Kultur

Der Sänger Salvador Sobral bekam für seine Jazz-Balade " Amar Pelos Dois " die meisten Stimmen. Die Entscheidung, wer den ESC 2017 gewonnen hat, wird dann nach Mitternacht feststehen. Und wir sind natürlich trotzdem stolz auf Levina! Sie habe so viel Spaß gehabt und tolle neue Leute kennengelernt. Moderatorin Barbara Schöneberger bringt es trotzig auf den Punkt: "Ich weiß auch nicht, was wir noch machen sollen".
  • Levina "total traurig" nach ihrem vorletzten Platz

    Kultur

    Deutschland hat bisher zweimal beim ESC gesiegt: Lena triumphierte im Jahr 2010 mit ihrem Song "Satellite" und Nicole 1982 mit "Ein bisschen Frieden". Zweiter wurde Bulgarien mit 615 Punkten. Platz zwei für Kristian Kostov aus Bulgarien. Die Schlusshut des heurigen Bewerbs bildet hingegen Spanien, erreichte Manel Navarro im offenen Hawaiihemd mit seiner banalen Ballermannnummer "Do It for Your Lover" doch lediglich 5 Punkte in Summe.
  • Eurovision Song Contest: Portugal gewinnt ESC mit Jazzballade

    Kultur

    Damit hat sich wenigstens die größtmögliche Blamage nicht wiederholt. Der Jazzsänger aus Lissabon wusste offenbar ganz Europa von seiner Kunst zu überzeugen - sowohl bei den Fachjurys als auch bei den Televotings der Zuschauer landete er mit weitem Vorsprung auf Platz 1.
  • Portugal triumphiert beim ESC

    Kultur

    Doch der 27-jährige Portugiese hauchte sich mit der zarten Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" (Liebe für zwei) in die Herzen von 200 Millionen Zuschauern. Außerdem habe ihre Mutter Geburtstag - "es gibt auf jeden Fall was zu feiern". Der Erfolg ist der erste Sieg Portugals beim 49. Salvador Sobral passt eigentlich überhaupt nicht in die grelle, laute und bonbonfarbene ESC-Welt.
  • Portugal triumphiert beim ESC-Finale in Kiew

    Kultur

    Netzwelt verrät euch, wie ihr de ESC 2017 im Live-Stream verfolgt - wahlweise sogar in 4K oder als 360-Grad-Ansicht. Levinas Platzierung dürfte wieder grundsätzliche Diskussionen über Deutschlands Abschneiden bei dem Musikwettbewerb nach sich ziehen.
  • Levina: ESC war trotzdem eine "wundervolle Erfahrung"

    Kultur

    Laut SRF-Kommentator Sven Epiney jubelten am Samstagabend im International Exhibition Center in Kiew rund 11'000 Menschen mit und beklatschten dabei auch den Auftritt von Ruslana Lyschytschko (43), die den Eurovision Song Contest 2004 in die Ukraine geholt hatte.
  • Eurovision Song ContestSieg für Portugal

    Kultur

    Levina erklärte direkt nach dem fast vierstündigen Finale in der ARD, sie sei "total traurig". Dies verhinderte die Luftnummer - gaben die Zuschauer der 42 abstimmenden Länder Österreich doch keinen einzigen Punkt. Der russischen Kandidatin Julia Samoilowa wurde wegen eines Auftritts auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim die Einreise in die Ukraine verwehrt.
  • Zart- und Feinheit siegt : Portugal gewinnt Eurovision

    Zart- und Feinheit siegt : Portugal gewinnt Eurovision

    Kultur

    Sobral gewann den 62. Komponistin der Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" ("Liebe für zwei") ist seine Schwester Luisa, die den Song zum Schluss der großen Live-Show gemeinsam mit ihrem Bruder sang. Im kommenden Jahr wird nun also zum ersten Mal Portugal den großen Gesangswettbewerb ausrichten. Der Porugiese Salvador Sobral kann sein Glück kaum fassen.
  • Levina will beim ESC-Finale für Deutschland punkten

    Levina will beim ESC-Finale für Deutschland punkten

    Kultur

    Für den Fall des Siegs hat Levina jedenfalls schon einen Plan. Israel darf sich nach dem zweiten Halbfinale über eine Teilnahme am Finale des Eurovision Song Contest am 13. Der Auftritt des 34-Jährigen sei eindrucksvoll, sagte ARD-Kommentator Peter Urban (69) vom Norddeutschen Rundfunk (NDR). Sie ist eine ganz tolle Sängerin.
  • "Eurovision Song Contest": Das ist der Gewinner!

