https://mcdn.newsnetz.ch/story/1/1/1/11146753/pictures/2/teaser_wide.jpg

Medizin

Nach Angaben des Neurologen Jerry Mendell, der eine der ersten Studien an Patienten leitete, sind die ersten behandelten Kinder inzwischen vier bis fünf Jahre alt und zeigen keine Symptome. Legende: Seit dieser Woche in den USA zugelassen - Zolgensma von Novartis . Novartis tritt in Konkurrenz zu dem Mittel Spinraza des US-Biotechnologieunternehmen Biogen.
  • Forscher warnen: Verzicht auf Frühstück kann gefährlich sein

    Forscher warnen: Verzicht auf Frühstück kann gefährlich sein

    Medizin

    So kommt beispielsweise eine aktuelle Studie zu dem Schluss, dass ein Verzicht auf das Frühstück mit einem deutlich erhöhten Risiko tödlicher Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Zusammengang steht. Dies unterstreiche die Bedeutung des täglichen Frühstücks für die Gesundheit. Die Wahrscheinlichkeit eine kardiovaskuläre Erkrankung zu entwickeln, steigt dadurch massiv.
  • Kennzeichnung - Gericht stoppt Iglo

    Kennzeichnung - Gericht stoppt Iglo

    Medizin

    Beantragt hatte dies der Münchner Verein " Schutzverband gegen Unwesen in der Wirtschaft ". Wer den Wettbewerbsverband beauftragt hat, ist unklar. Iglo kündigt Berufung an. Diese mache bestimmte Vorgaben für derartige Angaben, denen der "Nutri-Score" aber nicht entspreche. Der BLL habe daher ein eigenes Modell vorgelegt.
  • Influenza: Virus kann sich von Hunden auf Menschen übertragen

    Influenza: Virus kann sich von Hunden auf Menschen übertragen

    Medizin

    Influenzastämme könnten sich vermischen und ein neues Virus bilden. Dies geht aus einer Studie hervor, die im September 2018 auf den Seiten der US-Amerikanischen Gesellschaft für Mikrobiologie mBio veröffentlicht wurde. "Eine weitere Überwachung ist dringend erforderlich", schreiben die Forscher, "um die vollständige genetische Vielfalt der CIV in Südchina, die Entstehung und Ausdauer von Viren in den verschiedenen Hundepopulationen der Region und das Risiko bei fortschreitender Entwicklung ...
  • Studie zu Ernährung: Ungesundes Essen soll jährlich elf Millionen Tote fordern

    Studie zu Ernährung: Ungesundes Essen soll jährlich elf Millionen Tote fordern

    Medizin

    Wie die Wissenschaftler im Fachblatt " The Lancet " schreiben, sterben weltweit schätzungsweise elf Millionen Menschen an den Folgen ungesunder Ernährung . Am schlechtesten waren Länder wie Usbekistan (891,8 Todesfälle durch ernährungsbedingte Erkrankungen pro 100.000 Einwohner). Dann folgte das seit Jahrzehnten vom Krieg heimgesuchte Afghanistan (750,5/100.000).
  • WatchOS 5.2: EKG der Apple Watch 4 in Deutschland aktiviert

    WatchOS 5.2: EKG der Apple Watch 4 in Deutschland aktiviert

    Medizin

    Auch die Erkennung von Herzrythmusstörungen wurde in Deutschland und weiteren europäischen Ländern freigeschaltet. Auch muss auf dem gekoppelten iPhone zwingend iOS 12 .2 installiert sein. Mit der Apple Watch Series 4 lassen sich neu auch hierzulande Elektrokardiogramme am Handgelenk aufzeichnen. Nach der Installation geht man in die Health-App in den Bereich EKG - am Schnellsten über die Spotlight-Suche nach EKG zu erreichen.
  • Zu heiße Getränke erhöhen das Krebsrisiko

    Zu heiße Getränke erhöhen das Krebsrisiko

    Medizin

    Forschende fanden jetzt heraus, dass das Trinken von heißem Tee oder Kaffee das Risiko für die Entstehung von Speiseröhrenkrebs fast verdoppelt. Die Ergebnisse der Studie sind im Fachblatt " International Journal of Cancer " publiziert. Für die Studie wurden die Trinkgewohnheiten von 50.045 Menschen im Alter zwischen 40 und 75 Jahren untersucht, welche im Nordosten des Irans lebten.
  • Langzeitstudie - Impfstoff führt nicht zu Autismus

    Langzeitstudie - Impfstoff führt nicht zu Autismus

    Medizin

    Viele von ihnen schenken der falschen Behauptung Glauben, dass Impfungen Autismus auslösen könnten. Für die Studie werteten die Wissenschaftler die Daten von insgesamt mehr als 650.000 Kindern aus, die zwischen 1999 und 2010 in Dänemark geboren wurden.
  • Zweiter HIV-Patient nach Stammzell-Behandlung virenfrei

