International

Mit rund siebeneinhalb Prozent zieht erstmals die AfD in den Düsseldorfer Landtag ein. Es ist 18.17 Uhr, und die ersten Hochrechnungen sehen die CDU als deutlichen Wahlsieger. Er selbst habe sich vorgenommen, konkreter zu sagen, wofür er stehe. Aber abends lernte der Vater, wurde Lehrer, später Schulleiter. Wenn doch, braucht die CDU einen dritten Partner - oder muss auf die SPD zugehen für eine grosse Koalition.
  • Unwetter-Matrix: Gewitter, Starkregen und Hagel: Hier drohen heute schwere Unwetter

    Unwetter-Matrix: Gewitter, Starkregen und Hagel: Hier drohen heute schwere Unwetter

    International

    Für die Tendenzwende sorgt warme Luft, die aus Südeuropa nach Deutschland strömt, wie der DWD mitteilte. Die Temperaturen steigen wieder auf frühlingshafte Werte zwischen 17 und 24 Grad. Außerdem fiel dort sehr viel Regen - Niederschläge von bis zu 20 Litern pro Stunde und Quadratmeter wurden gemessen. Die Bundesstraße zwischen Wolfsburg und Gifhorn wurde überspült, sie blieb rund neun Stunden gesperrt.
  • Draisaitl erhält WM-Freigabe von Edmonton Oilers

    Draisaitl erhält WM-Freigabe von Edmonton Oilers

    International

    Beim 4:1-Pflichtsieg gegen Italien zeigt der nachnominierte NHL-Star eine starke Leistung - die am Dienstag wiederholt werden muss. Mit NHL-Jungstar Leon Draisaitl geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in ihr vorletztes Vorrundenspiel bei der Heim-WM in Köln.
  • Nach Wahl: In Schleswig-Holstein startet der Machtpoker

    Nach Wahl: In Schleswig-Holstein startet der Machtpoker

    International

    Ministerpräsidentin und SPD-Vizevorsitzende Hannelore Kraft braucht einen Wahlsieg. Welche Mehrheiten sind rechnerisch möglich und wie stehen die Chancen dafür? Nach dem Erfolg der CDU bei der Landtagswahl im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein hat deren Spitzenkandidat Daniel Günther seinen Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten bekräftigt.
  • Cholera-Opfer mehren sich: Jemen erklärt den Notstand in Sanaa

    Cholera-Opfer mehren sich: Jemen erklärt den Notstand in Sanaa

    International

    Wie das Rote Kreuz unter Berufung auf das Gesundheitsministerium mitteilte, sei die Zahl der Toten auf 115 gestiegen ist. Mehr als 8.500 Verdachtsfälle wurden gemeldet. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung haben laut Uno-Angaben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Tagelang lagen verrottende Abfälle in den Strassen, die Müllarbeiter verlangten die Auszahlung ausstehender Löhne.
  • Frankreich: Emmanuel Macron neuer Präsident

    International

    Macron weiß, dass sein Wahlresultat besser aussieht, als es ist. Und fast niemand vergisst darauf hinzuweisen, dass das Wichtigste noch vor dem 39-jährigen Wahlsieger Emmanuel Macron liegt. " Macron wird Antworten finden müssen, sonst wird der Wandel nicht funktionieren". Das Votum der Briten zum Ausstieg aus der EU habe gezeigt, wie gefährdet der Zusammenhalt der Union sei.
  • Länder und Gemeinden können mit mehr Einnahmen rechnen

    International

    Der Staat kassiert in den kommenden Jahren weit mehr Steuern als bisher erwartet und hat damit einen größeren Spielraum für Ausgaben oder Entlastungen der Bürger. Es dürften am Ende nicht nur zwei Cappuccino-Tassen übrig bleiben, sondern es müsse echte Entlastungen geben. Auch müsse der "Mittelstandsbauch" in der Einkommensteuer abgeflacht werden.
  • Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    International

    Paukenschlag Nr.2: mit all dem will Sebastian Kurz jetzt Schluss machen. Und: Wie es mit der ÖVP weitergehe, "liegt vor allem daran, ob meine Vorstellungen mitgetragen werden oder nicht". Zum Beispiel die Aktion 20.000, bei der Jobs für ältere Langzeitarbeitslose geschaffen werden können. So wie es bisher lief, kann es nicht mehr weitergehen.
  • Kurz will Neuwahlen: Ende der Koalition in Österreich scheint besiegelt

    Kurz will Neuwahlen: Ende der Koalition in Österreich scheint besiegelt

    International

    Aktuell spricht alles für Neuwahlen im Herbst, ein Jahr vor dem regulären Termin. Kurz sagte am Sonntag, er strebe einen gemeinsamen Beschluss mit der sozialdemokratischen SPÖ an, um die Koalition aus SPÖ und ÖVP vorzeitig zu beenden. Im Falle von Neuwahlen können die Rechtspopulisten der FPÖ laut Umfragen auf eine Regierungsbeteiligung hoffen. Er hatte nach parteiinterner Kritik die Konsequenzen gezogen und als Regierungschef und SPÖ-Vorsitzender den Hut genommen.
  • Weichenstellung: ÖVP berät über Kurz als neuen Chef

    Weichenstellung: ÖVP berät über Kurz als neuen Chef

    International

    Den zurückgetretenen Vizekanzler Reinhold Mitterlehner nannte er einer von jenen die in der ÖVP für das Fortführen der Sacharbeit gestanden seien. So hatte Innenminister Wolfgang Sobotka von der ÖVP Bundeskanzler Christian Kern öffentlich "Versagen" vorgeworfen.
  • Fußball: Heidenheim gewinnt gegen Union Berlin

    Fußball: Heidenheim gewinnt gegen Union Berlin

    International

    Bei Kroos stehe am Montag eine MRT-Untersuchung an, sagte Coach Jens Keller. Doch das dürfte die Fans nach dem enttäuschenden letzten Auftritt im Stadion an der Alten Försterei vor 21.700 Zuschauern erstmal nicht trösten. Sie erspielten sich kaum zwingende Torchancen gegen einen Gegner, der von den vorangegangenen zwölf Spielen nur eins gewonnen hatte. In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gastgeber nochmal den Druck, doch es fehlten Zielstrebigkeit und Präzision.
  • Kurz stellt ÖVP sieben Bedingungen vor Übernahme von Parteivorsitz

    Kurz stellt ÖVP sieben Bedingungen vor Übernahme von Parteivorsitz

    International

    Die konservative ÖVP in Österreich muss sich auf einen Umbruch einstellen, sollte Außenminister Kurz ihr Parteichef werden: Der 30-Jährige nannte sieben Bedingungen, zu denen er das Amt übernehmen würde. Paukenschlag Nr.1 lieferte ein zutiefst gekränkter und enttäuschter Reinhold Mitterlehner mit seinem unerwarteten Rücktritt als ÖVP-Parteichef, Wissenschaftsminister und Vizekanzler - nach knapp mehr als zwei Jahren.
  • Regierung Parteien Wahlen Österreich: Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    Regierung Parteien Wahlen Österreich: Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    International

    Das hätte einen politischen Domino-Effekt: Er will das Ende der rot-schwarzen Koalition und baldige Neuwahlen. Der 30-Jährige war zuvor einstimmig vom ÖVP-Bundesvorstand als neuer Parteichef nominiert worden. Die Zusammenarbeit der Volksparteien war von ständigen Querelen und gegenseitigen Schuldzuweisungen überschattet. Der bisherige ÖVP-Chef und Vize-Kanzler Reinhold Mitterlehner hatte am Mittwoch seine Ämter niedergelegt.