https://media.tag24.de/0/f/4/f4b5f5da3a19de631403.jpg

International

Vier Menschen werden lebensgefährlich verletzt, als in Brandenburg ein 81-jähriger Autofahrer in eine Radfahrergruppe rast. Die beiden Männer und zwei Frauen seien per Hubschrauber in Krankenhäuser geflogen worden, teilte die Polizei mit. Die Verletzten konnten noch nicht identifiziert werden. "Es ist völlig unklar, warum sie von dem Auto erfasst wurden", sagte die Sprecherin. ► Zeugen sagten laut einer Polizeisprecherin aus, dass der Autofahrer zu weit rechts gefahren sei.
  • Pkw erfasst Fußgänger auf A3 bei Raststätte Siegburg

    International

    Ein sich annähernder Lkw habe dem Mann noch ausweichen können, der darauffolgende Pkw-Fahrer konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste den 73-Jährigen. Der Verkehr wurde über die Raststätte abgeleitet, es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Aufgrund des unklaren Verhaltens des 73jährigen Siegburgers wurde die Kriminalpolizei in Siegburg hinzugezogen.
  • Autofahrer rast nach Streit ungebremst auf Fußgänger zu

    Autofahrer rast nach Streit ungebremst auf Fußgänger zu

    International

    Der Wagen brach durch einen Gartenzaun und kam am Treppengeländer eines Hauses zum Stehen. Die Autoinsassen seien ausgestiegen und hätten den Fußgänger mit einem Baseballschläger attackiert. Der 21-jährige Fußgänger flüchtete nach dem Vorfall zunächst. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.
  • Illegales Autorennen? In Essen gab es 5 Verletzte, darunter auch Kinder

    Illegales Autorennen? In Essen gab es 5 Verletzte, darunter auch Kinder

    International

    Drei Menschen werden schwer verletzt, darunter zwei Kinder. Bei einem Verkehrsunfall, dem möglicherweise ein illegales Autorennen vorausging, sind in Essen fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Unter den drei Schwerverletzten sind auch zwei Kinder (5 , 7). Die beiden 22-jährigen Unfallfahrer, die alleine in ihren Autos saßen, blieben unversehrt.
  • Mindestens neun Tote bei Anschlägen auf Kirchen

    Mindestens neun Tote bei Anschlägen auf Kirchen

    International

    Insgesamt waren drei Kirchen betroffen. Dabei hätten sie in einem Fall ein Motorrad, in einem anderen ein Auto benutzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat übernahm die Verantwortung. Indonesien hat seit mehr als anderthalb Jahrzehnten immer wieder mit islamistischer Gewalt zu tun. Die Polizei brachte die Angriffe mit einem Gefängnisaufstand nahe Jakarta in Verbindung, bei dem es kürzlich mehrere Tote gegeben hatte.
  • Vatertag 2018: So wird das Wetter an Himmelfahrt

    Vatertag 2018: So wird das Wetter an Himmelfahrt

    International

    Betroffen seien vor allem die Regionen Karlsruhe und Freiburg, wie die Meteorologen in Stuttgart mitteilten. "Von West nach Ost ziehen zudem Regenschauer über das Land, die punktuell auch Starkregen, Sturmböen und Hagel mit sich bringen können", sagte die DWD-Sprecherin.
  • Israelische Armee zerstörte Hamas-Tunnel im Gazastreifen

    Israelische Armee zerstörte Hamas-Tunnel im Gazastreifen

    International

    Es sei schwerer Schaden entstanden, sagte der Armeesprecher. Ausgenommen ist demnach eine Öffnung des Übergangs für humanitäre Angelegenheiten. Heute sollten lediglich sechs Lastwagen mit medizinischer Ausrüstung passieren. Damit sind seit Ende März bei Auseinandersetzungen an der Gaza-Grenze 55 Palästinenser getötet und Tausende verletzt worden. Ein Anlass ist die Gründung Israels vor 70 Jahren, die am Montag offiziell begangen wird.
  • Mindestens sechs Tote bei Serie von Anschlägen auf Kirchen in Indonesien

    Mindestens sechs Tote bei Serie von Anschlägen auf Kirchen in Indonesien

    International

    Die Explosionen erfolgten am frühen Morgen beinahe zeitgleich vor drei Kirchen in der zweitgrößten Stadt Indonesiens . Die Bomben detonierten während der sonntäglichen Gottesdienste innerhalb weniger Minuten. Zeugen berichteten von zahlreichen Opfern. Kurze Zeit später gab es weitere Explosionen in einer Kirche, die der Pfingstbewegung gehört, und in einem protestantischem Gotteshaus.
  • Mann erstickt nachts in seinem Auto - Dringende Warnung der Polizei

    Mann erstickt nachts in seinem Auto - Dringende Warnung der Polizei

    International

    Einen Tag vor dem Start des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ist ein 40-Jähriger tot an der Rennstrecke aufgefunden worden. Wie die Polizeidirektion Mayen mitteilte sei der 40-Jährige Mann aus Nordrhein-Westfalen in seinem Auto erstickt, welches auf einem Parkplatz an der Nordschleife abgestellt war.
  • Hund fällt Frau an - Polizei erschießt ihn

    Hund fällt Frau an - Polizei erschießt ihn

    International

    Wie die Polizei Hagen inzwischen bestätigte, hat sich am Samstagmittag im Hagener Stadtteil Hohenlimburg ein Kampfhund-Angriff ereignet, bei dem eine 25-jährige Frau durch Bisse schwer verletzt wurde. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr bestehe aber nicht. Wie es dazu kam, ist noch ungeklärt. Ob die Frau selbst die Besitzerin des Tieres ist, oder ob der Hund einem anderen Menschen gehörte und frei umherlief, ist noch nicht klar .
  • AfD empört über CSU-Strategiepapier

    AfD empört über CSU-Strategiepapier

    International

    Allerdings wird deutlich zwischen der AfD und allen anderen Parteien unterschieden: Die AfD nämlich sei kein politischer Wettbewerber, sondern politischer Gegner. Die CSU zeigt sich nervös wegen der Landtagswahl im Oktober und hat die AfD ungewöhnlich scharf direkt attackiert. "Zum Bayern-Gen gehört, dass wir die bürgerliche Mehrheit in unserem Lande wieder hinter einer politischen Kraft vereinigen", heißt es.
  • Nordkorea will Atomtestgelände bis 25. Mai schließen

    Nordkorea will Atomtestgelände bis 25. Mai schließen

    International

    Vor dem Gipfeltreffen zwischen Kim Jong Un und US-Präsident Trump will Nordkorea sein Atomtestgelände dicht machen. Dabei würden die Tunnel der in den Bergen gelegenen Anlage gesprengt und die Eingänge verschlossen. Die Schließung des umstrittenen Testkomplexes gilt als symbolischer Akt. Kim hatte die Schließung von Punggye Ri bei seinem historischen Gipfeltreffen mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In am 27.