Madrid sein Comeback gegeben.
  • Formel 1: Vettel setzt sich in Bahrain durch

    Formel 1: Vettel setzt sich in Bahrain durch

    Sport

    Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:33:53,374 Std., 2. In beiden Einheiten war der gebürtige Heppenheimer, der 2010 und 2012 zu seinen Red-Bull-Zeiten zweimal auf Pole in Bahrain gestanden hatte, der Schnellste. GP-Sieg freuen. Der Deutsche kam vor Hamilton, Bottas, Räikkönen, Ricciardo, Massa, Pérez, Grosjean, Hülkenberg, Ocon, Wehrlein, Kvyat und Palmer über die Ziellinie.
  • Metzelder hält Watzkes Kritik an Tuchel für Kalkül

    Metzelder hält Watzkes Kritik an Tuchel für Kalkül

    Sport

    Denn der Tenor war eindeutig: der 43-jährige Fußballlehrer hat beim Vizemeister fertig! Auch in der Mannschaft scheint Tuchel nicht ausschließlich Befürworter seiner Person zu haben. Auch dem Trainer, wie er betont: "Ein solcher Wunsch ist nicht an uns herangetragen worden". Auf die Frage, wie sein Verhältnis zu Watzke sei, wich Tuchel nach dem 2:1 gegen Hoffeheim aus: "Ich kommentiere das nicht, weil das ein Pingpong-Spiel wird".
  • Streit über Tuchel Gerüchte über Favre - Läuft beim BVB bereits die Trainersuche?

    Streit über Tuchel Gerüchte über Favre - Läuft beim BVB bereits die Trainersuche?

    Sport

    Dass sich der Vereins- und Ligapräsident nun so deutlich positioniert, deutet auf unüberbrückbare Differenzen hin und schürt die Gerüchte über eine vorzeitige Trennung von Tuchel schon vor dem Vertragsende 2018. Tuchel und einige Spieler hatten angegeben, sich vom Geschäftsführer gedrängt gefühlt zu haben, am Tag nach dem Anschlag zu spielen. Der Coach war für seinen Umgang mit der Situation allgemein gelobt worden.
  • Anschlag auf BVB: Ermittler finden verdächtige Aufzeichnungen

    Anschlag auf BVB: Ermittler finden verdächtige Aufzeichnungen

    Sport

    Bei einer Hausdurchsuchung haben Ermittler einen Collegeblock mit verdächtigen handschriftlichen Aufzeichnungen gefunden, die laut Gutachter mit hoher Wahrscheinlichkeit von Sergej W. Bei dem Anschlag waren der Spieler Marc Bartra und ein Polizist verletzt worden. Diese seien gut versteckt gewesen und liefern neue Beweise. Belastet wird der angebliche Täter, der die Tat bestreitet, weiterhin vor allem durch verdächtige Transaktionen an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart, die er gemacht ...