https://www.fuw.ch/wp-content/uploads/2017/06/yannick-bailly-keystone-labor-s-640x360.jpg

Medizin

Dann kommen die Zellen zurück in den Patienten. Durch Genmanipulation bilden bei diesem Verfahren T-Zellen an der Oberfläche einen krebszellspezifischen Antigenrezeptor, den CAR-Rezeptor (Chimeric Antigen Receptor). Der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) liegen mehrere Anträge vor. Auch andere Arten von Krebs, etwa Tumore in Brust, Eierstock, Lunge oder Bauchspeicheldrüse, versuchen Forscher mit Hilfe der aufgerüsteten Immunzellen zu knacken - allerdings bislang mit weniger Erfolg.
  • Mindestens 36 Tote bei Busunglück in China

    Mindestens 36 Tote bei Busunglück in China

    Medizin

    Unter den Getöteten sind dem Nachrichtenportal sina.com zufolge auch zwei Kinder. Laut Angaben von Xinhua war der Bus in Chengdu gestartet, der Hauptstadt der Provinz Sichuan. Es handelt sich um einen der schwersten Busunfälle in China seit 2008, als 51 Menschen bei einem Unglück im Südwesten des Landes starben. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden auf chinesischem Festland jährlich 260.000 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet.
  • Teenie-Mütter vor allem im Osten der EU

    Teenie-Mütter vor allem im Osten der EU

    Medizin

    Damit liegt er auch unter dem EU-Durchschnitt von vier Prozent. Das geht aus Zahlen zum Jahr 2015 hervor, die die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg veröffentlichte. Auch in Italien, Slowenien, Dänemark und Schweden entfallen weniger als zwei Prozent aller Erstgeburten auf Teenager-Frauen. In Deutschland ist diese Zahl in demselben Zeitraum nahezu unverändert geblieben.
  • Staphylokokken-Infektion: Ein Abszess im Gesicht kostete dieses Mädchen fast das Leben

    Staphylokokken-Infektion: Ein Abszess im Gesicht kostete dieses Mädchen fast das Leben

    Medizin

    Die Haut habe dort schon seit einiger Zeit gedrückt, es sei zu schmerzhaft gewesen, um es zu ignorieren. "Innerhalb einer Stunde schwoll mein Gesicht an und es SCHMERZTE. Im schlimmsten Fall hätte sie daran erblinden oder sogar sterben können. Mittlerweile geht es ihr wieder gut. Doch was war der Grund für die Infektion? Nun warnt sie davor, Pickel auszudrücken.
  • Seltene Pokémon wie Kangama in Europa gesichtet

    Seltene Pokémon wie Kangama in Europa gesichtet

    Medizin

    Es gibt aber keinen Grund zu Eile, denn das Event wird "voraussichtlich bis 21. August andauern". Weitere Pokémon könnten folgen. In Deutschland beschränkt sich das Einzugsgebiet auf die Städte Berlin, Bochum, Gera, Leipzig, Mönchengladbach, München, Oberhausen und Recklinghausen.
  • Kritik an langer Sex-Zwangspause für Schwule vor Blutspende

    Kritik an langer Sex-Zwangspause für Schwule vor Blutspende

    Medizin

    Die Änderung ist in der "Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen" festgehalten und entstand unter der Federführung der Bundesärztekammer und des Paul-Ehrlich-Instituts. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) kritisiert die neue Richtlinie. Eine HIV-Infektion könne man sechs Wochen nach dem letzten Sex sicher ausschließen.
  • Zahl der freiwilligen Ausreisen geht zurück

    Medizin

    Im ersten Halbjahr 2016 waren es 30553 Menschen. Innenstaatssekretär Ole Schröder (CDU) hatte den Rückgang freiwilliger Ausreisen zuletzt unter anderem damit begründet, dass die Zahl der Asylbewerber im vergangenen Jahr noch besonders hoch gewesen sei - und damit auch die Zahl der Ablehnungen und freiwilligen Rückkehrer.
  • Baby mit Zwilling im Bauch zur Welt gekommen

    Baby mit Zwilling im Bauch zur Welt gekommen

    Medizin

    Experten rätseln bis heute über die möglichen Ursachen. Mutter und Mumbra sind nach Geburt und OP wohlauf. Bereits vor der Geburt entdeckten die Ärzte bei einer Routineuntersuchung etwas Ungewöhnliches im Bauch des Ungeborenen. Es gibt aber auch Berichte, nach denen sich ein Fötus im Schädel eingenistet hatte. Der Fötus, der sich hinter dem Magen des gesunden Neugeborenen befand, wurde im Krankenhaus herausoperiert.
  • Berlin: Rekordwert an Menschen mit Migrationshintergrund

