http://wzonline.de/uploads/pics/dpa_urn-newsml-dpa-com-20090101-170601-99-677469_large_4_3.jpg

International

Die Sicherheitslage müsse "Provinz für Provinz" immer wieder analysiert werden. Das mache das Auswärtige Amt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière ( CDU ) hatte daraufhin einen für Mittwoch geplanten Abschiebeflug abgesagt und betont, an der generellen Haltung ändere sich nichts.
  • Union will an Abschiebungen nach Afghanistan festhalten

    International

    Bremen habe sich deshalb wie andere Länder auch nicht an den Abschiebungen in das Land beteiligt. Auch der Vize-Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Harbarth, erklärte, Abschiebungen seien weiter vertretbar. Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) äußerte hingegen Zweifel an der Abschiebepraxis der Bundesregierung. Bei einem Bombenanschlag im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul waren am Mittwoch mindestens 90 Menschen getötet und mehr als 350 verletzt ...
  • Kriminalität: "Bild": Verdächtiger im Fall der getöteten Joggerin gefasst

    International

    Ermittler der Sonderkommission 'Erle' sollen dem Mann durch neue Hinweise auf die Spur gekommen sein, wie die 'Bild' erfahren haben will. Anfang April hatte die Polizei ein neues Phantombild veröffentlicht. Sie war an einem Sonntag alleine zum Joggen aufgebrochen, aber nicht zurückgekehrt. Der Fundort der getöteten Joggerin in Endingen , aufgenommen am 22.
  • Meister München holt Button aus Iserlohn

    Meister München holt Button aus Iserlohn

    International

    Button absolvierte in den vergangenen drei Saisons 164 Spiele für Iserlohn und sammelte dabei 72 Scorerpunkte. "Ich möchte zum Erfolg des Teams beitragen, die Siegermentalität des Klubs und die Leidenschaft der Fans haben mich beeindruckt".
  • Abschiebungen nach Afghanistan werden ausgesetzt

    Abschiebungen nach Afghanistan werden ausgesetzt

    International

    Er persönlich halte aktuell Abschiebungen für "kein vertretbares Instrument". Nach der Prüfung der Sicherheitslage sollte man dann entscheiden, wie man weiter verfahre. Die Vorstellung, dass die Attentäter mit so viel Sprengstoff in das politische Zentrum des Landes fahren konnten, ist lähmend, und es wird dazu beitragen, dass die Afghanen ihre zerstrittene, ineffektive Regierung mit noch mehr Bitterkeit betrachten.
  • USA: Donald gegen den Rest der Welt

    USA: Donald gegen den Rest der Welt

    International

    Ihre feste Überzeugung: das Übereinkommen kann nicht neu verhandelt werden. Zwar sei die globale Energiewende nicht mehr aufzuhalten, so Niklas Höhne vom Kölner New Climate Institute, dafür sei der Austritt der USA "ein fundamentaler Rückschlag für die Klimadiplomatie".
  • Hat das US-Außenministerium EU und Nato verwechselt?

    Hat das US-Außenministerium EU und Nato verwechselt?

    International

    Und: Die Nato-Staaten verpflichten sich, Pläne vorzulegen, wie sie ihre Verteidigungsausgaben erhöhen wollen. Trump werde die Bündnispartner erneut an ihren Beschluss von 2014 erinnern, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Militäraufgaben auszugeben , sagte Tillerson.
  • IncirlikForderungen über raschen Bundeswehr-Abzug aus der Türkei

    IncirlikForderungen über raschen Bundeswehr-Abzug aus der Türkei

    International

    Im europäisch-türkischen Verhältnis gibt es derzeit reichlich Probleme. Wenn sie gehen, dann sagen wir eben 'Auf Wiedersehen'. Zuletzt hatte Merkel mit dem Abzug von Soldaten gedroht, was ein beispielloser Schritt unter Nato-Partnern wäre. Sie beteiligen sich dort an Nato-Aufklärungsflügen. Entscheidet sich Deutschland gegen die Türkei, könnten die Soldaten verlegt werden. Von Konya aus starten Awacs-Aufklärungsflugzeuge der Nato im Auftrag der internationalen Koalition zu Einsätzen im Kampf ...
  • ROUNDUP: Trump isoliert - weltweite Kritik nach Entscheidung zu Klimaabkommen

    ROUNDUP: Trump isoliert - weltweite Kritik nach Entscheidung zu Klimaabkommen

    International

    Die Aussage fand der Bürgermeister von Pittsburgh , der Demokrat Bill Peduto, nicht witzig. Nach Ansicht der meisten Experten ist dies nicht der Fall. Unionsfraktionschef Volker Kauder meinte in der ARD, mit einer Entscheidung Trumps gegen das Abkommen entscheiden wüchse die Bedeutung Chinas. Das gab der Chef des Elektroautoherstellers Tesla via Twitter bekannt.
  • USA: Trump kündigt Pariser Klimaabkommen auf

    USA: Trump kündigt Pariser Klimaabkommen auf

    International

    Dramatische Rettungsaktion: Menschen kämpfen in Peru in einem reißenden Fluss um ihr Leben. Das Klimaabkommen wurde Ende 2015 in Paris beschlossen und gilt als Meilenstein im Kampf gegen den Klimawandel. Musk hatte bereits am Mittwoch mit seinem Rückzug gedroht, sollte Trump tatsächlich aus dem internationalen Klimaabkommen aussteigen. "Niemand wird uns in den Weg kommen".
  • Polizei in Manchester veröffentlicht neue Bilder des Täters

    Polizei in Manchester veröffentlicht neue Bilder des Täters

    International

    Nach Angaben aus dem Umfeld von Abedis Familie hatte sich dieser wenige Tage vor dem Anschlag in Libyen aufgehalten. Damit seien derzeit noch zehn Verdächtige in Gewahrsam und werden befragt, teilte die Polizei mit. Nun versuchten die Beamten mit einer Rekonstruktion seiner Bewegungen herauszufinden, ob Abedi schon vor seiner Ausreise Bombenbauteile in seinem Besitz gehabt habe.
  • Zweiter Wachmann der deutschen Botschaft in Kabul gestorben

    Zweiter Wachmann der deutschen Botschaft in Kabul gestorben

    International

    Bei dem Sprengstoffanschlag im Diplomatenviertel waren mindestens 90 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden. Andere Mitarbeiter sollen nach und nach ausgeflogen werden. Zunächst werde nur ein "Kernteam" in Kabul weiterarbeiten. Der afghanische Geheimdienst NDS machte das Hakkani-Netzwerk und den pakistanischen Geheimdienst ISI verantwortlich.
  • USA verkünden Ausstieg aus Klimaabkommen

    USA verkünden Ausstieg aus Klimaabkommen

    International

    Bei Klimaschützern und Wissenschaftlern stieß Trumps Entscheidung auf Unverständnis. "Kündigen die USA, werden sie zu einem Teil dieser fragwürdigen Minderheit", schlussfolgerte Xinhua. "Indem er die Vereinigten Staaten aus der Vereinbarung von Paris zurückzieht, begeht Präsident ( Donald) Trump heute einen fatalen Fehler mit dramatischen Konsequenzen", teilte sie mit.