International

Der 23-Jährige und das Opfer sollen miteinander verwandt sein. Die Beamten stellten bei der Festnahme des Mannes ein Messer sicher. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, ist noch unklar. Die genauen Verwandtschaftsverhältnisse müssen nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch ermittelt werden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.
  • Frankreich gegen Tschechien klar chancenlos

    Frankreich gegen Tschechien klar chancenlos

    International

    Die tschechische Eishockey Nationalmannschaft konnte den fünften Sieg im sechsten WM-Spiel einfahren. In der Gruppe A stehen Schweden, Russland und Tschechien als Viertelfinalteilnehmer fest. Vor den letzten Vorrundenspielen am Montag und Dienstag sind bereits einige Entscheidungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark gefallen.
  • Schläger-Gruppe greift zwei Männer an - Tritte gegen den Kopf

    Schläger-Gruppe greift zwei Männer an - Tritte gegen den Kopf

    International

    Mehrere Mitglieder der Gruppe traten auf die am Boden liegenden Männer ein, darunter mehrmals gegen die Köpfe. Die Gruppe soll anschließend in Richtung Skalitzer Straße geflüchtet sein. Die drei Opfer erlitten jeweils Kopfplatzwunden und kamen ins Krankenhaus. Der 25-Jährige wurde stationär aufgenommen, die beiden anderen konnten die Kliniken nach der Behandlung wieder verlassen.
  • Gesicht entstellt: Model (23) wird von Kampfhund zerfleischt

    Gesicht entstellt: Model (23) wird von Kampfhund zerfleischt

    International

    Zusammen fuhr die Gruppe campen. "Ich wollte den Hund streicheln, aber er ging sofort auf mich los". Am Tag spielte sie sogar mit ihm, nachts schlief er im Auto. Aber seit der Attacke ist sie gezeichnet von tiefen Narben. Sie selbst fühlte sich wie der Joker, als sie ihre Wunden das erste Mal zu Gesicht bekam.
  • Dobrindt verschärft Kritik an Abschiebungsgegnern

    Dobrindt verschärft Kritik an Abschiebungsgegnern

    International

    Er erwarte, dass wieder mehr über die Rechte derjenigen geredet werde, die hier lebten, sagte Dobrindt. Nun legte er nach und erläuterte, was er unter dem Begriff verstehe: "eine unsägliche Allianz von Zwangsideologen und Partikularinteressen , die durch Klagewellen versucht, Abschiebungen zu verhindern und die Durchsetzung des Rechtsstaates zu sabotieren".
  • Wasserbüffel blockieren A3 bei Leverkusen

    Wasserbüffel blockieren A3 bei Leverkusen

    International

    Die Polizei nutzte zum Sperren der Fahrbahn zwei Lastwagen, die auf der Autobahn im Stau standen. Die Tiere sollen am Sonntagabend von einer Weide in Leverkusen ausgebüchst sein. Gegen 6.30 Uhr waren nach Angaben der Polizei alle Tiere sediert. In Richtung Frankfurt soll ein künstlicher Fahrstreifen eingerichtet werden. Das stärkste Tier der Gruppe habe aber versucht, über die Betonwand in der Mitte der Autobahn zu flüchten, sodass sicherheitshalber in beide Richtungen gesperrt wurde.
  • Prenzlauer Berg Am Kollwitzplatz brennen 14 Autos

    Prenzlauer Berg Am Kollwitzplatz brennen 14 Autos

    International

    Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat bereits zwei 26-jährige Tatverdächtige festgenommen. Wer die Täter sind, die den Brand gegen 3.15 Uhr legten, sei noch unklar. Die Polizei konnte nicht sagen, ob der Vorfall in Zusammenhang zu den von der linksautonomen Szene angekündigten Chaostagen steht. Für die Zeit bis zum Gerichtstermin am Montag waren demnach "Diskussions- und Chaostage" sowie unangemeldete Demonstrationen geplant.
  • Segelflugzeug musste in Goldegg notlanden

