http://p5.focus.de/img/fotos/origs7264582/3159403772-w472-h354-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-170620-99-926319-large-4-3.jpg

International

Sichern Sie sich mit TA-Plus alle Inhalte der TA-Webseite und unserer Smartphone-App. Noch immer sind hunderte Rettungskräfte in der Region Pedrógão Grande im Einsatz. Am Dienstag erklärte der Sprecher der Einsatzleitung, Vítor Vaz Pinto, dass die Feuerwehr das Flammenmeer nun unter Kontrolle habe: "Die Lage hat sich deutlich gebessert".
  • Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters

    Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters

    International

    Beide waren politische Weggefährten Kohls. Eine weitere Würdigung erschien im Namen der CDU. Nach Angaben des vieljährigen Kohlvertrauten Kai Dickmann (langjähriger Chefredakteur der „Bild“) habe dies Kohl im Spätsommer 2015 gemeinsam mit seiner zweiten Frau Maike Kohl-Richter entschieden.
  • Familienstreit um den toten Helmut Kohl

    International

    In Kohls Heimat Rheinland-Pfalz würdigte der Landtag am Mittwoch dessen politische Verdienste. Begraben werden soll Kohl der "Bild"-Zeitung zufolge auf dem Alten Speyrer Friedhof". Kohl war am Freitag im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen gestorben. Anschließend werde der Sarg mit dem Leichnam Kohls per Hubschrauber nach Deutschland gebracht.
  • Polizeieinsatz auf den Champs-Elysées in Paris

    Polizeieinsatz auf den Champs-Elysées in Paris

    International

    Die genauen Hintergründe blieben zunächst unklar. Dabei sei niemand verletzt worden, ein Mann sei aber bewusstlos, verlautete am Montag aus Polizeikreisen. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Der Bereich wurde großräumig abgesperrt, es kam zu einem Verkehrschaos. Eine U-Bahn-Haltestelle wurde geschlossen.
  • Otto Warmbiers Eltern wollen keine Autopsie

    International

    Bereits unter Trump-Vorgänger Barack Obama versuchten die USA , über China Einfluss auf Nordkorea zu gewinnen, gerade was das höchst umstrittene Atomwaffenprogramm des Staates anbelangt. Zusätzlich könnte die Trump-Regierung Druck auf Länder im Mittleren Osten ausüben, Zehntausende nordkoreanische Bauarbeiter in ihre Heimat zurückzuschicken.
  • Galatasaray: Defensiv-Spezialist Maicon wechselt an den Bosporus

    International

    Durch Bonuszahlungen kann die Summe auf bis zu acht Millionen Euro ansteigen. Maicon wechselte erst im Sommer 2016 vom FC Porto nach Sao Paulo. Die "Löwen" konnten sich sowohl mit dem Abwehrspieler als auch mit FC São Paulo einigen und planen, den Deal in den kommenden Tagen über die Bühne zu bringen.
  • Explosion in Brüssel: Was wir wissen und was nicht

    Explosion in Brüssel: Was wir wissen und was nicht

    International

    Nach den Explosionen sei der Mann auf eine Gruppe von Soldaten zugerannt und habe "Allahu Akbar" geschrien. Es gab keine weiteren Verletzten. Am Brüsseler Zentralbahnhof hat es einen Anschlagsversuch gegeben. Ein Zeuge schilderte zudem, dass ein Mann in Handschellen abgeführt wurde. Auch nach Angaben des Brüsseler Krisenzentrums ist die Situation unter Kontrolle.
  • Al- Nuri- Moschee: IS sprengte Wahrzeichen Mossuls

    Al- Nuri- Moschee: IS sprengte Wahrzeichen Mossuls

    International

    Die Meldung kam am Mittwoch, nachdem staatlichen Medien zufolge irakische Truppen in der IS-Hochburg Mossul weiter gegen die Terrormiliz Islamischer Staat vorgerückt sind. Die Dschihadisten prahlten auch im Internet mit ihrer Taten. So zeigen IS-Videos etwa, wie die altorientalische Stadt Nimrud nahe Mossul mit Hilfe von Planierraupen, Spitzhacken und Sprengstoff zerstört wurde.
  • U21-EM live im ZDF: Deutschland trifft auf Dänemark

