http://rnz.de/cms_media/module_img/472/236471_1_org_demo-gegen-die-abschiebepraxis-von-fluechtlingen-innuernbergdie-bundesregierung-hat-abschiebungen-nach-afghanistan-fuer-viele-faelle-vorerst-ausgesetzt-fototimm-schamberger.jpg

International

Kabul Afghanistans Hauptstadt Kabul ist wieder Ziel eines Anschlags: Behörden sprechen von Toten und Verletzten in der Nähe der Botschaften. Bei der Explosion einer Autobombe im Botschaftsviertel in Kabul sind nach Angaben des Innenministeriums mindestens 50 Menschen getötet worden.
  • Twitter-Maulkorb: Trump warnt Comey

    Twitter-Maulkorb: Trump warnt Comey

    International

    Bevor er Interna weitergebe, solle Comey "besser hoffen, dass es keine 'Aufzeichnungen' von unseren Gesprächen gibt", schrieb Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter . Dieser lud Comey für kommenden Dienstag zu einer Anhörung hinter verschlossenen Türen ein. Trump hatte ohne Vorlage von Beweisen erklärt, dass drei bis fünf Millionen Menschen bei seiner Präsidentschaftskampagne 2016 gegen die Demokratin Hillary Clinton illegal gewählt hätten.
  • "Das wird sich ändern" Trump kritisiert Deutschland erneut scharf

    International

    Die deutsche Wirtschaft jedenfalls bedrängt Berlin , sich stärker für den Freihandel mit Indien einzusetzen, die Verhandlungen währen immerhin schon seit zehn Jahren. Präsidentensprecher Sean Spicer äußert sich richtiggehend euphorisch. Die Zeit des Zögerns und Zauderns sollte von der Bundesregierung sofort beendet werden.
  • Trump will heute Entscheidung zu Klimaabkommen bekanntgeben

    International

    Das hatte er bereits mehrfach im Wahlkampf aber auch als Präsident - zuletzt auf dem G7-Gipfel - angedroht. Sollte es zum Austritt kommen, wäre dies nach langer interner Debatte ein Sieg für die Radikalen im Weißen Haus um Trumps Strategieberater Stephen Bannon und Berater Stephen Miller.
  • Koalition hält an Abschiebungen nach Afghanistan fest

    International

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sowie Politiker von Linken und Grünen fordern angesichts der Sicherheitslage einen generellen Abschiebestopp. Die Regierung müsse "die Sicherheitslage in Afghanistan überprüfen und damit die Voraussetzungen, unter denen Abschiebungen dorthin stattfinden können", sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin den Funke-Zeitungen.
  • Schüsse und Feuer in Hotelkomplex in Manila

    International

    Die Hintergründe waren zunächst unklar. Ein Augenzeuge sagte dem lokalen Radiosender DZMM, er habe einen der Bewaffneten mit schwarzer Gesichtsmaske bei einem Spielcasino gesehen. Nach Militärangaben wurden bei den Kämpfen in der Stadt Marawi Dutzende Islamisten getötet. Im Süden der mehrheitlich katholischen Philippinen kämpfen muslimische Separatisten seit den 1960er Jahren für Autonomie.
  • Trump in Israel: Friedensbotschaften und Kritik

    Trump in Israel: Friedensbotschaften und Kritik

    International

    In Israel war im Vorfeld kritisiert worden, dass ursprünglich für Trumps Besuch in Yad Vashem nur 15 Minuten eingeplant waren. Bei seinem Besuch in Riad verkündete Trump, er wolle mit den islamischen Staaten eine Allianz gegen den Terrorismus schmieden.
  • Russland-Ermittlungen erreichen das Weiße Haus

    Russland-Ermittlungen erreichen das Weiße Haus

    International

    Das Weiße Haus wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. In diesen Untersuchungen geht es um die mutmaßlichen russischen Hackerangriffe zum Schaden von Trumps Wahlkampfrivalin Hillary Clinton und mögliche illegale Absprachen zwischen Trump-Mitarbeitern und der russischen Regierung.
  • Abschiebungen nach Afghanistan verschoben

    Abschiebungen nach Afghanistan verschoben

    International

    Der schwere Anschlag in Kabul durchkreuzt die Pläne - aber nur für kurze Zeit und nicht wegen Sicherheitsbedenken. Wiesbaden/Berlin . Der ursprünglich für diesen Mittwoch geplante Flug zur Abschiebung abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan wird nach dem verheerenden Anschlag in Kabul verschoben.
  • Trump will Pariser Klimaabkommen kündigen

    International

    Es gehe nur noch um die Frage, ob man eine Art offizielles Scheidungsverfahren einleite, was drei Jahre dauern könne, oder sofort die Reißleine ziehe. Dieser hatte vom einem Ausstieg allein schon aus strategischen Gründen abgeraten: Amerika könne nur so seinen Platz am Verhandlungstisch behalten, hatte Tillerson verlauten lassen.
  • Trump will Entscheidung zu Klimaabkommen am Donnerstag verkünden

    International

    Die EU-Kommission hat eine deutliche Botschaft. Er werde sich um 15.00 Uhr (Ortszeit, 21.00 Uhr MESZ) im Rosengarten des Weißen Hauses äußern, erklärte Trump am späten Mittwochabend (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter . Bei dem G-7-Treffen in Italien hätten die Staats- und Regierungschefs versucht, das Trump in einfachen Worten klar zu machen - was offenbar nicht gelungen sei, so Juncker.
  • Rückführungen nach Afghanistan: Merkel will

    Rückführungen nach Afghanistan: Merkel will "noch einmal genau hinzuschauen"

    International

    Bis dahin solle es keine Abschiebungen geben - außer im Fall von "Gefährdern", also Menschen, denen die Sicherheitsbehörden einen Terrorakt zutrauen. Österreich hingegen hatte noch am Mittwoch 17 Afghanen nach Kabul abgeschoben. Auch der Vize-Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Harbarth, erklärte, Abschiebungen seien weiter vertretbar. In der grün-schwarzen Landesregierung hatte das Thema für erhebliche Missstimmung gesorgt, da Teile der grünen Basis gegen Abschiebungen ...
  • Russland eröffnet Wirtschaftsforum in St. Petersburg

    Russland eröffnet Wirtschaftsforum in St. Petersburg

    International

    Unabhängig agierende Hacker schloss Putin jedoch nicht aus. Die "New York Times" äußert die Vermutung, Putin könnte die Veröffentlichung von neuen Beweisen der US-Dienste erwarten, die eine russische Beteiligung an den Hackerangriffen zeigten - und mit dem Verweis auf patriotische Hacker den Verdacht vom Kreml ablenken.