http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.ffa54bdb-d214-4e9c-8325-42807ac6d7d8.original1024.jpg

Medizin

Tuchel hatte sich einen öffentlichen Disput mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Nun ist es auch amtlich: Tuchel bestätigte in einem Twitter Account seine Entlassung nach einem entsprechenden Bericht der " Bild " Zeitung. Laut Informationen der " Bild " (Montag) soll die vermeintliche Abfindung den Verein stolze 2,9 Millionen Euro kosten. Für den BVB stellt sich die Frage, ob Lucien Favre der richtige Nachfolger ist.
  • Deutschland: Betrugsverdacht gegen 230 ambulante Pflegedienste

    Deutschland: Betrugsverdacht gegen 230 ambulante Pflegedienste

    Medizin

    Aus dem Bericht "Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen durch russische Pflegedienste" gehe zudem hervor: Viele der beschuldigten ambulanten Pflegedienste und ihre Betreiber sollen auch in diverse andere kriminelle Machenschaften verwickelt gewesen sein, darunter Geldwäsche, Schutzgeldzahlungen und Glücksspiel.
  • Wisente im Rothaargebirge: Artenschutzverein muss sich um Schutz der Bäume kümmern

    Medizin

    Im Streit um freilebende Wisente in Schmallenberger Wäldern urteilt heute das Oberlandesgericht in Hamm. Nicht nur die Wisente, auch die Bäume müssen künftig geschützt werden. Kläger in den Verfahren sind zwei Forstwirte. Die Wisente waren im April 2013 freigelassen worden. Von seinerzeit acht Tieren wuchs die Herde bis zum vergangenen Herbst auf 22 an.
  • Gabriel fordert Widerstand Europas gegen Trump

    Gabriel fordert Widerstand Europas gegen Trump

    Medizin

    Wer dieser US-Politik nicht entgegentrete, mache sich mitschuldig, sagte der SPD-Politiker der "Rheinischen Post". Gabriel sprach weiter von einem "Ausfall der Vereinigten Staaten als wichtige Nation". Sie bezog sich dabei auf den ernüchternden G7-Gipfel in Italien am Wochenende und den bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens. "Die Trump-Administration will Klima-Abkommen kündigen, in Krisenregionen aufrüsten und Menschen aus bestimmten Religionskreisen nicht einreisen lassen".
  • CDU warnt vor übereiltem Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

    Medizin

    Grünen-Verteidigungspolitikerin Agnieszka Brugger nannte es eine "Unverschämtheit", dass die Bundesregierung Besuchserleichterungen am türkischen Nato-Stützpunkt Konya nun als Verhandlungserfolg verkaufe. Auch ein Besuchsantrag des Linke-Abgeordneten Jan van Aken für Konya wurde Anfang März abgelehnt. Ankara macht sie für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich.
  • Terroranschlag in Manchester: Polizei weitet Ermittlungen aus

    Medizin

    Des Weiteren soll Abedi bereits im Alter von 16 Jahren während der Schulferien am bewaffneten Aufstand gegen Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi teilgenommen haben. 116 Menschen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Nach zwei Festnahmen am Samstag hatte die Polizei am Sonntag zwei weitere Verdächtige festgenommen.
  • Trump - Habe das Recht zum Informationsaustausch mit Russland

    Medizin

    Die Informationen stammten von dem Geheimdienst eines mit den USA befreundeten Landes - und hätten nicht weitergegeben werden dürfen. Er machte sich über den Sturm der Entrüstung rund um das Gespräch lustig. Aus Russland kam in der Angelegenheit ein heftiges Dementi. Flynn sei "ein guter Kerl". Zwar soll Trump die Quelle nicht genannt haben. Der Präsident habe mit seinem Gespräch eine bedeutende Kooperation mit einem US-Partner gefährdet.
  • Acht Tage, acht Erkenntnisse: Trumps Ausflug in die Welt

    Medizin

    Juncker gab am Freitag vor dem G7-Gipfel in Taormina auch indirekt wieder, dass dazu die Worte "bad, very bad" gefallen seien. Die Arbeitsgespräche waren kurz, und der zweite Anlass seiner Anwesenheit in der europäischen Hauptstadt, nämlich die Tagung der Staats- und Regierungschefs der Nato , wurde auf potemkinsche Weise inszeniert.
  • Ergebnisloses Krisengespräch: Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

