http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/landscape_image/10691/big_9f583ade96.jpeg

International

Teilnehmer der "Protestwelle" gegen den G20-Gipfel fahren mit Booten auf der Hamburger Binnenalster. Los ging es um 16 am Bahnhof, die Demonstration führte über den Max Josefs Platz bis zum Linken Zentrum in der Innstraße. Und zwar nicht nur an Land, . Die erste Großdemo gegen G 20, Titel: "Eine andere Politik ist nötig", organisiert von den Umweltorganisationen Greenpeace und BUND, von Campact, vom DGB Nord und vom Verein Mehr Demokratie, richtete sich ausdrücklich nicht gegen die ...
  • Doskozil erwartet

    Doskozil erwartet "zeitnah" Grenzkontrollen zu Italien

    International

    Einen entsprechenden Einsatz des Bundesheeres hält er "für unabdingbar, wenn der Zustrom nach Italien nicht geringer wird", so der Minister am Montag. Nach Angaben des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR sind im ersten Halbjahr 2017 fast ein Fünftel mehr Flüchtlinge in Italien angelangt als im Vorjahreszeitraum.
  • Griechen schießen auf türkisches Schiff

    Griechen schießen auf türkisches Schiff

    International

    Das türkische Außenministerium sprach von einem "empörenden" Vorfall. "Wir hatten Informationen, dass der Frachter Drogen transportierte", sagte eine Sprecherin der griechischen Küstenwache. Der Kapitän des Frachtschiffs, Sami Kalkavan, sagte dem Sender CNN Türk, die griechische Küstenwache habe sie dazu aufgefordert, im Hafen von Rhodos zur Kontrolle anzulegen.
  • Papst: Elternwunsch bei schwerkrankem Baby Charlie respektieren

    Papst: Elternwunsch bei schwerkrankem Baby Charlie respektieren

    International

    Der Papst wünsche sich, "dass der Wunsch der Eltern, ihr Kind bis zum Ende zu begleiten und zu pflegen nicht vernachlässigt wird", so Vatikansprecher Greg Burke. Papst Franziskus sprach den Eltern des kleinen Jungen seine Nähe aus und versicherte sie seiner Gebete. Laut den Ärzten hat der britische Junge durch die Krankheit unheilbare Gehirnschäden erlitten und könnte durch weitere Behandlungen "unnötig leiden".
  • China sieht US-Zerstörer als

    China sieht US-Zerstörer als "schwere Provokation"

    International

    Das Eindringen in chinesische Hoheitsgewässer sei eine "ernsthafte politische und militärische Provokation", hieß es in einer Mitteilung des Pekinger Außenministeriums. Das Außenministerium kündigte an, alle nötigen Schritte zu unternehmen, um die Volksrepublik zu verteidigen. Xi sagte laut dem chinesischen Staatssender CCTV in dem Telefonat mit Trump, beide Seiten hätten seit ihrem Treffen im April in Florida "wichtige Fortschritte" erzielt.
  • Macron will Parlament um ein Drittel verkleinern

    Macron will Parlament um ein Drittel verkleinern

    International

    Bei den Wahlen zur Nationalversammlung gilt in Frankreich bislang ein reines Mehrheitswahlrecht, das es kleinen Parteien schwer macht, Sitze zu erringen. Es wird erwartet, dass Macron die Franzosen gut zwei Wochen nach dem Sieg seines Lagers bei der Parlamentswahl auf sein Reformprogramm einstimmt. Mit der Änderung will Macron die verschiedenen politischen Strömungen des Landes besser in der Nationalversammlung abbilden.
  • G20-Gipfel in Hamburg: Saudischer König sagt kurzfristig Teilnahme ab

    G20-Gipfel in Hamburg: Saudischer König sagt kurzfristig Teilnahme ab

    International

    Zunächst hatte es aus diplomatischen Kreisen in Riad geheißen, der 81 Jahre alte König werde wegen der aktuellen Krise am Golf um Katar nicht an dem Gipfeltreffen teilnehmen, das an diesem Freitag beginnt. In der Nacht von Sonntag auf Montag war ein Ultimatum der Blockade-Golfstaaten, durch die Vermittlungs Katars, nochmals um 48 Stunden verlängert worden.
  • G20-Gipfel zielt auf nachhaltiges Wachstum

    G20-Gipfel zielt auf nachhaltiges Wachstum

    International

    Begleitet auf ihrem Marsch wurden die Demonstranten auf dem Wasser von mehr als 120 Kanus, Kajaks, Ruderbooten und selbstgezimmerten Flößen. Hamburg erlebt am Sonntag den ersten Höhepunkt der G20-Proteste. Einer der größten Demonstrationszüge soll bereits im Laufe des Sonntags stattfinden. "Großflächige Demoverbote haben in einer Demokratie nichts, aber auch gar nichts verloren".
  • Hunde-Attacke bei Spaziergang | Vier Doggen greifen Frau an - Lebensgefahr!

    Hunde-Attacke bei Spaziergang | Vier Doggen greifen Frau an - Lebensgefahr!

    International

    Die 53-Jährige war am Samstagabend bei Drensteinfurt auf einer durch Felder führenden Straße unterwegs. Die Hundehalterin führte die vier Doggen ohne Leine und Maulkorb mit sich. Auch sie erlitt leichte Verletzungen durch Bisse. Die 48-jährige Hundehalterin schaffte es, die Tiere unter Kontrolle zu bringen und informierte die Rettungskräfte.
  • Schießerei vor Moschee fordert acht Verletzte

    Schießerei vor Moschee fordert acht Verletzte

    International

    Einer von ihnen habe ein Jagdgewehr bei sich gehabt. "Nach alle, was wir bisher wissen, war nicht die Moschee das Ziel", erklärte die Staatsanwaltschaft. Die Angreifer sind auf der Flucht. Laut Staatsanwaltschaft leidet der Angreifer unter Schizophrenie. Viele französische Muslime fühlten sich an den Vorfall in London vom 19.