• Darts-WM: Mit dem Pokal will er vor den Altar

    Darts-WM: Mit dem Pokal will er vor den Altar

    Kultur

    Es gibt nichts Größeres, außer meine eigene Familie. "The Green Machine" setzte sich im vorweggenommenen Endspiel überraschend deutlich 6:1 gegen den Weltranglistenvierten Anderson durch. Van Gerwen trotzte damit auch dem Publikum, das ihn schon bei seinem Einlauf im "Ally Pally" ausgepfiffen hatte. "Wen interessiert das, dass die Zuschauer gegen mich sind?", hatte der Niederländer in weiser Voraussicht gefragt und sich im Anschluss kein Stück aus dem Konzept bringen lassen.
  • Nordkoreanischer Diktator: Kim will erstmals nach Südkorea reisen

    Nordkoreanischer Diktator: Kim will erstmals nach Südkorea reisen

    Kultur

    In seiner Neujahrsansprache bekräftigte Kim am Dienstag zwar die Absicht zur atomaren Abrüstung und Fortsetzung der Gipfeldiplomatie mit den USA. Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat den Vereinigten Staaten mit einem Ende der jüngsten Entspannungspolitik gedroht, sollte Washington seine Sanktionen gegen Pjöngjang beibehalten.
  • Ricky Martin: Latino-Sänger ist wieder Vater geworden

    Ricky Martin: Latino-Sänger ist wieder Vater geworden

    Kultur

    Schmusesänger Ricky Martin und sein Ehemann Jwan Yosef sind zum dritten Mal Eltern geworden. Da war der Storch aber besonders leise: Ricky Martin überrascht mit süßen Baby-News! Erst Anfang 2018 hatte der Sänger seinem Partner Jwan Yosef standesamtlich und ganz romantisch das Jawort gegeben - nun folgte ziemlich überraschend das nächste Liebes-Highlight des Paares.
  • Eisenbichler Vierter in Qualifikation für Neujahrsspringen

    Eisenbichler Vierter in Qualifikation für Neujahrsspringen

    Kultur

    Eisenbichler segelte keine 20 Stunden nach seinem starken zweiten Platz beim Tournee-Auftakt in Oberstdorf auf 135,5 Meter und kam damit auf die gleiche Weite wie der Pole Dawid Kubacki (Polen), der den besten Sprung des Tages zeigte. "Ich habe technisch einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, beide Sprünge hier haben mir wahnsinnig Spaß gemacht. Er ist gut drauf", erklärte Bundestrainer Werner Schuster nach der erfolgreichen Qualifikation, in der zwölf von 13 DSV-Springern ihr Ticket ...
  • Musikfernsehen - Schluss für Viva

    Musikfernsehen - Schluss für Viva

    Kultur

    Zuvor endete das Programm so, wie es 1993 begonnen hatte. Der Sender ist am Silvestertag um 14 Uhr abgeschaltet worden. Als vorletztes Video war " Viva Forever" von den Spice Girls gespielt worden. Mit ihrem Musikvideo zum Song "Zu geil für diese Welt" endete VIVA also exakt so, wie es am 1. Dezember 1993 begonnen hatte. Mit einem echten Klassiker verabschiedete sich VIVA um 14 Uhr von den Zuschauern.
  • Amos Oz: Israelischer Schriftsteller mit 79 Jahren gestorben

    Amos Oz: Israelischer Schriftsteller mit 79 Jahren gestorben

    Kultur

    Beim Begräbnis des früheren Präsidenten und Wegbereiters der Oslo-Abkommen, Shimon Peres, sagte Oz: "Es gibt jene, die sagen, Frieden ist nicht möglich, aber er ist nicht nur möglich, er ist nötig und unausweichlich". Auch seine ersten Erzählungen und das Buch "Unter Freunden" basierten auf seinen Erfahrungen mit dem Leben in der Kollektivsiedlung. Anschließend studierte Oz an der Hebräischen Universität von Jerusalem (HUJI) Literatur und Philosophie bis zum Bachelor-Abschluss 1963 und ...
  • Seth Rogen: Mit diesem Fakt ruiniert er

