http://20min.ch/dyim/7ea305/M600,1000/images/content/1/8/4/18435815/15/topelement.jpg

International

Sonst sei niemand zu Schaden gekommen. Wenig später bestätigte die Staatsanwaltschaft, dass die Ermittler den Vorfall als "terroristischen Angriff" einstufen. Augenzeugen berichteten einer dpa-Reporterin von einem Knall im Bahnhof. Der Bahnhof sei dann evakuiert und der Bahnverkehr unterbrochen worden, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.
  • Trumps Anwalt widerspricht Ex-FBI-Chef Comey

    Trumps Anwalt widerspricht Ex-FBI-Chef Comey

    International

    Flynn musste im Februar nach nur drei Wochen im Amt aus der Trump-Regierung zurücktreten, nachdem ihm Kontakte zum russischen Botschafter Sergei Kisljak nachgewiesen worden waren. Als der Präsident ihn später noch zweimal anrief, beteuerte er nur, man werde die Ermittlungen zügig durchführen. Comey ist somit nicht parteipolitisch befangen.
  • US-Justizminister sagt vor Geheimdienst-Ausschuss aus

    US-Justizminister sagt vor Geheimdienst-Ausschuss aus

    International

    Comey hatte vor dem Geheimdienstausschuss geschildert, wie er sich vom Präsidenten wegen der Ermittlungen der Bundespolizei zu möglichen illegalen Russland-Kontakten des Trump-Wahlkampfteams unter Druck gesetzt gefühlt habe. Bei der Anhörung erklärte er zudem, nie mit russischen Regierungsmitarbeitern über "irgendwelche Arten von Einmischungen in irgendwelche Kampagnen oder Wahlen" gesprochen zu haben.
  • DIHK: Durch SPD-Steuerkonzept verlieren Betriebe an Substanz

    International

    Weiteres Geld versprechen sich die Sozialdemokraten vom Kampf gegen Steuerbetrug aller Art. Die SPD präsentiert sich in ihrer Parteizentrale seit kurzem mit einem neuen Bühnenbild. - Der Spitzensteuersatz soll für Singles künftig ab 76.200 Euro zu versteuerndem Einkommen greifen, nicht wie heute bei knapp 54.000. Die Unternehmenschefs gelten eher als unionsnah.
  • Kabinett stimmt für Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

    Kabinett stimmt für Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

    International

    Hintergrund ist der Streit um das Besuchsverbot deutscher Abgeordneter auf dem Stützpunkt. Gabriel sagte mit Blick auf den Journalisten und auf andere Inhaftierte: "Ich habe ein paar Vorschläge gemacht, wie man vielleicht vorankommen kann bei diesen Fällen".
  • Heißester Tag des Jahres steht bevor: hohe Waldbrandgefahr

    International

    Hier sei sogar im Laufe der Woche lokal mit sehr hoher Waldbrandgefahr zu rechnen. Zum Wochenende könnte sich die Lage etwas entspannen. Das Umweltministerium bittet daher alle Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Rauchen im Wald ist eh verboten, und auch Flaschen und Glasscherben sollten da keinesfalls liegen gelassen werden, denn die können sich dann ganz schnell in Brenngläser verwandeln.
  • Ronaldo soll Ende Juli vor Richter aussagen

    International

    Der Stürmer von Real Madrid soll nach einer Anzeige der Staatsanwaltschaft in Spanien zwischen 2011 und 2014 gut 14,7 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben. Juli ausgetragen wird, habe er somit noch mehr als vier Wochen Zeit zur Vorbereitung auf seine Aussage, berichtete die spanische Zeitung "El Confidencial".
  • Airbus A320neo und A320ceo in Paris gefragt

