• Altbundeskanzler Kohl erhält Totenmesse im Dom von Speyer

    Altbundeskanzler Kohl erhält Totenmesse im Dom von Speyer

    International

    Das würde auch mit Terminplanungen von Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) übereinkommen. Mit Kondolenzbüchern, Trauerbeflaggung und Gedenkwachen wird bundesweit an Kohl erinnert. Das könnte zu einer Herausforderung an die Sicherheitsbehörden werden. Nach der Trauerfreier im Kölner Dom war Adenauers Leichnam ebenfalls mit einem Schiff nach Rhöndorf gebracht worden, wo der Altkanzler bis zu seinem Tod gelebt hatte.
  • Kurz würde Islam-Kindergärten gerne schließen lassen

    Kurz würde Islam-Kindergärten gerne schließen lassen

    International

    Dann wären die arabischen oder tschetschenischen Kindergärten bald nicht mehr förderungswürdig und müssten schließen, so Kurz. "Ich bin auch Integrationsminister, daher bin ich dagegen, dass es Parallelgesellschaften gibt", so Kurz. Sollte Kurz aber eigentlich nur noch säkulare Kindergärten erlauben wolle, würde das sicher zu einer "interessanten Diskussion" führen. Bei dieser sollten dann aber alle konfessionellen Träger dabei sein.
  • Anschlag auf Bank in Südafghanistan

    Anschlag auf Bank in Südafghanistan

    International

    Bilder zeigten Opfer, die die Wucht der Detonation meterweit gegen einen Zaun geworfen und mit Schutt bedeckt hatte. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Allein zwischen dem 1. März und dem 31. Mai hätten die UN 6252 "Sicherheitsvorfälle" wie Kämpfe und Minenexplosionen registriert, heißt es in dem Bericht.
  • Erste Runde der Brexit-Verhandlungen in Brüssel

    International

    Zunächst soll es um die Rechte von EU-Bürgern in Großbritannien und von Briten in der EU gehen, wie Barnier am Montag sagte. Die übrige Zeit bis zum Inkrafttreten des Brexits Ende März 2019 wird nötig sein, um dem Europäischen Parlament und den nationalen Abgeordnetenkammern den ausgehandelten Vertrag zur Ratifizierung vorzulegen.
  • Toter bei Arbeitsunfall in Bülach

    Toter bei Arbeitsunfall in Bülach

    International

    Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, handelt es sich beim Schwerverletzten um einen 50-jährigen Portugiesen; er wurde per Rettungswagen ins Spital gefahren. Die Arbeiter waren mit dem Rückbau von Betonelementen beschäftigt, als sich ein solches löste. Die Unfallaufnahme dauerte am frühen Abend noch an. Getreu unserem Motto "am Puls der Zeit" werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt.
  • Evakuierung nach Bombendrohung in Friedrichshafen

    Evakuierung nach Bombendrohung in Friedrichshafen

    International

    Das Schreiben, das an keinen konkreten Adressaten gerichtet ist, wurde von der Polizei sichergestellt. Die Warnung bezog sich den Angaben zufolge auf ein "Geschäfts- und Wohnareal", das evakuiert wurde. Auch der Schiffsbetrieb war durch die Bombendrohung eingeschränkt. Die Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn musste in die Schweiz zurückkehren.
  • Hochhäuser haben Fassade wie Grenfell Tower

    International

    Bei Mängeln sollen Eigentümer und Bewohner umgehend informiert werden. May berichtete im Parlament, bei meheren Tests an Wohnblocks sei "leicht entzündbares" Material gefunden worden. Der brennende Turm am 14. Juni. Der Chef der oppositionellen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, sprach vor den Abgeordneten von einem Verbrechen. Am Mittwoch hatte sich May zum ersten Mal öffentlich für unzureichende Hilfe nach der Brandkatastrophe entschuldigt .
  • Neue Staffeln für

    Neue Staffeln für "Morden im Norden" und "Rentnercops"

