• Autobahn 5: Wetterauer Polizei stoppt Traktor

    Autobahn 5: Wetterauer Polizei stoppt Traktor

    International

    Ein Fahrzeug, das auf der Autobahn unterwegs ist, muss mindestens 60 Stundenkilometer fahren können. Auf dem Weg einer Streife zum Teilabschnitt der Autobahn mehrten sich die Meldungen durch Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls von einem Traktor berichteten.
  • Sarkissian tritt wegen Protesten als armenischer Premier zurück

    Sarkissian tritt wegen Protesten als armenischer Premier zurück

    International

    Sargsjan brach das Gespräch nach zwei Minuten ab, weil Paschinjan seinen Rücktritt forderte. Im Vorfeld waren per Verfassungsänderung viele Vollmachten vom Präsidenten auf den Ministerpräsidenten übertragen worden. Es ist die größte Revolte in einer Ex-Sowjetrepublik (3 Millionen Einwohner) seit der pro-europäischen Maidan-Bewegung in der Ukraine 2013/14. Seit elf Tagen gingen die Regierungsgegner täglich gegen den von Moskau unterstützten Sargsjan auf die Straße.
  • Ministerpräsident Sargsjan tritt nach Protesten zurück

    International

    Am Montag Nachmittag kündigte Sarkissian seinen Rücktritt an. Am Sonntag waren etwa 280 Demonstranten festgenommen worden, darunter der Oppositionsführer, Nikol Paschinjan. Sarkissian war nach zehn Jahren als Präsident vergangene Woche vom Parlament zum Regierungschef des engen Russland-Verbündeten gewählt worden. "Zugleich war das Amt des Ministerpräsidenten, das er übernahm, stark aufgewertet worden".
  • 27-Jährige tot aufgefunden - Tatverdächtiger flüchtete

    27-Jährige tot aufgefunden - Tatverdächtiger flüchtete

    International

    Gegen 3.30 Uhr wurde am Montagmorgen die Polizei in Stollberg alarmiert. Nach Befragungen im familiären Umfeld geriet ein 37-jähriger Mann in Verdacht, die Frau getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat eine Obduktion der Leiche angeordnet. Ermittlungen zur genauen Todesursache und Motiv dauern an. Sie könne derzeit kein Täterwissen preis geben, hieß es.
  • Studie liefert Hinweise auf Schädlichkeit von Süßstoffen

    Studie liefert Hinweise auf Schädlichkeit von Süßstoffen

    International

    Untersuchungen zufolge schaden Süßstoffe der Gesundheit . Australische beziehungsweise kanadische Wissenschaftler stellten zudem fest, dass solche Süßungsmittel zu starkem Hunger führen und die Gewichtszunahme fördern können. Stefan Krabisch vom Deutschen Institut von Ernährungsforschung wiegelt jedoch ab, da für die genannte Studie nur zwei künstliche Süßstoffe untersucht wurden.
  • U-Boot-Mordprozess: Psychiater raten zu Sicherungsverwahrung

    U-Boot-Mordprozess: Psychiater raten zu Sicherungsverwahrung

    International

    In diesem Fall gebe es jedoch keine mildernden, sondern nur verschärfende Umstände. Sollte das Gericht in Kopenhagen keine lebenslange Freiheitsstrafe verhängen, fordere er Sicherungsverwahrung für unbestimmte Zeit. Das ist in Dänemark eine zeitlich unbegrenzte Strafe, die aber regelmäßig überprüft wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit habe er die junge Frau enthauptet - und dies lange zuvor geplant.
  • Protestaktion gegen Abschiebung: 60 Menschen umzingeln Streifenwagen

    Protestaktion gegen Abschiebung: 60 Menschen umzingeln Streifenwagen

    International

    Mehrere Demonstrationsteilnehmer wurden verletzt. Nachdem der Mann gegen 1 Uhr in seiner Wohnung festgenommen worden war, wurden die beiden Streifenwagen umzingelt und Fahrradfahrer blockierten den Weg, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Teilnehmer der Protestaktion wurden dabei verletzt. "Der überwiegende Teil erlitt Augenreizungen", teilte die Pressestelle der Polizei am Montagvormittag mit, darunter auch Polizeibeamte.
  • Wie Brüssel Whistleblower schützen will

    Wie Brüssel Whistleblower schützen will

    International

    Die EU-Staaten sollten sicherstellen, dass in Unternehmen "interne Kanäle und Verfahren für die Berichterstattung und Weiterverfolgung von Berichten" eingerichtet werden. Bislang ist der Schutz von Whistleblowern in der EU sehr unterschiedlich geregelt, nur zehn der 28 EU-Mitgliedsländer haben umfassende Gesetze, in den anderen Ländern sind nur einzelne Sektoren oder bestimmte Arbeitnehmer geschützt.
  • Macron fordert von Trump dauerhafte Rücknahme von Strafzöllen

    Macron fordert von Trump dauerhafte Rücknahme von Strafzöllen

    International

    Die EU ist von den US-Zöllen zwar vorläufig befreit, doch gilt diese Ausnahmeregelung nur bis zum 1. Mai. Macron warnte Trump davor, sich in zu viele Konflikte zu verstricken: "Wenn man gegen jeden Krieg führt, einen Handelskrieg gegen China, einen Handelskrieg gegen Europa, Krieg in Syrien, Krieg gegen den Iran - komm schon, das funktioniert doch nicht".
  • Polizei beendet Protest von Migranten

    Polizei beendet Protest von Migranten

    International

    Auch eine Leuchtkugel sei gegen die Besetzer geschleudert worden sein. Die Registrierungslager auf den griechischen Inseln sind überfüllt. Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke ein, um die beiden Seiten auseinander zu halten, berichteten übereinstimmend Augenzeugen im Staatsradio.
  • Wohnmobilfahrer stirbt am Steuer auf A3

    Wohnmobilfahrer stirbt am Steuer auf A3

    International

    Der Mann verlor im Baustellenbereich plötzlich das Bewusstsein. Ein Arzt und andere Zeugen des Vorfalls versuchten, ihn wiederzubeleben. Ein verständigter Rettungshubschrauber mit Notarzt musste ohne Polizeieinweisung während des fließenden Verkehrs auf der Autobahn landen und die Reanimation fortsetzen.
  • Bundeswehr kauft neue Waffen für dreistelligen Millionenbetrag

    Bundeswehr kauft neue Waffen für dreistelligen Millionenbetrag

    International

    Im Koalitionsvertrag hatten sich die Partner der großen Koalition darauf verständigt, der Bundeswehr 250 Millionen Euro mehr im Jahr zuzugestehen. Zudem sollen die Betreiberverträge für die Heron 1-Aufklärungsdrohnen, die bereits in Afghanistan und Mali im Einsatz sind, bis Ende Februar 2020 verlängert werden.