http://p5.focus.de/img/fotos/origs7788841/3938514784-w630-h472-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-171101-99-685807-large-4-3.jpg

Medizin

Bei den beiden Kontrollgruppen konnte hingegen keine signifikante Zunahme der grauen Substanz im Hippocampus festgestellt werden. Die Wissenschaftler erfassten die graue Substanz der Teilnehmer zunächst vor Studienbeginn. "Spiele wie ‚Super Mario 64', die den Hippocampus aktivieren, scheinen hier Potential zu haben", erklärt Sylvie Belleville, Ko-Autorin der Studie. Ein Abbau im Hippocampus gilt als beteiligt an Demenzerkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit.
  • Er muss 20 Liter Wasser am Tag trinken

    Er muss 20 Liter Wasser am Tag trinken

    Medizin

    Von Medizinern wird meist dazu geraten, pro Tag zwei bis drei Liter zu sich zu nehmen. Nur etwa 60 Menschen leiden in Deutschland an Diabetes insipidu renalis. "Nur bei rechtzeitiger Diagnose und Therapie besteht eine Überlebenschance". Der Sennestädter hat sich mit seiner Krankheit abgefunden - allerdings nicht mit dem extremen Schlafmangel und dem damit einhergehenden permanenten Erschöpfungszustand .
  • EU-Staaten verlängern Glyphosat-Zulassung um fünf Jahre

    EU-Staaten verlängern Glyphosat-Zulassung um fünf Jahre

    Medizin

    Mitten in der Debatte um eine Neuauflage der großen Koalition hat SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks ihrem CSU-Kollegen Christian Schmidt Vertrauensbruch vorgeworfen. Brüssel - Die EU-Länder haben die Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat für weitere fünf Jahre gebilligt. Schmidt begründete das Abstimmungsverhalten in Brüssel damit, dass die EU-Kommission "sich ohnehin für die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat entschieden" hätte.
  • Multiresistenter Keim: DM ruft

    Multiresistenter Keim: DM ruft "Naturschön" Peelingsmaske zurück

    Medizin

    Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf dem Tiegeletikett zu erkennen. Der Krankenhauskeim "Pseudomonas aeruginosa" ist gegen mehrere Antibiotika resistent und besonders für Menschen, die an Immunschwäche leiden, gefährlich. Das Bakterium "zählt weltweit zu den häufigsten Ursachen von nosokomialen Lungenentzündungen bei Beatmung, Wund- und Harnwegsinfektionen; die Bakterien können auch eine Blutstrominfektion ( Sepsis ) auslösen", schreibt das Robert Koch-Institut ( RKI ).
  • Frau stirbt nur drei Tage nach Leukämie-Diagnose

    Frau stirbt nur drei Tage nach Leukämie-Diagnose

    Medizin

    Montag musste sie ins Krankenhaus. Doch die von ihrem Hausarzt und einem weiteren Arzt verschriebenen Tabletten und Bettruhe halfen nicht, Gemmas Zustand verschlechterte sich weiter. Am Freitagmorgen wurde dem Sky-Moderator mitgeteilt, dass seine Frau nur noch wenige Stunden zu leben habe. Die Familie verabschiedete sich - und am frühen Abend war alles vorbei.
  • Erste UN-Helfer kehren in den Jemen zurück [1:35]

    Erste UN-Helfer kehren in den Jemen zurück [1:35]

    Medizin

    Die von der von Saudi-Arabien geführten Allianz sunnitischer Staaten verhängte Blockade über die Häfen des Landes blieb aber zunächst in Kraft. Die Allianz sagte eigentlich auch die Freigabe der Häfen Hodeida und Salif am Roten Meer zu. Allein eine Million Kinder ist durch die sich rasch verbreitende Diphtherie gefährdet. Im September 2014 haben die aus dem Nordwesten des Jemens stammenden schiitischen Huthis in Sanaa die Macht übernommen.
  • Test: "Sehr gute" Zahnpasta gibt es schon für 65 Cent

    Medizin

    Zwei Pasten, die auf Fluorid verzichten, fallen daher im Test durch. So lautet das Ergebnis der Stiftung Warentest nach einem Vergleich von 28 Zahncremes. Ein Übermaß an Zink könnte langfristig aber negative Effekte haben, etwa das Immunsystem schwächen, zu Blutarmut und nervenbedingten Bewegungsstörungen führen.
  • Wenn die Übung fehlt, enden Krebs-OPs öfter tödlich

    Wenn die Übung fehlt, enden Krebs-OPs öfter tödlich

    Medizin

    Das geht aus dem AOK-Qualitätsmonitor 2018 hervor, den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) am Donnerstag vorgestellt hat. In Kliniken mit weniger Operationen sterben dagegen 4,1 Prozent der Patienten. Das Problem seien die vielen Kliniken am anderen Ende des Spektrums: "Das sind in der Regel allgemeinchirurgische Abteilungen, die nur gelegentlich Thoraxchirurgie betreiben".
  • HIV-Testwochen: 1.600 Infizierte ohne Diagnose - Jetzt testen lassen!

    HIV-Testwochen: 1.600 Infizierte ohne Diagnose - Jetzt testen lassen!

    Medizin

    Huml betonte: "Das Risiko einer HIV-Ansteckung darf nicht unterschätzt werden". Die Immunschwächekrankheit Aids sei zwar mittlerweile behandelbar, aber noch immer nicht heilbar. Die tägliche Pille gegen HIV wird bislang noch nicht von den deutschen Krankenkassen übernommen, ist aber inzwischen bereits für 50 Euro im Monat erhältlich (queer.de berichtete).
  • Patienten sollen Nebenwirkungen verstärkt melden

    Patienten sollen Nebenwirkungen verstärkt melden

    Medizin

    Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mitteilt, liegt der Fokus dabei vor allem auf Meldungen von Nebenwirkungen, die nach der Einnahme rezeptfreier Arzneimittel aufgetreten sind. "Ob nach der Einnahme verschreibungspflichtiger oder rezeptfreier Arzneimittel: Es ist in beiden Fällen wichtig, dass möglichst viele Verdachtsfälle von Nebenwirkungen gemeldet werden", so Prof.
  • Neunjähriger Weihnachtsfan Jacob stirbt an Krebs

    Neunjähriger Weihnachtsfan Jacob stirbt an Krebs

    Medizin

    Jacob hatte seit er fünf Jahre alt war gegen den Krebs gekämpft. Ende Oktober hatten Ärzte einen weiteren Tumor in Jacobs Hirn gefunden. Diagnose: inoperabel. Nachdem die Mutter einen Aufruf bei Facebook geteilt hatte , griffen außerdem hunderte Menschen weltweit zu Stift und Papier, Bastelschere und Glitzerklebe und schickten dem kranken Jungen fröhliche Weihnachtskarten und Briefe.
  • Neue Therapie gegen Apfelallergie

    Neue Therapie gegen Apfelallergie

    Medizin

    Von den 60 Probanden mit Birkenpollen-assoziierter Apfelallergie wurden 20 mit Placebo , 20 mit einem Birkenpollenallergen und mit dem rekombinanten Apfelallergen Mal d 1 behandelt, also gentechnisch hergestellt, reproduzierbar, sehr stabil und daher gut lagerfähig.