    Airbus A320neo und A320ceo in Paris gefragt

    International

    Insgesamt haben die Maschinen einen Wert von umgerechnet rund 9,6 Milliarden Euro. Die von GECAS georderten Flugzeuge erhalten Triebwerke von CFM, einem Gemeinschaftsunternehmen von General Electric und dem französischen Safran-Konzern. Auch Boeing konnte sich gleich am ersten Tag der Air Show über die Ankündigung einer Großbestellung freuen. Bei zehn der MAX-Flieger handelt es sich bereits um die gestreckte Version MAX-10, die erst heute vorgestellt wurde.
  • Macrons "En Marche" bei Wahl in Frankreich deutlich vorne

    International

    Macrons erst vor gut einem Jahr unter dem Namen "En Marche" gegründete Bewegung trat als Partei " La République en Marche! " erstmals zu einer Parlamentswahl an. Diese Wahl überrasche sie nicht, die anderen Parteien würden sich in der Stichwahl gegen die Kandidaten des FN verschwören. Enttäuschend verlief der Wahlsonntag auch für die konservativen Republikaner.
  • Millionen US-Wählerdaten im Netz geleakt

    Millionen US-Wählerdaten im Netz geleakt

    International

    Demnach waren die personenbezogenen Daten von mehr als 198 Millionen registrierten amerikanischen Wählern aufgrund eines falsch konfigurierten Servers unverschlüsselt und ohne Passwort im Internet verfügbar. Die Unternehmensleitung hat sich den Fehler bereits eingestanden. Es ist unklar, ob auf die Daten von anderen Personen innerhalb dieser zwölf Tage zugegriffen wurde.
  • Sylvie Goulard | Macron-Ministerin tritt zurück

    International

    Mögliche "Polemiken" seien nicht mit dem Amt der Verteidigungsministerin vereinbar. Nach dem Sieg des Lagers von Präsident Emmanuel Macron bei der Parlamentswahl hatte die Regierung am Montag wie üblich den Rücktritt eingereicht, um dem Staatschef Veränderungen im Kabinett zu ermöglichen.
  • Syrischer Luftraum: USA wollen wieder mit Russland kooperieren

    Syrischer Luftraum: USA wollen wieder mit Russland kooperieren

    International

    Entschieden ist der Kampf um den fruchtbaren und rohstoffreichen Osten von Syrien dann aber noch lange nicht. Die syrische Armee bestritt Angriffe auf die Rebellen. Den Revolutionsgarden zufolge war der Angriff eine "Vergeltung" für Attentate im Zentrum Teherans am 7. Juni. Was die Iraner nicht sagten: Der von iranischem Territorium erfolgte Einsatz von ballistischen Mittelstreckenraketen gegen Ziele in Syrien war der erste in der 38-jährigen Geschichte der Islamischen Republik überhaupt - ...
  • Der Fall Lisa: Bewährungsstrafe für Bekannten

    Der Fall Lisa: Bewährungsstrafe für Bekannten

    International

    Im Januar 2016 verschwand die damals 13-jährige Lisa F. aus Marzahn auf ihrem Schulweg. Ismet S. soll Ende Oktober 2015 mit Lisa Geschlechtsverkehr gehabt und davon ein Video angefertigt haben, obwohl er wusste, dass sie minderjährig war.
  • Grüne scheitern mit Eilantrag in Karlsruhe

    Grüne scheitern mit Eilantrag in Karlsruhe

    International

    Die Grünen hatten bei Deutschlands höchstem Gericht beantragt, den Rechtsausschuss zu verpflichten, über die Gesetzentwürfe der Opposition und des Bundesrates zur "Ehe für alle "so zeitnah Beschluss zu fassen, dass der Bundestag noch in dieser Legislaturperiode darüber abstimmen kann".
  • CNN-Reporter kritisiert Trumps Mediengebaren

    CNN-Reporter kritisiert Trumps Mediengebaren

    International

    Er sei nutzlos und beantworte die Fragen von Journalisten unzulänglich - offenbar soll dem US-Regierungssprecher Sean Spicer nun eine weniger öffentliche Rolle zu Teil werden: Laut der Nachrichtenagentur AP wechselt Spicer ins Kommunikationsteam von Donald Trump und übernimmt eine strategische Rolle.