http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/1/1f040c76855dab5df03ffc1d7711998dv1_max_720x405_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

Medizin

Nach einer Neufestlegung der Bluthochdruck-Richtlinien sind in den USA deutlich mehr Menschen von der Erkrankung betroffen als bislang. "Diese Zahlen machen Angst", sagte Robert Carey von der University of Virginia der "New York Times". Würde der Wert gesenkt werden, könnte die Zahl der Betroffenen auch hierzulande deutlich steigen. Nach Angaben der Deutschen Hochdruckliga hätte dann nicht mehr jeder dritte, sondern jeder zweite Deutsche Bluthochdruck.
  • Forscher heilen Jungen mit Haut-Transplantation

    Forscher heilen Jungen mit Haut-Transplantation

    Medizin

    Zweitens sei "der Behandlungserfolg bei einem schwerkranken Kind, das Wunden auf 80 Prozent der Hautoberfläche hatte, eine herausragende ärztliche und pflegerische Leistung", so die Professorin aus Freiburg. Hirsch zufolge sind in Europa rund 35.000 Kinder von der Schmetterlingskrankheit betroffen. Die Schwere der Erkrankung sei sehr unterschiedlich, so der Mediziner, der auf eine die Ursache angehende Therapie hofft.
  • Wer mit dem Rauchen aufhört, bekommt mehr Urlaub

    Wer mit dem Rauchen aufhört, bekommt mehr Urlaub

    Medizin

    Wie kam es dazu? Das führt allerdings dazu, dass die nikotinabhängigen Kolleginnen und Kollegen oft mehrfach am Tag ihre Arbeit unterbrechen, um in gesonderten Raucherräumen oder aber draußen vor der Tür ihr Verlangen nach Teer in den Lungen zu stillen.
  • Hepatitis C: Günstige Generika für Millionen

    Medizin

    Ursprünglich fielen für diese für die USA 147.000 Dollar bei den Pharmaherstellern Gilead und Bristol-Myers Squibb an. "Ärzte ohne Grenzen" musste 2015 noch bis zu 1800 Dollar für die zwölfwöchige Therapie bezahlen. 72 Prozent von ihnen leben in Nationen mit niedrigem und mittlerem Durchschnittseinkommen. Sogenannte direkt wirkende antivirale Medikamente (direct-acting antiviral medicines, DAA) sind ein wichtiger Durchbruch bei der Behandlung von Hepatitis-C.
  • Pest breitet sich in Madagaskar aus

    Pest breitet sich in Madagaskar aus

    Medizin

    Die Behörden in Antananarivo hatten am Donnerstag noch von knapp über 900 Erkrankungen gesprochen, bei denen die meisten Menschen an der hochgefährlichen und leicht übertragbaren Lungenpest leiden. Bei der Massenerkrankung handelt es sich überwiegend um die leicht übertragbare Lungenpest. Der Erreger wird meist durch infizierte Flöhe von Ratten übertragen.
  • Jeden Tag sterben 15.000 Kleinkinder

    Jeden Tag sterben 15.000 Kleinkinder

    Medizin

    Insgesamt starben laut dem Report im vergangenen Jahr 5,6 Millionen Jungen und Mädchen. Das sind täglich 7.000 tote Babys. Schätzungen zufolge überlebte in der afrikanischen Region südlich der Sahara jedes 36. "Es ist skrupellos, dass Schwangerschaft und Geburt 2017 noch lebensbedrohliche Umstände für Frauen sein können", sagte Tim Evans von der Weltbank. Wissen und Technologien seien vorhanden; sie müssten nur dort eingesetzt werden, wo sie am dringendsten benötigt würden.
  • Risiko für Kaiserschnitt ist vererbbar

    Medizin

    Das geht aus einer Studie von Evolutionsbiologen hervor. Warum hat die Evolution nicht zu einem größeren Geburtskanal und damit zu sichereren Geburten geführt? Die Rate an diesen Geburtsproblemen wurde durch natürliche Selektion deshalb nicht verringert, weil für Frauen ein schmales Becken von Vorteil ist: einerseits für die Fortbewegung, andererseits, weil es bei sehr breiten Becken bei der Geburt zum Gebärmuttervorfall und anderen Problemen kommen kann.
  • Vagina-Schock: Fleischfressende Bakterien kosten junge Mutter ihre Arme und Beine

    Vagina-Schock: Fleischfressende Bakterien kosten junge Mutter ihre Arme und Beine