    Zweiter HIV-Patient nach Stammzell-Behandlung virenfrei

    Medizin

    Bei dem " Londoner Patienten" gebe es nun seit fast 19 Monaten kein Anzeichen des Aids-Virus. Hauptautor der wissenschaftlichen Veröffentlichung ist Ravindra K. Das soll jetzt auch bei dem (anonymen) "Londoner Patienten" geschehen sein. Die bisher einzige dokumentierte "Heilung" eines HIV-Patienten ist der Fall des US-Bürgers Timothy Brown vor rund zehn Jahren.
  • AOK:Ärzte bieten Selbstzahlerleistungen vor allem Besserverdienenden an

    AOK:Ärzte bieten Selbstzahlerleistungen vor allem Besserverdienenden an

    Medizin

    Den Ergebnissen zufolge besteht ein starker Zusammenhang zwischen Einkommen und Schulbildung der Patienten und dem Angebot des Arztes für eine Igel-Leistung. Etwa elf Prozent der IGeL-Angebote entfallen auf Blutuntersuchungen und Laborleistungen sowie rund zehn Prozent auf Medikamente und Heilmittel. Dabei handelt es sich laut WIdO zum Teil allerdings auch um fragwürdige Untersuchungen wie die Ultraschalluntersuchungen der Eierstöcke (14 Prozent) - eine Methode der Krebsfrüherkennung, für ...
  • Apps senden sensible Gesundheitsdaten an Facebook

    Apps senden sensible Gesundheitsdaten an Facebook

    Medizin

    In Deutschland hatte das Bundeskartellamt Facebook vor wenigen Wochen verboten, Daten aus verschiedenen Quellen ohne explizite Zustimmung der Nutzer zusammenzuführen. In einem internen Dokument, das als "besonders geheim" gekennzeichnet sei, werde ausgeführt, wie Facebook plane, Ortungsdaten von Android-Geräten mit anderen Daten zu verbinden.
  • Pollenflug im Februar: Belastung durch Erle und Hasel steigt

    Pollenflug im Februar: Belastung durch Erle und Hasel steigt

    Medizin

    Dass das sonnige Wetter zurückliegender Tage für Pollenflug sorgt, ist auch in der Cottbuser Apotheke am Klinikum leicht spürbar. Gefahr lauert aber nicht nur beim Aufenthalt im Freien. Diese sind für die Betroffenen ein wichtiges Hilfsmittel im Umgang mit ihrer Pollenallergie: Sie helfen einerseits, den Kontakt mit den allergieauslösenden Allergenen zu vermeiden und anderseits die Einnahme von Medikamenten zeitlich einzuschränken.
  • In den USA: Infizierte Zombie-Elche könnten Menschen anstecken

    In den USA: Infizierte Zombie-Elche könnten Menschen anstecken

    Medizin

    Teilnahmslosigkeit, Trägheit, drastische Gewichtsabnahme, Verlust der Kontrolle über Körperbewegungen, verstärkte Speichel-Erzeugnis und Zähneknirschen sind nur wenige der furchteinflößenden Symptome. Laut CDC hat sich im Januar 2019 die Krankheit in mindestens 24 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten sowie in zwei kanadischen Provinzen bei frei lebenden und gezüchteten Rehen und Elchen ausgebreitet.
  • Tödliche Zombie-Krankheit ist auch auf Menschen übertragbar

    Tödliche Zombie-Krankheit ist auch auf Menschen übertragbar

    Medizin

    Prionenerkrankungen oder auch spongiforme Enzephalopathien (übertragbares schwammartiges Hirnleiden) sind neurodegenerative Erkrankungen, die sowohl Menschen als auch Tiere betreffen. In mindestens 24 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika konnte die Nervenkrankheit "Chronic Wasting Disease" (CWD), auch unter dem Namen "Hirsch-Zombie-Krankheit" bekannt, bereits nachgewiesen werden - "Heute.at" berichtete .
  • Alzheimer: Bluttest verrät Krankheitsverlauf

    Alzheimer: Bluttest verrät Krankheitsverlauf

    Medizin

    In Zukunft könnten demnach auch Leiden wie Multiple Sklerose , Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Traumen im Blut feststellbar sein. Ungefähr zwei Drittel davon haben Alzheimer , die häufigste Form der Demenz . Louis (USA) sowie weitere Einrichtungen in aller Welt. Das Verfahren kündigt die Demenz offensichtlich schon bis zu 16 Jahre vor dem berechneten Eintreten der Symptome über den sprunghaften Anstieg eines Stücks Zellschrott im Blut an.