Kultur

Präsident Emmanuel Macron konnte bei der Abstimmung laut Meinungsforschern mit einer haushohen Mehrheit in der Nationalversammlung rechnen. Ein Parlament mit einer schwachen, nahezu ohnmächtigen Opposition weckt Unbehagen, und die auf ein historisches Tief abgesunkene Wahlbeteiligung wirft Fragen nach der demokratischen Erdung der neuen Mehrheit auf.
  • Zweite Runde der Parlamentswahl in Frankreich

    Kultur

    Die Partei von Präsident Macron könnte Umfragen zufolge eine deutliche Mehrheit erzielen. Damit hätte er ausreichend Rückhalt für sein Reformprogramm . Die bürgerliche Rechte liegt je nach Institut bei nur noch 60 bis 90 Sitzen, die bisher regierenden, schwer gebeutelten Sozialisten mit ihren Verbündeten bei 20 bis 35.
  • Parlamentswahl-Finale: Triumph für Macron erwartet

    Kultur

    Präsident Emmanuel Macron konnte bei der Abstimmung laut Meinungsforschern mit einer haushohen Mehrheit in der Nationalversammlung rechnen. Damit hätte er ausreichend Rückhalt für sein Reformprogramm. Angesichts der Tatsache, dass nicht einmal jeder Zweite wählen gegangen sei und es in Frankreich ein Mehrheitswahlrecht gebe, das die großen Parteien begünstige, sei das Votum für das Macron-Lager "weit davon entfernt, einer Unterstützung gleichzukommen", schrieb das Blatt.
  • Moutier will von Bern zum Kanton Jura wechseln

    Moutier will von Bern zum Kanton Jura wechseln

    Kultur

    Der Entscheid über den Kantonswechsel dürfte knapp ausfallen. September werden noch die Gemeinden Sorvilier und Belprahon über einen allfälligen Wechsel zum Kanton Jura abstimmen. Sie betreffen die Vorwürfe, wonach Abstimmungscouverts aus Altersheimen mitgenommen worden seien oder im Abstimmungsregister auch die Namen von bereits Verstorbenen figuriert haben sollen.
  • US-Schauspieler Stephen Furst mit 63 Jahren gestorben

    Kultur

    Wie seine Söhne Nathan und Griffith Furst auf Facebook schrieben, starb er am Freitag an den Folgen von Diabetes. Als Dr. Elliot Axelrod stand er in den 1980er Jahren in der Krankenhausserie " Chefarzt Dr. Furst beschränkte sich nicht nur auf Schauspieltätigkeit, sondern war zudem hinter der Kamera als Regisseur und Produzent aktiv. Erfreut euch eher an den Erinnerungen an all die Zeiten, in denen er euch kichern, lachen oder gar so prusten ließ, dass es euch fast peinlich war.
  • "Promi Big Brother": Das sind die ersten Kandidaten!

    Kultur

    Laut der Bild am Sonntag soll es die härteste "Promi Big Brother"-Staffel aller Zeiten werden". Auch am Konzept soll von "Promi Big Brother" gefeilt werden. 12 Prominente werden dabei sein und die Zuschauer vor den TV-Bildschirmen unterhalten. In den letzten Wochen wurde auch immer wieder über eine Teilnahme von Sabia Bouhlarouz spekuliert.
  • Tod in der Stierkampfarena: Bulle spießt Torero auf

    Tod in der Stierkampfarena: Bulle spießt Torero auf

    Kultur

    Der bekannte Matador Ivan Fandiño sei über sein eigenes Tuch gestolpert, berichtete die Regionalzeitung "Sud Ouest", und wurde so - am Boden liegend - zur leichten Beute für den Bullen. Er starb noch vor der Ankunft in der Klinik. Im französischen Baskenland und in Spanien wird seit Jahren über die Stierkampftradition gestritten. Für Gegner des Brauchtums ist er schlichtweg eine brutale Tierquälerei.
  • Entscheidende Parlamentswahl-Runde in Frankreich

    Kultur

    Mit einer absoluten Mehrheit hätte der Staatschef im Parlament den nötigen Rückhalt für seine Reformpläne. Unmittelbar nach dem Schluss der Wahllokale sind erste offizielle Hochrechnungen zu erwarten. Der 39-Jährige wählte bereits recht früh am Sonntagvormittag. Bei strahlendem Sonnenschein schüttelte Macron Schaulustigen vor dem Rathaus des Ortes die Hände.
  • Beyoncé und Jay- Z: Die Zwillinge sind da!

    Beyoncé und Jay- Z: Die Zwillinge sind da!