    Kultur

    Sein Lied "Amar Pelos Dois" singt er auf Portugiesisch. - Die Zuschauer können erst dann für ihren Favoriten anrufen oder eine SMS schicken, wenn alle Finalisten gesungen haben. "Wenn die Leute sehen, dass wir Spaß auf der Bühne haben, wird sich das auf die Fans in Europa übertragen" sagte der Innsbrucker vorab im Interview. Ganz so gelassen wie sie sich gibt, dürfte die 26-Jährige vor ihrem großen Auftritt in Kiew allerdings nicht sein.
  • ESC-Fans schauen auf Kiew: Grand-Prix-Finale beginnt

    ESC-Fans schauen auf Kiew: Grand-Prix-Finale beginnt

    Kultur

    Damit hat sich wenigstens die größtmögliche Blamage nicht wiederholt. Portugal hat erstmals den Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. "Ich bin total traurig", sagte Levina anschließend in der ARD. 42 Teilnehmerländer traten in diesem Jahr an, 16 von ihnen schieden bereits in den beiden Halbfinalen aus. Auf der anderen Seite holten Moldau, Ungarn, Rumänien und Kroatien beim Publikum so viel mehr Punkte als bei der Jury, dass sie es noch in die Top Ten schafften.
  • Song Contest in Kiew: 26 Länder kämpfen um den Sieg

    Kultur

    Der schwedische ESC-Gewinner von 2015 und Moderator der Vorjahresshow in Stockholm, Måns Zemerlöw, gab sich die Ehre ebenso wie die skurrile Kunstfigur Verka Serduchka, die ukrainische ESC-Teilnehmerin im Jahr 2007. Deutschland musste sich in den vergangenen zwei Jahren jeweils mit den Schlussplatzierungen zufrieden geben. Kiew - Viele Millionen Fans des Eurovision Song Contest (ESC) fiebern dem großen Finale des Musikwettbewerbs entgegen.
  • ESC 2017: Portugal triumphiert - Deutschland Vorletzter

    ESC 2017: Portugal triumphiert - Deutschland Vorletzter

    Kultur

    Einfach nur er. Kein Feuerwerk, keine Windmaschine, keine Tiere. Sowohl bei den internationalen Jurys als auch beim Publikum kam Portugal auf Platz 1 mit souveränen 758 Punkten. Schon vor einigen Wochen hatten viele Beobachter Levinas Song "Perfect Life" schwach eingeschätzt und einen Platz ganz hinten prognostiziert. Die deutschen ESC-Fans hoffen, dass sie zumindest nicht den letzten Platz aus den beiden Vorjahren wiederholt.
  • 6-Punkte-Debakel für Levina: Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest

    6-Punkte-Debakel für Levina: Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest

    Kultur

    Auf der anderen Seite holten Moldau, Ungarn, Rumänien und Kroatien beim Publikum so viel mehr Punkte als bei der Jury, dass sie es noch in die Top Ten schafften. Komponistin seiner Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" war seine Schwester, die den Song zum Schluss der großen Live-Show gemeinsam mit ihrem Bruder sang.
  • Portugal gewinnt Eurovision Song Contest

    Portugal gewinnt Eurovision Song Contest

    Kultur

    Beim Finale des ESC in der ukrainischen Hauptstadt Kiew treten 26 Länder an. Wie jedes Jahr war beim Eurovision Song Contest musikalisch wieder alles mit dabei. Gute Laune verbreitete Rumänien mit einer Jodel-Einlage. Kurz vor dem Finale sagte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko seine Teilnahme am ESC-Finale ab.
  • Salvador Sobral gewinnt den Eurovision Song Contest 2017 für Portugal

    Salvador Sobral gewinnt den Eurovision Song Contest 2017 für Portugal

    Kultur

    Das hat auch einen Grund, denn sollte der etwas verletzlich wirkende Sobral mit seiner Ballade "Amar pelos dois" (übersetzt "Liebe für zwei") im ESC-Finale am 13. Die 62. Austragung des Gesangswettbewerbs in Kiew bot viele ESC-typische bunte Auftritte. Kiew - "Ich werde ein Zertrümmer-Video machen und ich hoffe, dass viele es ansehen werden", sagte der 17-Jährige bulgarische ESC-Teilnehmer Kristian Kostov ("Beautiful Mess") ukrainischen Medienberichten vom Samstag zufolge.
  • Portugal gewinnt Eurovision Song Contest 2017

    Kultur

    Portugal hat zum ersten Mal den Eurovision Song Contest gewonnen, während Deutschland die dritte Pleite in Folge erlebt. ORF eins überträgt die große Show aus dem International Exhibition Center von Kiew live ab 21 Uhr (MEZ) mit dem Traditionskommentar von Andi Knoll.