    International

    Der Gastgeber Russland konnte sich im ersten Gruppenspiel gegen Neuseeland mit 2:0 durchsetzen. Die 16 Spiele des Confed-Cups in Russland sind aufgeteilt unter Sport1 sowie den Öffentlich-Rechtlichen. Darüber hinaus findet in Polen die U21-Europameisterschaft statt. Bereits ein Remis heute könnte das Aus für den weiteren Turnierverlauf bedeuten. Die deutschen Nachwuchskicker unter ihrem Trainer Stefan Kuntz zählen zu den Titelfavoriten.
  • EU-Kommission verhängt Kartellstrafe gegen Autozulieferer

    EU-Kommission verhängt Kartellstrafe gegen Autozulieferer

    International

    Der französische Zulieferer Valeo hätte 30,5 Millionen Euro zahlen müssen. Bei einem Vergleichsverfahren räumen alle beteiligten Unternehmen ihre Beteiligung an einem Kartell ein. Bei Hella waren es nach einem Rabatt von 30 Prozent 10,4 Millionen Euro. Die fehlende Konkurrenz habe den Herstellern geschadet. Weil er die EU-Kommission über die Absprachen informiert hatte, wurde ihm die Strafe aber vollständig erlassen.
  • Terroranschlag in Brüssel vereitelt

    Terroranschlag in Brüssel vereitelt

    International

    Es gab neben dem Verdächtigen keine weiteren Verletzten oder Tode. Am Mittwoch wurde am Bahnhof Namur ein verdächtiges Paket entdeckt. Er habe sich mit diesen Worten am Dienstagabend auf einen oder mehrere anwesende Soldaten gestürzt. Ein Mann habe in einer Gruppe von Reisenden einen mit Nägeln und Gasflaschen gefüllten Koffer zur Explosion bringen wollen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.
  • Explosion in Brüssel - Staatsanwaltschaft geht von Terroranschlag aus

    Explosion in Brüssel - Staatsanwaltschaft geht von Terroranschlag aus

    International

    Das bedeute, dass es keine Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden Terrorakt gebe, sagte Michel. Mehr als 30 Menschen kamen ums Leben. "Die Schäden hätten viel schlimmer ausfallen können". Auch umliegende Gebäude würden vorsichtshalber evakuiert. Die Situation ist nach Angaben der belgischen Polizei bereits unter Kontrolle. Die Explosion hat im Hauptbahnhof und auf den Perrons Panik ausgelöst.
  • Vier Verwandte des Champs-Élysées-Angreifers in Gewahrsam

    Vier Verwandte des Champs-Élysées-Angreifers in Gewahrsam

    International

    Nach dem mutmaßlichen Anschlagsversuch auf Polizisten auf dem Pariser Boulevard Champs-Élysées haben Ermittler vier Angehörige des Angreifers in Gewahrsam genommen. In dem Auto befanden sich Waffen sowie "Sprengstoff, mit dem das Auto in die Luft gesprengt hätte werden können". Im Auto des Mannes wurden zwei verschlossene Gasflaschen, ein Schnellfeuergewehr, zwei Handfeuerwaffen und große Mengen Munition gefunden.
  • Menschenrechtsgericht verurteilt Moskau wegen Anti-Schwulen-Gesetzen

    Menschenrechtsgericht verurteilt Moskau wegen Anti-Schwulen-Gesetzen

    International

    Einstimmig erging das Urteil allerdings nicht. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR ) in Strassburg hat Russland wegen eines Verbots von "Propaganda für Homosexualität" verurteilt. Die Richter traten damit der Ansicht der russischen Regierung entgegen, wonach es ein "Bedürfnis nach Schutz der Sitten" gebe, welches die Regulierung der öffentlichen Debatte rechtfertige.