• Erinnerungsstücke - Ausstellung in Irland: Neuer Blick auf Kurt Cobain

    Erinnerungsstücke - Ausstellung in Irland: Neuer Blick auf Kurt Cobain

    Kultur

    Sie dauert bis zum 30. September. Seiner Schwester zufolge war Cobain "kindisch, albern und süß", bevor er berühmt wurde. Kurt Cobains Tochter Frances Bean erklärte: "Die Realität ist: Wenn wir keine offenere Diskussion darüber führen, wie sich Sucht und psychische Krankheiten durch jede Sphäre unserer Gesellschaft ziehen, dann werden wir diese Probleme nie lösen können".
  • Prinz George bekommt eine eigene Münze zum Geburtstag

    Prinz George bekommt eine eigene Münze zum Geburtstag

    Kultur

    Er soll einen Drachen gezähmt und getötet und damit eine Prinzessin vor dem Tode gerettet haben. Bereits zur Taufe im Oktober 2013 gab es ein Geldstück mit Sonderprägung, die zeigte neben zwei Engeln mit Harfe das königliche Motto "Dieu et mon droit" (Gott und mein Recht) in traditioneller Schriftart.
  • Sila Sahin postet das erste Bild ihres Babys

    Sila Sahin postet das erste Bild ihres Babys

    Kultur

    Sila Sahins Hand wiederum ruht in der von Samuel Radlinger . Darauf zu sehen sind die kleinen Füßchen des Babys. Jetzt teilte auch der frischgebackene Papa seine Freude über die Geburt mit einem rührenden Social Media Post. ila Sahins Hand wiederum ruht in der von Samuel Radlinger . Darauf zu sehen sind die kleinen Füßchen des Babys. Jetzt teilte auch der frischgebackene Papa seine Freude über die Geburt mit einem rührenden Social Media Post.
  • Hörsturz als

    Hörsturz als "Warnschuss": Campino ist wieder fit für die Bühne

    Kultur

    Düsseldorf - Die Toten Hosen haben ihr eigenes Bier gebraut. Die Band, die seit Jahrzehnten das Altbierlied ("Ja, sind wir im Wald hier.") intoniert, hat nun 250 Hektoliter "Hosen hell" im Fanprodukte-Sortiment. Die wochenlangen Bier-Verkostungen ("Wer sich erinnern kann, der hat nicht richtig mitgemacht") der verschiedenen Varianten bis zur Endauswahl hätten Folgen gehabt: "Unser Konzert in München im vergangenen Dezember war deswegen vielleicht etwas wackelig", verriet Campino .
  • Asiatisches Kino Teuerster chinesischer Film floppt im Kino

    Asiatisches Kino Teuerster chinesischer Film floppt im Kino

    Kultur

    Zu wenige Zuschauer wollten ihn sehen. Der teuerste chinesische Film aller Zeiten ist an den Kinokassen dramatisch gefloppt. Über den offiziellen Account des Films auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo entschuldigte sich das Produktionsteam bei allen Fans, die keine Möglichkeit hatten, den Film zu sehen, sowie bei allen "chinesischen und internationalen Mitwirkenden, die in den vergangenen sechs Jahren an der Produktion beteiligt waren".
  • Uncharted: Nathan Fillion hat einen ziemlich genialen Fan-Film gedreht

    Uncharted: Nathan Fillion hat einen ziemlich genialen Fan-Film gedreht

    Kultur

    Weil außerdem viele "Uncharted"-Enthusiasten den "Serenity"- und "Slither"-Schauspieler für die ideale Nathan-Drake-Besetzung halten, war die Euphorie groß". Der Regisseur des Kurzfilms ist übrigens Allan Ungar . Naja, das war fast richtig, denn am heutigen Tag wurde ein "Uncharted"-Kurzfilm veröffentlicht, mit Nathan Fillion als Nathan Drake ".
  • Mehrere Verletzte bei Gewalttat in Lübeck

    Mehrere Verletzte bei Gewalttat in Lübeck

    Kultur

    Ein Anwohner sagte den "Lübecker Nachrichten" zum Tatgeschehen: "Die Passagiere sprangen aus dem Bus und schrien". Der mutmaßliche Täter soll dem Bericht zufolge in einem Linienbus mit einer Waffe mehrere Menschen wahllos angegriffen und verletzt haben.
  • Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Hochzeit abgesagt?

    Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Hochzeit abgesagt?