    Seth Rogen: Mit diesem Fakt ruiniert er "Kevin - Allein zu Haus"

    Kultur

    So hat auch diesmal ein Tweet des Schauspielers Seth Rogen, in dem er seine Bestürzung über die neue Erkenntnis zum Ausdruck brachte, für eine große Überraschung gesorgt - auch beim Hauptdarsteller der Komödien-Reihe Macaulay Culkin. Der Schwarz-Weiß-Gaunerfilm mit dem Schauspieler Ralph Foody (†1999) wurde extra für "Kevin - Allein zu Haus" gedreht und ist eine Anspielung auf den Gangsterfilm "Angels With Dirty Faces" (1938).
  • ORF trauert um Eva Twaroch

    ORF trauert um Eva Twaroch

    Kultur

    Sie war sowohl für die französische Redaktion von "Radio Österreich International" als auch für die Kulturredaktion und die Fernseh-Aussenpolitik journalistisch tätig. Auch zahlreiche Politiker wie etwa Bundeskanzler Sebastian Kurz meldeten sich zu Wort und sprachen Twarochs Familie ihr Beileid aus. Und weiter: "Mit Eva Twaroch verliert der ORF eine große Persönlichkeit, die das Korrespondentennetz maßgeblich geprägt hat".
  • US-Moderatorin stirbt mit 26 Jahren an Grippe

    US-Moderatorin stirbt mit 26 Jahren an Grippe

    Kultur

    Am vergangenen Donnerstag hatte eine Freundin die 26-Jährige bewusstlos aufgefunden, wie " BBC " berichtet. Nur einen Tag später erlag sie ihrer Krankheit im Spital. Ausserdem schrieb sie für das konservative Online-Magazin " The Federalist ". Bre war eine wunderbare, furchtlose, lebendige, intelligente junge Frau.
  • Hauser/Landertinger auf Schalke in Top fünf

    Hauser/Landertinger auf Schalke in Top fünf

    Kultur

    Dort präsentierten sich die beiden Italiener zunächst extrem schusssicher, trotz dreier Fehler beim letzten Anschlag brachte Hofer den ersten Sieg eines italienischen Duos im spannenden Schlusssprint mit Schempp nach Hause. Er belegte mit seiner Partnerin Jekaterina Jurlowa-Percht den achten Platz. Erst im Schlussspurt musste sich Schempp schließlich geschlagen geben. Schempp und Preuß waren nach dem Massenstart mit elf Sekunden Rückstand auf Wierer und Hofer in die entscheidende Verfolgung ...
  • Johnny Depp besucht als Jack Sparrow verkleidet krebskranke Kinder in Paris

    Johnny Depp besucht als Jack Sparrow verkleidet krebskranke Kinder in Paris

    Kultur

    Mit seinem berühmten Kostüm aus " Fluch der Karibik " wollte er Patienten und Personal aufmuntern - Johnny plauderte und stand für Fotos bereit. "Ein Geschenk, das Patienten, Angehörigen, Pflegern, Ärzten und Forschern Freude gebracht hat", bedankte sich das Institut Curie im Kurzbotschaftendienst Twitter bei dem 55-jährigen US-Schauspieler.
  • Forest Whitaker lässt sich scheiden

    Forest Whitaker lässt sich scheiden

    Kultur

    Als Grund nannte er "unüberbrückbare Differenzen". Außerdem soll aus den Papieren hervorgehen, dass der 57-Jährige "keinen Ehegattenunterhalt zahlen" möchte. In die Ehe hatten beide je ein weiteres Kind mitgebracht. In "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" stellte er den ugandischen Diktator Idi Amin dar und wurde dafür 2007 mit dem Oscar für die beste Hauptrolle ausgezeichnet.