https://media.diepresse.com/images/uploads_620/5/9/8/5453208/5B9127F8-3449-4D2C-AA00-4F5F70D682F5_v0_h.jpg

Kultur

Falls das Schiff auf Malta anlege, wäre Frankreich bereit, ein Team zu schicken, um Asylanträge von Migranten an Bord zu bearbeiten. Mehrere Bundesländer hatten angeboten, ebenfalls Lifeline-Flüchtlinge aufzunehmen. Der Gesundheitszustand der Flüchtlinge an Bord und das Wetter verschlechterten sich spürbar, erklärte die NGO in Dresden. Spanien sei ein "solidarisches Land" und werde sich im Fall der " Lifeline " an einer gemeinsamen Lösung beteiligen.
  • Blickpunkt:Film | News | Will Smith und Marc Forster erwerben Telepool

    Blickpunkt:Film | News | Will Smith und Marc Forster erwerben Telepool

    Kultur

    Smith erwarb seine Anteile über die Firma The Smith Family Office Circle, Forster über das Schweizer Unternehmen Elysian Fields , zu dessen Gründern er gehört. US-Schauspieler Will Smith (49, "I Am Legend") und der deutsch-schweizerische Regisseur Marc Forster (48) haben die in München ansässige Medienfirma Telepool erworben.
  • Fußball WM: Frankreich im Achtelfinale

    Fußball WM: Frankreich im Achtelfinale

    Kultur

    Jekaterinburg - Mit einem Tor für die Geschichtsbücher hat Jungstar Kylian Mbappé Frankreich ins Achtelfinale der Fußball-WM befördert. Deshalb müssen die weiterhin punkt-und torlosen Südamerikaner schon nach dem Match am Dienstag in Sotschi gegen Australien die Heimreise antreten.
  • WM-Achtelfinale winkt: Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

    WM-Achtelfinale winkt: Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

    Kultur

    Gegen Südkorea gewann die Mannschaft mit 2:1 (1:0) und behauptete mit nun sechs Punkten die Tabellenführung in der Gruppe F. Carlos Vela mit einem verwandelten Handelfmeter in der 26. Hong) - Lee Jae Seung (64. S. -W. Nach dem 2:0 im Anschluss an einen sehenswerten Konter und einer weiteren vergebenen Chance durch Song (75.) ließen die Koreaner allmählich Köpfe und Schultern hängen.
  • Iran-Trainer Carlos Queiroz schimpft nach WM-Aus über Ronaldo-Gelb

    Iran-Trainer Carlos Queiroz schimpft nach WM-Aus über Ronaldo-Gelb

    Kultur

    Insgesamt hatte der Schiedsrichter drei Entscheidungen nach dem Videobeweis korrigiert: Außer der Gelben Karte gegen Ronaldo verhängte er jeweils nach Ansicht der Bilder Elfmeter. Diese Luxusprobleme hätte auch Queiroz gern gehabt, sagte er. Eigentlich sei auch er ein Befürworter des Videobeweises. "Ich habe 20 Jahre für dieses System gekämpft, aber jetzt gehe ich frustriert nach Hause", sagte er.
  • Patricia Blanco zeigt neuen Freund: Er ist fast 20 Jahre jünger

    Patricia Blanco zeigt neuen Freund: Er ist fast 20 Jahre jünger

    Kultur

    Am Sonntag machten die Turtel-Pics des Reality-Stars und des Unternehmers Nico Gollnick die Runde - kurz darauf wurde die Beziehung offenbar bestätigt. Seit Januar diesen Jahres ist er mit Patricia zusammen, nachdem sie sich in Berlin an der Champagner-Bar eines Kaufhauses kennengelernt hatten. Die Beziehung der beiden ist bisher noch nicht öffentlich - im "Sommerhaus der Stars" werden wir die beiden also erstmals als Paar erleben.
  • Roseanne Barr unter Tränen:

    Roseanne Barr unter Tränen: "Habe alles verloren!"