    Medizin

    An dem Einsatz in Incirlik sind rund 260 deutsche Soldaten beteiligt. Außenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) hatte die Drohung des Abzugs aus Incirlik vor wenigen Tagen auf deutsche Soldaten in Konya ausgeweitet. Intern machten sich jedoch weder die beiden Ministerien noch das Kanzleramt Hoffnung, dass mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine Lösung gefunden werden könne.
  • ROUNDUP 2: Trump will nächste Woche über Klimaschutzabkommen entscheiden

    ROUNDUP 2: Trump will nächste Woche über Klimaschutzabkommen entscheiden

    Medizin

    Am Vormittag verlautete allerdings, beim Thema Handel gebe es "bedeutende Fortschritte". Bei Italiens Premier Paolo Gentiloni hielt sich die Überraschung über den Dissens in Klimaschutzfragen am G-7 in Grenzen. Besonders Merkel hatte sich für die Beschlüsse der UN-Klimakonferenz starkgemacht. Umweltschützer begrüßten, dass eine Aufweichung des Abkommens verhindert worden sei.
  • BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

    Medizin

    Sie spielten aggressiv am Mann und wenn sie den Ball erobert hatten, ging es rasant nach vorn, wie nach einer halben Stunde, als Ante Rebic einen Gegenstoß abgeklärt zum 1:1 verwertete. und 4.). Rebic , der zuvor schon BVB-Keeper Roman Bürki zu einer Parade gezwungen hatte, glich in der 29. Minute aus. Die in Sachen Pokalfinale zuletzt leidgeprüften BVB-Fans jubelten ein erstes Mal an diesem Abend ausgelassen.
  • Vor dem G7-Gipfel: Juncker bestätigt Trump-Kritik an Deutschland:

    Vor dem G7-Gipfel: Juncker bestätigt Trump-Kritik an Deutschland: "Bad heißt"

    Medizin

    Inzwischen hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker die Beschwerde Trumps über Deutschland bestätigt. Die Übersetzung sei übertrieben. "Man muss das richtigstellen", sagte er. So hat Trump sich anders als seine Vorgänger bisher nicht ausdrücklich hinter den Artikel 5 der NATO-Charta - also die gegenseitige Beistandspflicht - gestellt, was vor allem die Osteuropäer verunsichert.
  • International: Juncker bestätigt Trumps Deutschland-Kritik

    International: Juncker bestätigt Trumps Deutschland-Kritik

    Medizin

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bestätigt nun Trumps Kritik. Der Kommissionschef bezeichnete Schilderungen als übertrieben, wonach Trump sich ausgesprochen aggressiv über Deutschland geäußert habe. "Wir werden weiter kämpfen für das, von dem wir glauben, dass es richtig ist: Das ist freier, offener und fairer Handel", sagte Cohn. Juncker habe sich um einen freundlichen Ton bemüht, sei in der Sache aber hart geblieben.
  • Studie: Deutsches Hartz IV Modell für Österreich?

    Studie: Deutsches Hartz IV Modell für Österreich?

    Medizin

    In der ÖVP wehrte man sich: "Das ist ein Musterbeispiel für alten Politikstil", erklärte Generalsekretärin Elisabeth Köstinger. Sie warf umgekehrt der SPÖ vor, "irgendeine Studie aus dem Finanzministerium" über die Medien veröffentlicht zu haben, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz nicht nur nicht kenne, "sondern nicht einmal wusste, dass es sie gibt".
  • Schüsse aus Auto: 25-Jähriger feuerte Waffe am GTI-Treffen ab

    Schüsse aus Auto: 25-Jähriger feuerte Waffe am GTI-Treffen ab

    Medizin

    Auf Höhe des Casinos öffnete der Burgenländer plötzlich das Fenster und gab mehrere Schüsse ab, Passanten alarmierten die Polizei. Der Wagen wurde bald ausgeforscht. Von der Beweislast in die Ecke gedrängt, zeigte sich der Burgenländer teilweise geständig. Er habe während dieser Fahrt auch seine Pistole aus dem Fenster gehalten, jedoch nicht damit geschossen sondern lediglich einen Böller aus dem Fenster geworfen.