    Berlin: Rekordwert an Menschen mit Migrationshintergrund

    Medizin

    Die überwiegende Mehrheit der ausländischen Bevölkerung ist zugewandert (85%), bei den Deutschen mit Migrationshintergrund ist es etwas mehr als die Hälfte (53%). Die Zahl fällt nach Einschätzung von Fachleuten unter anderem deshalb höher aus, weil sich viele Rückkehrer nicht abmelden, wenn sie Deutschland wieder verlassen.
  • Medizinische Sensation - HIV-infiziertes Mädchen ohne Medikamente symptomfrei

    Medizinische Sensation - HIV-infiziertes Mädchen ohne Medikamente symptomfrei

    Medizin

    Paris. Es ist eine medizinische Sensation: Ein neunjähriges Mädchen aus Südafrika, dass mit dem HI-Virus geboren wurde, ist komplett symptomfrei - obwohl es seit fast neun Jahren keine Medikamente nimmt! Dabei erhielten mehrere Hundert infizierte Babys bereits wenige Wochen nach ihrer Geburt antiretrovirale Medikamente, was damals unüblich war.
  • Forscher stellen Empfehlungen für Antibiotika-Einnahme in Frage

    Forscher stellen Empfehlungen für Antibiotika-Einnahme in Frage

    Medizin

    Die Mediziner von der Brighton and Sussex Medical School raten der WHO, die Empfehlungen für die Einnahme von Antibiotika zu überarbeiten. Vielmehr gebe es Anzeichen dafür, dass eine längere Antibiotika-Behandlung Resistenzen bei eigentlich harmlosen Bakterien im menschlichen Körper fördern könne.
  • ROUNDUP: WHO mahnt zur Hepatitis B-Impfung für Neugeborene weltweit

    ROUNDUP: WHO mahnt zur Hepatitis B-Impfung für Neugeborene weltweit

    Medizin

    Hepatitis, auch Gelbsucht genannt, kann zu Krebs führen. Die WHO sieht gute Fortschritte, neue Infektionen bis 2030 um 90 Prozent und die Zahl der Todesfälle um 65 Prozent zu reduzieren. Außerdem erklärte die WHO, dass weniger als zehn Prozent der Infizierten überhaupt von ihrer Krankheit wüssten. 89 Prozent der Länder hätten den Kampf gegen die Hepatitis inzwischen zur Priorität gemacht.
  • Bitteres EM-Aus für Schweizerinnen

    Bitteres EM-Aus für Schweizerinnen

    Medizin

    Minute nach einem Foul der Torschützin und einem direkt verwandelten Freistoss durch Camille Abily rächte. Der Schuss der Chelsea-Stürmerin parierte Sarah Bouhaddi im französischen Tor aber souverän. Die Schweiz beendet damit an ihrer ersten EM die Vorrunden-Gruppe C hinter Österreich und Frankreich auf dem 3. Platz und ist ausgeschieden. - 3347 Zuschauer.
  • Studie: Immer weniger Spermien bei europäischen Männern

    Studie: Immer weniger Spermien bei europäischen Männern

    Medizin

    Die Forscher fanden eine Abnahme der Spermienzahl um 59,3 Prozent und eine Verringerung der Spermiendichte um 52,4 Prozent. Bei der Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss betrage der Rückgang sogar knapp 60 Prozent. Die Untersuchung mit Tausenden Franzosen kam ebenfalls zum Schluss, dass die Spermienproduktion abnimmt - um zwei Prozent pro Jahr. Mögliche andere Einflussfaktoren auf die Spermienanzahl der Männer rechneten die Forschenden nach eigenen Angaben aus den Werten heraus.
  • Frau stirbt nach Katzenbiss - übertrug Tier das Zecken-Virus?

    Frau stirbt nach Katzenbiss - übertrug Tier das Zecken-Virus?

    Medizin

    Deshalb warnt das japanische Ministerium jetzt auch vor engem Kontakt mit streunenden oder kranken Katzen , die sich auch draußen aufhalten. In Japan ist eine 50-jährige Frau nach einem Katzenbiss gestorben. "Es ist noch nicht bestätigt, dass das Virus von der Katze stammt - aber es kann sein, dass es sich um den ersten Fall weltweit handelt", sagte eine Sprecherin des japanischen Gesundheitsministeriums am Dienstag.