    Kultur

    Superstar Beyoncé hatte im Februar bekanntgegeben, dass sie mit Zwillingen schwanger ist. Wie US-Medien übereinstimmend berichten , soll eine nicht weiter genannte Quelle aus dem Umkreis des Musiker-Paares die frohe Kunde bestätigt haben. Wie die Geschwister von Blue Ivy (5) heißen werden, ist noch unbekannt. Darin erklärte Obama unter anderem: "Jay und ich sind beide völlig verrückt nach unseren Töchtern".
  • Tote und Verletzte nach Feuer im Hochhaus

    Tote und Verletzte nach Feuer im Hochhaus

    Kultur

    Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge mit 200 Leuten und 40 Löschfahrzeugen im Einsatz. Und immer noch sind viele Fragen offen. Bisher waren 12 Tote bestätigt. Königin Elizabeth II. drückte ihre Anteilnahme aus. Der britische Brandschutz-Experte Jon Hall nannte den Brand im Grenfell Tower einen Unfall, wie er in der "Dritten Welt" vorkomme.
  • Weiter keine Entscheidung im Cosby-Prozess

    Weiter keine Entscheidung im Cosby-Prozess

    Kultur

    Das teilte das Gericht in Norristown im Bundesstaat Pennsylvania am Dienstagabend mit. Eigentlich hatten die Geschworenen Richter Steven O'Neill erklärt, sich nicht einigen zu können. Bei einem Schuldspruch drohen Cosby (79) mehrere Jahre Haft. Insgesamt soll Cosby über sechzig Frauen sexuell belästigt haben, im aktuellen Prozess geht es allerdings nur um eine Betroffene: Andrea Constand soll er 2004 mit Medikamenten betäubt und sich dann an ihr vergangen haben.
  • Juncker will ersten europäischen Staatsakt für Kohl

    Kultur

    Die Nachricht von Kohls Tod erreichte die Regierungschefin während eines Besuches in Rom. " Helmut Kohl war es seinerzeit zu verdanken, dass ein Wort zu den Kirchen im Vertrag von Amsterdam verankert wurde, der ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg der europäischen Einigung war".
  • Schwimmduell: Phelps vs. weißer Hai

    Schwimmduell: Phelps vs. weißer Hai

    Kultur

    In diesem Zusammenhang sei ausnahmsweise die Floskel erlaubt: Kein Gegner konnte dem US-Star "das Wasser reichen". Kein Witz: Der 31-Jährige will gegen das gefürchtete Meerestier antreten. "Phelps vs. Shark – The race is on", heißt es vom Doku-Sender. Weiße Haie erreichen Geschwindigkeiten von mehr als 40 Kilometern pro Stunde, wenn sie jagen.
  • Schlafapnoe trug zum Tod von Carrie Fisher bei

    Schlafapnoe trug zum Tod von Carrie Fisher bei

    Kultur

    Darin heißt es, Fisher habe unter Schlafapnoe und "anderen unbestimmten Faktoren" gelitten. Fest scheint zu stehen, dass auch Drogen im Spiel waren. Zum Tode haben außerdem eine atherosklerotische Herzerkrankung sowie Drogenkonsum beigetragen, dessen "Tragweite nicht ermittelbar" sei, so der Bericht.
  • Er war ein Glücksfall für uns Deutsche

    Er war ein Glücksfall für uns Deutsche

    Kultur

    Die in Ostdeutschland aufgewachsene Kanzlerin hob auch ihre ganz persönliche Verbundenheit mit seinem Wirken hervor: " Helmut Kohl hat auch meinen Lebensweg entscheidend verändert", sagte sie. Über ein anderes Buch streitet Kohl bis zuletzt mit seinem Ex-Biografen Heribert Schwan vor Gericht: In "Vermächtnis - Die Kohl-Protokolle" zitieren Schwan und ein Mitautor den Altkanzler mit drastischen Äußerungen über frühere Weggefährten.
  • Jury kann sich nicht einigen: Prozess gegen Bill Cosby geplatzt

    Jury kann sich nicht einigen: Prozess gegen Bill Cosby geplatzt

    Kultur

    Nach Angaben des Gerichts in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania ist sich die zwölfköpfige Jury über das Urteil von Bill Cosby noch immer uneinig. Der Fall Constand ist der einzige, in dem strafrechtliche Anschuldigungen gegen Cosby erhoben worden sind. 2005 zeigte sie ihn deshalb bei der Polizei an und verklagte ihn wegen sexueller Nötigung.
  • Cosby-Prozess: Jury kann sich nicht auf Urteil einigen

    Cosby-Prozess: Jury kann sich nicht auf Urteil einigen

    Kultur

    Das teilte das zwölfköpfige Gremium nach Angaben des Gerichts in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania dem Richter mit. Die Geschworenen haben dem Richter heute mitgeteilt, dass sie sich damit schwer tun, ein Urteil zu finden. Die Jury hatte ihre Beratungen schon am Mittwoch unterbrochen, um sich nochmals Aussagen von Klägerin Andrea Constand vorlesen, die Cosby an einem Abend im Jänner 2004 mutmaßlich sexuell missbrauchte.