    Kultur

    Miley Cyrus und Liam Hemsworth waren seit Spätsommer 2009 ein Paar. Erst die große Versöhnung und dann doch wieder die Trennung? Dann erlaubt sich der Schauspieler einen fast schon makabren Scherz. Zuletzt überraschte Miley Cyrus damit, dass sie ihren gesamten Instagram-Account - 76,2 Millionen Abonnenten - komplett leerte. Da auch Fotos von ihr mit Hemsworth unter den beseitigten Aufnahmen waren, werteten einige dies ebenfalls als einen Hinweis auf eine mögliche Trennung.
  • Leute -

    Leute - "Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

    Kultur

    Auf Rang zwei landete Hollywood-Star George Clooney (57) mit einem geschätzten Verdienst von 239 Millionen US-Dollar. Der Ire schaffte es trotz der Niederlage gegen den ungeschlagenen Weltmeister auf Platz 12 der Liste. " Forbes " schätzte nach eigenen Angaben die vorsteuerlichen Einnahmen der Berühmtheiten von Juni 2017 bis zum 1. Juni dieses Jahres, dazu zählen etwa auch Einnahmen aus Werbung und Merchandising.
  • Michelle Williams:

    Michelle Williams: "Destiny's Child"-Star in Klinik eingewiesen"

    Kultur

    Gestern Dienstag sagte sie laut "TMZ": "Seit Jahren setze ich mich dafür ein, dass psychische Gesundheit mehr Aufmerksamkeit erhält, und ich ermutige Menschen, Hilfe und Unterstützung bei denjenigen zu suchen, die sie lieben". Heute sei die Künstlerin stolz, mit gutem Beispiel vorangehen zu können. Ihr Credo: "Wenn du deine Meinung änderst, kannst du dein Leben ändern". Die mutige Depressions-Beichte von Michelle Williams kommt wenige Monate nach der Neuigkeit, die 37-Jährige habe sich mit ...
  • So schön war die

    So schön war die "Mamma Mia 2"-Premiere in London!"

    Kultur

    Brosnan spielte einen der drei Männer, die als Vater für Sophie infrage kamen. Am kommenden Donnerstag startet "Mamma Mia! Here We Go Again " habe sie zu dem Album inspiriert, sagte Cher in einem Interview des US-Senders NBC. Sie ist schwanger und vertraut sich den besten Freundinnen ihrer Mutter an, die ihr erzählen, wie die junge Donna - gespielt von Lily James - damals ihre drei Männer kennen- und lieben gelernt hatte.
  • Umfrage: CSU fällt in Bayern auf historischen Tiefstwert

    Umfrage: CSU fällt in Bayern auf historischen Tiefstwert

    Kultur

    Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des BR-Politikmagazins " Kontrovers ". Die CSU kommt damit auf das annähernd gleiche Ergebnis wie bei ihrer historischen Pleite bei der Bundestagswahl 2018 (38,8 Prozent) und liegt damit weit hinter dem Ergebnis von 2013.
  • Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen

    Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen

    Kultur

    Das gab Sky am Donnerstag bekannt. Über zwei lineare Kanäle können die Bars täglich mit bis zu 14 Stunden Live-Sport von DAZN versorgt werden - und das in bester HD-Qualität. Allerdings müssen die Kneipen mit einer Preiserhöhung rechnen, bestätigte ein Sprecher. Neben der Champions und Europa League sind auch Übertragungen der englischen Premier League, der spanischen La Liga sowie von Tennis-, Darts- und NBA-Spielen geplant.
  • "Unbreakable" trifft "Split": Erster Teaser zu M. Night Shyamalans "Glass"

    Kultur

    Alle zusammen befinden sich in der Psychiatrie, doch dort dürften sie nicht lange bleiben. Dieser Mini-Teaser ist nur ein Vorgeschmack auf den ersten Trailer, der am Ende der Vorschau für Freitag angekündigt wird. Jackson als Elijah Price Crumb und Anya Taylor-Joy als Casey Cooke mit von der Partie. Sarah Paulson ist zugegen als Therapeutin der drei übernatürlich begabten Herren.
  • Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden - Rock & Pop

    Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden - Rock & Pop

    Kultur

    Sie sagte in der Urteilsverkündung, die Referentin habe den Vorwurf nicht ausreichend belegen können. Die Referentin hatte im vergangenen Jahr in Straubing vor Publikum gesagt: "Er ist Antisemit, das ist strukturell nachweisbar". Daher sei der Persönlichkeitsschutz höher zu bewerten als die Meinungsfreiheit. Die Stiftung und der Interpret einigten sich schließlich in einem Vergleich darauf, dass die Bürgerrechtler weiter behaupten dürfen, ein Lied Naidoos könne antisemitisch interpretiert ...
  • Urteil: Bundesverfassungsgericht schränkt Rundfunkbeitrag leicht ein

    Urteil: Bundesverfassungsgericht schränkt Rundfunkbeitrag leicht ein

    Kultur

    Die Karlsruher Richter haben entschieden: der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro im Monat ist im Wesentlichen verfassungsgemäß. Das halten die Richter für verfassungsgerecht: Unternehmen hätten aus den Rundfunkangeboten einen wirtschaftlichen Nutzen, denn sie könnten damit Mitarbeiter wie Kunden informieren und unterhalten.