    International

    Auch in der 5. Staffel " Morden im Norden " sind sie Tätern in Lübeck und an der Ostsee auf der Spur. Dort haben die Dreharbeiten zu neuen Staffeln der ARD-Vorabendkrimis begonnen. Hilke Zobel ( Proschat Madani ), die über die korrekten Ermittlungsschritte wacht und Hausmeister Ernst ( Jürgen Uter ), der das Lübecker Kommissariat voll im Griff hat.
  • Großbritannien rüstet sich für den Brexit

    Großbritannien rüstet sich für den Brexit

    International

    Im Regierungsprogramm wurden Maßnahmen für den EU-Austritt vorgestellt. Acht der 24 Gesetzesvorhaben beziehen sich auf den geplanten Brexit . In einer etwas abgespeckten Zeremonie - die Queen trug keine Krone, sondern nur Hut, und kam nicht in ihrer goldenen Kutsche zum Parlament, sondern in ihrem burgunderroten Bentley - verlas sie die Thronrede, die das legislative Programm der Regierung darstellt.
  • Merkel und EU-Spitzen sprechen bei Gedenkfeier für Kohl

    Merkel und EU-Spitzen sprechen bei Gedenkfeier für Kohl

    International

    Auch wenn das dem Willen des verstorbenen Kanzlers entsprechen sollte - der Wille des deutschen Staates und seiner Bürger zählt auch etwas. "Der Europäische Rat zollt dem europäischen Ehrenbürger Helmut Kohl Anerkennung, der am 16. Daraufhin sei Kohl jedoch zum verabredeten Zeitpunkt nicht erreichbar gewesen, so Holthoff-Pförtner. Die Planungen der Trauerfeierlichkeiten für Helmut Kohl werden konkreter.
  • Schaffhausen: Bub im Rhein von Biber gebissen

    Schaffhausen: Bub im Rhein von Biber gebissen

    International

    Sie habe sich darauf beim Imbiss-Stand ein Pflaster geben lassen. Sie sei besorgt und auch etwas schockiert gewesen, aber immer noch ratlos. Bevor die Eltern reagieren konnten, floh der Biber in eine Röhre. "Meine Verletzung sieht genau gleich aus, nur dass der Biber bei mir viel stärker zugebissen hat". Anwohner bestätigen zudem, dass es am Lindli Biber hat.
  • Fitness-Bloggerin stirbt bei Explosion von Sahnespender

    Fitness-Bloggerin stirbt bei Explosion von Sahnespender

    International

    Der Vorfall soll sich im Haus der Frau nahe der ostfranzösischen Stadt Mühlhausen ereignet haben. Was nach Ironie des Schicksals klingt, ist in Wirklichkeit traurige Gewissheit. Außerdem postet die Familie ein Bild eines Sahnespenders und warnen: "Hier ein Beispiel eines Sahenspenders, der explodiert und an Rebeccas Brustkorb geschlagen ist, was zu ihrem Tod führte".
  • Trump sieht sich vollständig rehabilitiert

    Trump sieht sich vollständig rehabilitiert

    International

    Trump sei kein Lügner, sagte dessen Sprecherin Sarah Sanders. Als FBI-Chef hatte Comey schließlich einen Eid auf die Verfassung der Vereinigten Staaten geschworen, nicht auf eine bestimmte Person. Denn der frühere FBI-Direktor entlarvte Trump in seiner Aussage wie auch in seiner geschriebenen Einleitung als Präsidenten ohne Achtung vor traditionellen Rechtsnormen und zudem als Mann, dessen Wort wertlos und dessen Verständnis seines Amts gefährlich ist.
  • 2050 leben fast zehn Milliarden Menschen auf der Welt

    2050 leben fast zehn Milliarden Menschen auf der Welt

    International

    Dort werde sich die Bevölkerung von heute knapp 1,3 Milliarden Menschen auf voraussichtlich rund 2,5 Milliarden Menschen im Jahr 2050 fast verdoppeln. Gleichzeitig streicht die amerikanische Regierung Mittel für die Familienplanung. Eine der ersten Anordnungen von US-Präsident Donald Trump sah vor, dass ausländische Organisationen nur dann Entwicklungshilfe von den USA bekommen dürfen, wenn sie keine Abtreibungsberatung anbieten oder Abtreibungsempfehlungen aussprechen.