    Medizin

    Drei Tage später wurden Mutter und Kind gesund aus dem Krankenhaus entlassen doch nur wenige Stunden später kehrte Lindsey mit starken Schmerzen im Unterleib zurück. Er reicht beim Obersten Gerichtshof von Nova Scotia eine Schadensersatzforderung ein - wegen der Nachlässigkeit von fünf Ärzten, die dramatische Folgen für die Gesundheit seiner Mandantin gehabt habe.
  • Warnung vor Frischkäse mit Salmonellen

    Medizin

    Der Verzehr betroffener Produkte könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Betroffen sind Einzelpackungen mit 150 Gramm und lose Ware an Bedientheken mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 17. Eine Salmonellenerkrankung äußert sich innerhalb weniger Stunden bis einiger Tage nach dem Verzehr mit Durchfall, Bauchschmerzen, eventuell Erbrechen sowie leichtem Fieber.
  • Baby strampelte seine Mutter fast zu Tode: Gebärmutter eingerissen

    Baby strampelte seine Mutter fast zu Tode: Gebärmutter eingerissen

    Medizin

    Wie wurde das bemerkt? Sie wachte plötzlich mit heftigen Bauchschmerzen auf und hat sich untersuchen lassen, Dabei wurde festgestellt, dass ihre Gebärmutter durch das Strampeln des Babys eingerissen war. Doch sie konnten kein Risiko eingehen, da sie befürchteten, dass die Frau eine gefährliche innere Blutung erleiden und in einen Schockzustand geraten könnte.
  • Welthungerhilfe-Präsidentin sieht Erfolge gefährdet

    Medizin

    Dem Bericht zufolge sind "bewaffnete Konflikte weiterhin die größten Hungertreiber". In den Regionen Südasien und Afrika südlich der Sahara leiden am meisten Menschen unter Hunger. Mehr als die Hälfte aller Hungernden leben in Ländern mit kriegerischen Auseinandersetzungen. In weiteren sieben Ländern wird die Lage als sehr ernst bewertet: betroffen sind demnach Menschen im Tschad, Liberia, Madagaskar, Sierra Leone, Sambia, im Sudan und Jemen.
  • Mädchen (5) hat ihre Periode - Der GRUND ist heftig!

    Mädchen (5) hat ihre Periode - Der GRUND ist heftig!

    Medizin

    Doch dann begann das kleine Mädchen ungewöhnlich schnell zu wachsen. Sie leidet an Hormonstörungen, die ihren Körper eine extrem beschleunigte Entwicklung durchlaufen lassen. Sie ist sehr stolz, dass ihre Tochter so tapfer mit ihrem Schicksal umgeht: "Mit ihren fünf Jahren ist Emily das stärkste und liebevollste Mädchen, das ich kenne", sagte sie dem "Mirror".
  • Depressionen wegen Pille oder Spirale: Liegt es an den Nebenwirkungen?

    Depressionen wegen Pille oder Spirale: Liegt es an den Nebenwirkungen?

    Medizin

    Dafür könnten die Nebenwirkungen verantwortlich sein. Davon berichtet die Krankenkasse in einer Pressemitteilung . Durchgeführt wurde die Online-Umfrage vom Unternehmen YouGov Deutschland GmbH. Laut einer Umfragestudie leidet beispielsweise jede 10. Frau an Depressionen durch die Pille oder Spirale. Bei den 18- bis 24-Jährigen gaben 30 Prozent der Befragten an, dass sie diese Nebenwirkung bei sich festgestellt hätten.
  • WHO will Pest-Ausbruch mit Antibiotika in den Griff kriegen

    Medizin

    Die Zahl der Toten stieg dem Gesundheitsministerium Madagaskars zufolge inzwischen auf 42, dazu seien über 340 Menschen infiziert. Dem jüngsten Ausbruch der Lungen- und Beulenpest in Madagaskar sind bereits über 40 Menschen zum Opfer gefallen, rund 350 Erkrankungen wurden bislang gemeldet.
  • WHO: Zahl der fettleibigen Kinder gestiegen

    WHO: Zahl der fettleibigen Kinder gestiegen

    Medizin

    Das berichten die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Imperial College London zum heutigen Welt-Adipositas-Tag im Fachblatt " The Lancet ". In Ländern mit hohen Einkommen verharren die Zahlen auf hohem Niveau.