    Kultur

    In einem 35 Minuten langen, aufgezeichneten Podcast des Rabbis Shmuley Boteach (51), ein langjähriger Freund der Schauspielerin, bezog sie jetzt zum ersten Mal ganz ausführlich Stellung. Bis dahin redet er mit ihr über den gemeinsamen jüdischen Glauben, ihre Thora-Treue und das Zitat aus dem Alten Testament: "Vor Gott sind alle Menschen gleich".
  • Trauer in der Metal-Szene: Ex-Pantera-Drummer Vinnie Paul ist tot

    Trauer in der Metal-Szene: Ex-Pantera-Drummer Vinnie Paul ist tot

    Kultur

    Paul ist bekannt durch seine Arbeit als Schlagzeuger für Pantera und Hellyeah. "Die Familie bittet, ihre Privatsphäre in dieser Zeit zu respektieren". Alben wie "Cowboys From Hell", "Vulgar Display of Power" und "Far Beyond Driven" zählen zu Klassikern in Plattensammlungen von Fans härterer Musik. Die Band "Hellyeah" wurde im Jahr 2006 gegründet, wo Vinnie Paul auch trommelte.
  • Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool - Boulevard

    Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool - Boulevard

    Kultur

    Natürlich dürfen ein Abstecher in die "Penny Lane" und ein Besuch bei dem Frisör der "Pilzköpfe" nicht fehlen. In den Sechzigern sei ihm seine verstorbene Mutter in einem Traum erschienen und sprach die drei Worte, die später Millionen Menschen rührten: "Let it be".
  • Rolling Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

    Rolling Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

    Kultur

    Routiniert, aber nie gelangweilt spielten sich die Briten in zwei Stunden durch ihr schier unerschöpfliches Hit-Reservoir. "Honky Tonk Woman", "Paint It Black", "Sympathy for the Devil" mit Bengalos - kaum ein Klassiker durfte fehlen. (L-R) Ronnie Wood und Keith Richards mit Mick Jagger im Hintergrund. Die Stones hatten bereits im September 2017 ihre "No Filter"-Tour in Hamburg gestartet, in diesem Jahr legten sie dann nach einer Pause wieder in Dublin los".
  • Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand

    Kultur

    Denn Habets interpretiert die Sache so, dass die meisten immer seltener Spielfilme mit einer Länge von 90 Minuten oder mehr ansehen wollen, sondern verstärkt auf Serien-Episoden mit 45 Minuten ausweichen. Vielmehr sehen sich viele Anwender auf den Streaming-Portalen viele Folgen am Stück wie einen stundenlangen Film an, in dem die jeweilige Geschichte viel tiefgehender erzählt werden kann, während viele Stoffe für einen einzelnen Film schlicht zu umfangreich sind.
  • Fußball-WM - Polen scheitert bei WM, Kolumbien jubelt

    Fußball-WM - Polen scheitert bei WM, Kolumbien jubelt

    Kultur

    Kolumbien um Lewandowskis Münchner Kollegen James Rodriguez wahrte mit dem ersten Turniersieg hingegen die Chance auf die K.o. Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der internationalen Presse zusammengefasst. In der ersten Halbzeit begegneten sich beide Teams lange auf Augenhöhe. Doch mit zunehmender Spielzeit erhöhten die Cafeteros den Druck, brachten die polnische Defensive aber zunächst nicht ins Wanken.
  • WM 2018: So schafft Deutschland den Sprung ins Achtelfinale

    WM 2018: So schafft Deutschland den Sprung ins Achtelfinale

    Kultur

    Aber auch international wurde der DFB-Elf ordentlich auf die Füße geschaut. Ola Toivonen (32.) hatte die Skandinavier vor 44 287 Zuschauern in der Fischt-Arena in Führung gebracht. Bundestrainer Joachim Löw hatte seine Mannschaft daruafhin auf vier Positionen umgestellt. Letztendlich war er verdient, weil wir in der zweiten Halbzeit dran geblieben sind.