http://zvw.de/media.media.17673b78-f9a6-4239-9dd8-ef0bba91aae1.original1024.jpg

International

Der Hauptverdächtige soll geplant haben, mit Messern Teilnehmer und Zuschauer der Sportveranstaltung zu töten. Amri war jener Mann, der 2016 einen Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz verübt hatte. Das Verfahren liege bei der Staatsanwaltschaft. Zugleich aber zitierte die "Welt" einen ranghohen Polizeibeamten mit den Worten: "Das war wahrscheinlich knapp".
  • Bis zu 25 Grad am Wochenende!

    Bis zu 25 Grad am Wochenende!

    International

    Die Frühlings-Freude hält auch nach einem sonnigen Samstag weiter an: Am Sonntag soll laut Wetterochs kein Wölkchen am Himmel zu sehen sein. Für Thüringen warnte der DWD vor einer hohen UV-Belastung. Laut DWD-Prognose werden dann Höchstwerte von 19 Grad im Südschwarzwald und bis zu 25 Grad im Kraichgau und in der Kurpfalz erwartet. Die Temperaturen erreichten 14 bis 19 Grad im Norden und ansonsten 19 bis 23 Grad.
  • Strafzölle gegen China könnten auch gar nicht kommen

    Strafzölle gegen China könnten auch gar nicht kommen

    International

    Wann die Zölle in Kraft treten, wolle Peking später bekanntgeben. Trump zeigte sich dagegen unerbittlich. Vielmehr wirft China den USA Protektionismus zum Schutze der heimischen Branche vor. Er sei "hoffnungsvoll", dass genug Zeit für Verhandlungen bleibt, um einen Handelskrieg abzuwenden. Zugleich hielt sich Washington jedoch Kompromissmöglichkeiten offen.
  • Opa lässt Enkel (6) Traktor fahren - Zwillingsbruder überrollt

    Opa lässt Enkel (6) Traktor fahren - Zwillingsbruder überrollt

    International

    Der Großvater saß dabei am Beifahrersitz und half beim Lenken. Der andere Zwillingsbruder saß in der Frontladerschaufel, die etwa einen halben Meter angehoben war. Gleichzeitig trat der Junge am Steuer aber wieder aufs Gaspedal, der Traktor machte einen Satz nach vorne und der am Boden liegende Zwilling wurde vom Vorderrad überfahren.
  • Abzug von Rebellen aus Hochburg in Ost-Ghuta ausgesetzt

    Abzug von Rebellen aus Hochburg in Ost-Ghuta ausgesetzt

    International

    Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana warf Rebellen der islamistischen Gruppe Dschaisch al-Islam (Armee des Islam) vor, Granaten auf Vororte der Hauptstadt Damaskus abgefeuert zu haben. Wegen des Beschusses kamen vier Menschen ums Leben, weitere 22 erlitten Verletzungen. Am Donnerstag wurde der Abzug aber ausgesetzt. Die Stadt ist der letzte Ort in der Region Ostghuta, der noch von Regimegegnern kontrolliert wird.
  • Fahrzeug rast in Menschenmenge: Mehrere Tote in Münster

    Fahrzeug rast in Menschenmenge: Mehrere Tote in Münster

    International

    Der mutmaßliche Tatverdächtige habe sich vor Ort selbst gerichtet, sagte ein Polizeisprecher heute. In Sicherheitskreisen hieß es, "das Szenario ist so, dass man einen Anschlag nicht ausschließen kann". "Bitte den Bereich um den Kiepenkerl meiden". Münster - Nach einem Vorfall mit mehreren Toten in Münster hat die Polizei die Bevölkerung dazu aufgerufen, den betroffenen Bereich zu meiden.
  • Nach Schüssen in Lüneburg: Wohnungen durchsucht

    Nach Schüssen in Lüneburg: Wohnungen durchsucht

    International

    Das Amtsgericht Lüneburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet und ein Foto des Verdächtigen Mohamed Eke veröffentlicht. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer verletzt, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Die Polizei hält es für möglich, dass der mutmaßliche Täter und das Opfer zu einer Gruppe gehören, die mit Drogen handelt.
  • Islamisten in Deutschland: Ein Viertel sind Asylbewerber

    Islamisten in Deutschland: Ein Viertel sind Asylbewerber

    International

    Das Bundeskriminalamt stufe rund 1.560 Männer und Frauen als "Gefährder" oder "relevante Personen" in der Extremistenszene ein, berichtete der "Spiegel". Knapp 100 Personen seien im Gegenteil offiziell als Flüchtlinge anerkannt worden oder hätten einen anderen Schutzstatus erhalten. Der FDP-Politiker Thomae findet, die Länder müssten von dem Mittel konsequent Gebrauch machen: "Es darf nicht sein, dass die Zahl der Gefährder in Deutschland weiter zunimmt, während die Zahl der ...
  • Autofahrer rast in Fußgängergruppe in Cottbus

