http://static.kleinezeitung.at/images/uploads_520/6/0/f/5236239/67690011436633292_BLD_Online.jpg

International

Eine israelische Polizistin ist am Freitag in der Jerusalemer Altstadt niedergestochen worden. Die Jihadistenmiliz IS reklamierte den Anschlag für sich. Israel hatte wegen des muslimischen Fastenmonats Ramadan die Zugangsbeschränkungen für Palästinenser aus dem Westjordanland gelockert. Ein Sprecher der im Gazastreifen herrschenden radikal-islamischen Hamas sprach von einem "heldenhaften Angriff" in Jerusalem.
  • Trump sieht Russland-Affäre für sich als abgeschlossen an

    Trump sieht Russland-Affäre für sich als abgeschlossen an

    International

    Damit spielt Trump auf den Umstand an, dass Comey den Inhalt eines von ihm angefertigten Gesprächsprotokolls über einen befreundeten Professor der Presse zuspielte. Das FBI und Ausschüsse des Kongresses untersuchen, ob es Absprachen mit Mitgliedern aus Trumps Wahlkampfteam gab. Es dauerte 24 Stunden, bis sich Präsident Trump doch noch persönlich meldete.
  • Russland-Affäre Überraschende Wende - Trump nun selbst im Fokus der Ermittlungen

    Russland-Affäre Überraschende Wende - Trump nun selbst im Fokus der Ermittlungen

    International

    Der Justizminister bekräftigte aber sein Vertrauen in Sonderermittler Robert Mueller , der kurz nach Comeys Rauswurf Anfang Mai von Vizejustizminister Rosenstein mit der Untersuchung der Russland-Affäre beauftragt worden war. Sessions gehört zu den Figuren aus Trumps Umfeld, die im Fokus der Russland-Affäre stehen. Er habe diese Entscheidung aber lediglich getroffen, weil er gemäß den Statuten des Justizministeriums befangen war, weil er Teil von Trumps Wahlkampfteams gewesen war.
  • Ermittlungen gegen US-Präsident Trump

    Ermittlungen gegen US-Präsident Trump

    International

    Sollte das stimmen, hätte Trump sich in ein laufendes Verfahren einer unabhängigen Behörde eingemischt. Jetzt also hat er Donald Trump im Visier. Das Weiße Haus hatte dem widersprochen. Zum einen sei der Top-Fahnder mit dem Mann befreundet, der Trump öffentlich der Lüge bezichtigte: Ex-FBI-Chef James Comey . Mueller ist 72 Jahre alt und gilt als akribischer Aufklärer.
  • USA: Bewaffneter Mann eröffnet Feuer und trifft Abgeordnete - Trump besucht Opfer

    USA: Bewaffneter Mann eröffnet Feuer und trifft Abgeordnete - Trump besucht Opfer

    International

    Scalise ist "Majority whip" im Abgeordnetenhaus, das ist eine Art Fraktionsgeschäftsführer der Republikaner im Repräsentenhaus. Sein Zustand sei stabil. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben einen Verdächtigen fest. Ein weiterer Parlamentarier, der Abgeordnete Ron DeSantis, berichtete nach dem Schusswechsel: Der Täter habe ihn, während das Kongressmitglied noch im Auto saß, bei der Ankunft gefragt: "Republikaner oder Demokrat?" Drei Minuten später sei die Polizei vor Ort gewesen und habe die ...
  • Medien: Hape Kerkeling ist wieder da

    Medien: Hape Kerkeling ist wieder da

    International

    Hape Kerkeling , der sich 2014 weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, schreibt künftig eine regelmäßige Kolumne für die " Gala ". Dabei werde er sich an Themen aus Entertainment und Gesellschaft orientieren. "Ein ganzes Jahr lang viele Nächte am Schreibtisch, für die ich mit so vielen schönen Reaktionen belohnt worden bin. Endlich hat ihre Mama mehr Zeit zu kontrollieren, ob irgendwer heimlich Handy spielt", wird Kessler in der offiziellen Pressemitteilung zitiert.
  • Toter Radfahrer lag im Straßengraben: Autofahrer stellt sich nach Flucht