    International

    Der Mann setzte mit etwa 80 km/h Geschwindigkeit auf einer Wiese auf, konnte das Flugzeug aber nicht stoppen. Nachdem das Flugzeug bei der Geländekuppe noch einmal aufgestiegen war, überflog es zwei Gemeindestraßen, prallte mit der linken Tragfläche gegen eine Straßenlaterne.
  • Make ZTE Great Again: Trump möchte den chinesischen Hersteller retten

    Make ZTE Great Again: Trump möchte den chinesischen Hersteller retten

    International

    Der Geheimdienstexperte der oppositionellen Demokraten im US-Repräsentantenhaus, Adam Schiff, verwies auf Warnungen, wonach ZTE-Technologie und -Handys eine "große Gefahr für die Cyber-Sicherheit" darstellten. Hierzu zählen auch die Qualcomm-Prozessoren, sodass keine Smartphones mit diesen Chips in die betroffenen Staaten geliefert werden dürfen. Analysten zufolge stellen sie mehr als 40 Prozent aller Komponenten für die ZTE-Produkte bereit.
  • Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung nach Katholikentag

    Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung nach Katholikentag

    International

    Katholikentag zu Ende gegangen. Beim fünftägigen Laientreffen mit rund 90.000 Besuchern sei deutlich geworden, dass die Kirche in der Öffentlichkeit "präsent" sei und sich mit den Themen, "die die ganze Welt" bewegten, beschäftige, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Kardinal Reinhard Marx .
  • Iran-Handel: Staat kann Unternehmen kaum vor USA schützen

    Iran-Handel: Staat kann Unternehmen kaum vor USA schützen

    International

    Nach seinem Treffen mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi sagte Sarif, er hoffe, bei seinen Visiten "einen klaren zukünftigen Entwurf für eine umfassende Vereinbarung" erarbeiten zu können. Trump wetterte am Samstagabend (Ortszeit) viaTwitter, Irans Rüstungshaushalt sei seit dem Abschluss des Atomabkommens 2015 um mehr als 40 Prozent gestiegen - "nur ein weiterer Hinweis darauf, dass alles eine große Lüge war".
  • Marx wirbt für Einheit der Christen

    Marx wirbt für Einheit der Christen

    International

    Marx verwies in seiner Predigt auf das Leitwort "Suche Frieden". Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Sternberg, nannte Ehen mit Partnern verschiedener Konfessionen die Keimzellen der Ökumene. Dagegen hatten der Kölner Kardinal Rainer Woelki und sechs andere Bischöfe beim Vatikan protestiert, da die gültige Lehre des Vatikan in dieser Frage für ein solches Vorgehen keinen Raum lasse.
  • Mindestens vier Tote bei Anschlag im afghanischen Jalalabad

    Mindestens vier Tote bei Anschlag im afghanischen Jalalabad

    International

    Die Gesundheitsbehörden berichteten von 36 Verletzten. Zu dem Angriff bekannte sich zunächst niemand. Den Angaben zufolge stieg nach zwei Explosionen eine dicke Rauchwolke über dem Gebäude auf, in das bewaffnete Angreifer eindrangen. Sowohl die Taliban als auch ein lokaler islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL) haben in der östlichen Provinz Nangarhar bereits zahlreiche Anschläge verübt.
  • Erste Wahl im Irak nach Sieg über IS

    Erste Wahl im Irak nach Sieg über IS

    International

    Die Iraker wählen an diesem Samstag das erste Mal nach dem Sieg der Armee gegen die Terrormiliz IS (Daesh) ein neues Parlament. Die Wahl wird auch als ein Wegweiser zur künftigen Stabilität des Landes gesehen. Die IS-Terrormiliz ist militärisch geschlagen, aber weite Teile des Iraks sind zerstört. "Die Politik der letzten 15 Jahre überzeugt die Wähler nicht mehr", sagte Amir al-Saadi, Politikprofessor aus Bagdad .