    Autofahrer rast in Fußgängergruppe in Cottbus

    International

    Warum er mit dem Geländewagen am Freitag gegen 22 Uhr im Bereich der Sanzebergstraße/Parkplatz Rewe/Rad-Fußweg in die Gruppe fuhr, ist gegenwärtig noch unklar. Vor Ort konnten aber zahlreiche Spuren gesichert werden. Dort wurde der Mann stationär aufgenommen (nicht lebensbedrohlich). Ermittlungen ergaben, dass es in der Umgebung vor dem Vorfall eine Prügelei gegeben haben soll.
  • Merkel-Kritiker fordern Kurswechsel

    Merkel-Kritiker fordern Kurswechsel

    International

    Das Papier soll dem Zeitungsbericht zufolge bei der Bundesversammlung der "WerteUnion" am Samstag im baden-württembergischen Schwetzingen verabschiedet werden . Gegenwind für Angela Merkel aus den eigenen Reihen: Eine Gruppierung in der Union greift mit einem "Konservativen Manifest" die Politik der Kanzlerin an.
  • Mindestens 14 Tote bei Busunfall in Kanada

    Mindestens 14 Tote bei Busunfall in Kanada

    International

    Die Zeitung " The Globe and Mail " berichtete, dass in dem Bus Mitglieder eines Junior-Eishockey-Teams saßen. Das Blatt schrieb unter Berufung auf die Polizei weiter, dass in dem Bus insgesamt 28 Menschen waren. "Mein Beileid gehört denjenigen, die von dieser schrecklichen Tragödie betroffen sind", schrieb er auf Twitter. Kanadas Premierminister Justin Trudeau zeigte sich betroffen über den tragischen Unfall mit den jungen Sportlern: "Ich kann mir nicht vorstellen, was die Eltern ...
  • Nahles kritisiert Spahn und Seehofer scharf

    Nahles kritisiert Spahn und Seehofer scharf

    International

    Seehofer hatte gesagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland und Spahn hatte mit scharfen Äußerungen zu Hartz IV, Schwangerschaftsabbrüchen und mit seiner Forderung nach mehr "Recht und Ordnung" für Wirbel gesorgt . Spahn hatte in der " Neuen Zürcher Zeitung " zuletzt beklagt, der Staat habe in den vergangenen Jahren nicht mehr ausreichend dafür sorgen können. Und die müsse "das Regierungsgeschäft ans Laufen bekommen", forderte Nahles.
  • ABB steckt 100 Millionen in Forschungszentrum in Oberösterreich

    ABB steckt 100 Millionen in Forschungszentrum in Oberösterreich

    International

    Rund 1.000 neue Arbeitsplätze werden in den nächsten Jahren im Innviertel entstehen. Die Fertigstellung sei für 2020 geplant. Bis 2022 soll der Mitarbeiterstand von derzeit 3000 um 1000 Personen steigen. Neben den neuen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten erweitern wir die B&R-Automation Academy, die Kunden, Partnern und Mitarbeitern aus der ganzen Welt ein einzigartiges Bildungs- und Trainingsprogramm anbietet", gab er einen Einblick in die Beweggründe für das Mega-Investment.
  • Obduktion bestätigt: Hund biss Frau und Sohn tot

    Obduktion bestätigt: Hund biss Frau und Sohn tot

    International

    Der Eingang eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Groß-Buchholz, in dem zwei Tote entdeckt wurden: Die Obduktion der Leichen ergab, dass der Hund beide Personen getötet hat. Eine Tochter der 52-Jährigen hatte die Beamten am Dienstagabend alarmiert, weil sie beim Blick durch ein Wohnungsfenster einen leblosen Körper gesehen hatte.
  • USA verhängen Sanktionen gegen sieben russische Oligarchen

    USA verhängen Sanktionen gegen sieben russische Oligarchen

    International

    Diese waren am Osterwochenende in ihr Heimatland zurückgekehrt. Ebenso viele russische Botschaftsmitarbeiter müssen die USA verlassen. Damit reagierten sie auf den Giftanschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal am 4. Auf der Liste der Behörde sind sieben Oligarchen, die dem Kreml besonders nahe stehen sollen und 14 weitere russische Einrichtungen. Das Präsidialamt und das Finanzministerium lehnten eine Stellungnahme ab.
  • Am Mittwoch droht UKW-Sendern das Aus

    Am Mittwoch droht UKW-Sendern das Aus

    International

    Das bisher für den Sendebetrieb zuständige Dienstleister Media Broadcast kündigte an, in der kommenden Woche diejenigen Sender abzuschalten, die bis dahin bestimmte Bedingungen zeitnah nicht erfüllt haben. Dem " Welt "-Bericht zufolge droht neben privaten Radiosendern auch MDR , NDR sowie Deutschlandradio die UKW-Abschaltung". Die Firma Media Broadcast hat sich aufgrund des Streites zwischen Sendeanstalten und Antennenbetreibern bereit erklärt, bis Juni vorläufig den UKW-Betrieb ...