    International

    Spuren am Unfallort lassen Schlüsse zu, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen Mercedes (möglicherweise Modell Vito) handelt. Der 22-jährige Fahrer aus Buttelstedt stellte sich bei der Polizei, leugnet den Vorfall allerdings. Aktuell ist der 22-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Identität des zunächst unbekannten Unfallopfers wurde zwischenzeitlich auch geklärt.
  • Schottland und England spielen 2:2

    Schottland und England spielen 2:2

    International

    Doch die Schlussphase hatte es in sich: Nachdem dem eingewechselten Alex Oxlade-Chamberlain in 70. Minute nach einer Einzelleistung im Strafraum mit einem unplatzierten, aber satten Schuss der vermeintliche Siegtreffer gelungen war, überschlugen sich in den Schlussminuten die Ereignisse.
  • Nach Hochhausbrand: Zahl der Toten steigt auf 30

    Nach Hochhausbrand: Zahl der Toten steigt auf 30

    International

    Bisher hat die Polizei den Tod von mindestens 17 Menschen bestätigt. Auf die Frage, ob es mehr als 100 Todesopfer sein könnten, sagte Polizeichef Stuart Cundy: "Ich hoffe, dass es nicht eine dreistellige Zahl sein wird". Nach dem Unglück geben viele Bürger der britischen Regierung eine Mitschuld an der Brandkatastrophe. In dem Gebäude war am Mittwoch ein gewaltiger Brand ausgebrochen .
  • Zeitung: Nun auch Trump-Schwiegersohn im Visier

    Zeitung: Nun auch Trump-Schwiegersohn im Visier

    International

    Hat die Entwicklung eine neue Qualität? Mit Spannung wird erwartet, ob auch der Präsident selbst tatsächlich zu einer Aussage unter Eid bereit sein wird, wie er unlängst auf einer Pressekonferenz versprach. Comey sagte, er sei darauf nicht eingegangen. Über die Inhalte wurde bisher kaum etwas bekannt. Dies berichtete die "Washington Post" am Mittwochabend.
  • Mann mit Messer vor Parlament in London festgenommen

    Mann mit Messer vor Parlament in London festgenommen

    International

    Er hatte möglicherweise ein Messer dabei. Ein Redakteur des Londoner "Evening Standard", Joe Murphy, twitterte nach dem Vorfall, Menschen in der Nähe hätten "Messer, Messer, Messer" gerufen . März war ein Mann mit einem Auto auf der Westminster Bridge in eine Menschenmenge gefahren, bevor er einen vor dem Parlament stationierten Polizisten mit einem Messer tötete.
  • Trump will Russland-Sonderermittler nicht feuern

    Trump will Russland-Sonderermittler nicht feuern

    International

    Der Geheimdienstausschuss des Senats untersucht derzeit, ob und in welchem Ausmaß die russische Regierung versucht hat, die US-Präsidentenwahl zu beeinflussen. Ob andere Trump-Berater dies taten, wisse er nicht. Das ist zwar kein Dementi, könnte aber Wasser auf die Mühlen derer sein, die das juristische Gezerre leid sind, die den Präsidenten von dunklen Mächten verfolgt sehen.
  • Feuerwehr unterbricht Suche in ausgebranntem Hochhaus

    Feuerwehr unterbricht Suche in ausgebranntem Hochhaus

    International

    Die Feuerwehr habe alle 24 Stockwerke kurz durchsuchen können . Für eine gründlichere Suche müssten vor allem die oberen Etagen erst gesichert werden. Ein Newsletter der Mieterverwaltung habe die Bewohner angewiesen, im Falle eines Feuers in ihren Wohnungen zu bleiben - außer, der Brand sei in ihrer Wohnung oder auf ihrem Flur ausgebrochen.