http://ntz.de/uploads/tx_templavoila/urn-newsml-dpa-com-20090101-170607-99-747646_medium_4_3.jpg

International

Der Ex-Direktor der Bundespolizei hatte der Regierung allerdings vorgeworfen, "Lügen" über die Umstände seines Rauswurfs verbreitet zu haben. Unklar blieb zunächst, ob er in öffentlicher Sitzung aussagt. Trump hatte in einem zweideutigen Tweet vor mehreren Wochen geschrieben, Comey sollte hoffen, dass es keine solchen Aufnahmen gebe. Der Präsident erklärte sich bereit, seine Aussagen auch unter Eid zu wiederholen.
  • Zahl der Toten nach Hochhausbrand steigt auf 17

    International

    Augenzeugen berichteten von Schreien. "Ich wurde mit Asche bedeckt, so schlimm ist es". Der Grenfell-Tower brannte wie eine Fackel. Sie war für die Sanierung des 24-stöckigen Grenfell Towers zuständig. Nach Angaben der Rettungskräfte vom Mittwoch wurden mindestens 78 Patienten in Kliniken behandelt. Der Zustand von zwölf Patienten sei derzeit kritisch, teilte die Gesundheitsbehörde mit.
  • Justizminister Sessions sagt zur Russlandaffäre aus

    Justizminister Sessions sagt zur Russlandaffäre aus

    International

    Bei der Befragung ging es mitunter hitzig zu. In der Russland-Affäre geht es um die Frage, ob es bei der US-Präsidentenwahl eine russische Einflussnahme zugunsten Trumps gab. Wie absurd Sessions angebliche Erinnerungslücken sind, zeigte besonders gut eine Frage: Hat Sessions im April 2016 den russischen Botschafter Sergej Kislyak im Washingtoner Hotel "Mayflower" zu einem dritten Gespräch getroffen, als Trump eine programmatische Rede zur Außenpolitik hielt? Warum er sich wegen ...
  • Theresa May pokert mit der nordirischen DUP um ein Bündnis

    Theresa May pokert mit der nordirischen DUP um ein Bündnis

    International

    Die ultrakonservative Democratic Unionist Party (DUP ) mit ihren zehn Abgeordneten soll die künftige britische Regierung stützen. Bereits am Montag in einer Woche soll Königin Elizabeth II. Stattdessen verloren die Konservativen aber ihre absolute Mehrheit und sind nun auf einen Bündnispartner angewiesen. Mays Ansehen hat auch in den eigenen Reihen schwer gelitten.
  • Merkel würdigt Kohl als "Glücksfall für uns Deutsche"

    International

    Kohl habe "historische Weichen für Deutschland und Europa gestellt und sich Verdienste erworben, die Bestand haben und nicht vergessen werden". "Es ist ein wirklich großer Deutscher gestorben". Irmgard Klaff-Isselmann: "Für mich ist Helmut Kohl der Kanzler der Wiedervereinigung ". Helmut Kohl hat weder sich noch das Land, dem er als Bundeskanzler 16 Jahre diente, je klein gemacht.
  • Althusmann und Weil reagieren bestürzt auf Tod vom Kohl

    International

    Altkanzler Kohl war am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben. Auch vom deutschen Grünen-Chef Cem Özdemir erhielt Kohl die Würdigung als "grosser Europäer". "Mein tiefstes Beileid an die Familie, die Freunde und die Partner von Helmut Kohl ", schrieb der konservative Politiker auf Twitter. Er sei "einer der größten Freunde des Staates Israel" und der Sicherheit des jüdischen Staates "vollkommen verpflichtet" gewesen, sagte Netanyahu am Freitag nach Angaben seines Büros.
  • Neue Wohnungen für Opfer des Feuers bis zum Wochenende

    Neue Wohnungen für Opfer des Feuers bis zum Wochenende

    International

    Londons Bürgermeister Sadiq Khan sprach von einem bedeutenden Vorfall. London - Nach dem Hochhausbrand in London ist die Zahl der Todesopfer auf 17 gestiegen. Die Flammen seien jedoch inzwischen weitgehend gelöscht, sagte Feuerwehr-Chefin Dany Cotton . Sie rechne damit, dass die Teams noch "viele Tage" vor Ort sein würden, sagte Cotton.
  • Deutscher Alt-Kanzler Helmut Kohl 87-jährig gestorben

    International

    Für ihn sei Kohl einer der grössten Staatsmänner im Nachkriegseuropa gewesen. Es wird erwartet, dass das Weiße Haus am Nachmittag (Ortstzeit) eine Stellungnahme im Namen Trumps abgibt. Vor allem sei Kohl "ein grosser Europäer" gewesen. Kurz darauf veröffentlichte er ein Foto der auf Halbmast stehenden Europaflaggen in Brüssel. Er war mein Förderer - ein lieber Mensch, der hineinhören konnte in das Leben anderer, der auch mal ohne parteipolitische Brille in die Welt schaute, der viel Humor hatte.
  • Hacker-Angriff auf Katars Nachrichtenagentur nachgewiesen

    Hacker-Angriff auf Katars Nachrichtenagentur nachgewiesen

    International

    Zugleich warf Anwar Gargasch dem Nachbarland Katar vor, "der Haupt-Champion des Extremismus und Terrorismus in der Region" zu sein. US-Präsident Donald Trump wertete die Isolierung Katars wegen Terrorvorwürfen als seinen Erfolg, Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) kritisierte hingegen die Eskalation.
  • Trauer um Altkanzler Helmut Kohl

    International

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier äußerte sich ähnlich wie die Kanzlerin: " Helmut Kohl war ein Ausnahmepolitiker und ein Glücksfall für die deutsche Geschichte". Am 19. Dezember 1989 steht er erneut vor einer unüberschaubaren Menschenmenge, dieses Mal in Dresden: Der Vorplatz der Frauenkirche war von Tausenden von Menschen gesäumt.
  • Trump wehrt sich: "Faule Geschichte erfunden"

    International

    Doch am Donnerstagmorgen gab es kein Halten mehr: "Wir beobachten gerade die größte Hexenjagd in der amerikanischen Geschichte", polterte er bei Twitter. Neben Comey waren vom Geheimdienstausschuss auch der Nationale Geheimdienstdirektor Dan Coats sowie der Chef des Abhördienstes NSA, Michael Rogers, vernommen worden.
  • Nun doch Ermittlungen gegen Donald Trump

    International

    Laut Expertin Schurawljowa werden die Ermittlungen zwar kaum in konkreten Vorwürfen enden, dennoch werden sie dem Image Trumps schaden. Wie ernst die Sache für Trump werden könnte, wird deutlich an der Liste prominenter Namen, die Mueller demnächst zum Gespräch bitten wird: Dan Coats, ehemals US-Botschafter in Berlin und heute oberster Geheimdienstkoordinator, ist ebenso darunter wie Michael Rogers , Chef des Mega-Geheimdienstes NSA.