https://www.welt.de/img/newsticker/news1/mobile175136688/9252502167-ci102l-w1024/Boerse-in-New-York.jpg

International

Die Normen bezogen sich auf Pkw und leichte Lkw der Baujahre 2022 bis 2025. Die unter Obama erarbeiteten Effizienzstandards sahen vor, dass der Durchschnittsverbrauch bis zum Jahr 2025 auf eine Gallone Sprit pro 54,5 Meilen sinken sollte.
  • Putin und Erdogan starten Bau von erstem türkischen AKW

    Putin und Erdogan starten Bau von erstem türkischen AKW

    International

    Es ist ihr siebtes Treffen in weniger als einem Jahr - und Putins erste Auslandsvisite nach seiner Wiederwahl. Erdogan hat sich vor dem Hintergrund von Spannungen mit dem Westen zunehmend Moskau zugewandt. "Wir gründen eine neue Branche". Federführend bei der Errichtung des Atomkraftwerks Akkuyu an der Mittelmeerküste ist der staatliche russische Konzern Rosatom.
  • Nazi-Inschrift von Kirchenglocke entfernt: Unbekannte brechen in Schweringer Kirche ein

    Nazi-Inschrift von Kirchenglocke entfernt: Unbekannte brechen in Schweringer Kirche ein

    International

    Auch ein Teil der NS-Insigne auf der Glocke wurden von den Tätern weggefräst. Der Umgang mit der sogenannten Vaterlandsglocke hatte in den vergangenen Wochen für heftigen Streit in der Kirchengemeinde gesorgt. Der für die Kapellengemeinde zuständige Pastor Axel Hellwege habe am Abend des Gründonnerstags entdeckt, dass sowohl das umstrittene Hakenkreuz , als auch der Schriftzug "dies Kreuz gab Gelingen half Zwietracht bezwingen" entfernt worden seien, hieß es in einer Presseerklärung.
  • Schwerer U-Bahn-Unfall in Duisburg

    Schwerer U-Bahn-Unfall in Duisburg

    International

    Zwei von ihnen waren nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt. Etwa 20 weitere Passagiere hätten leichte Verletzungen erlitten. Die Unfallursache war zunächst unklar. "Es ist noch glimpflich ausgegangen", wird ein Sprecher der Feuerwehr Duisburg auf dem Nachrichtenportal DerWesten.de zitiert. Die Feuerwehr kümmert sich mit einer Vielzahl von Einsatzkräften um die Verletzten.
  • Helmut Kohl bekommt einen Platz und seine Witwe kommt nicht

    Helmut Kohl bekommt einen Platz und seine Witwe kommt nicht

    International

    Abgesagt hatte hingegen die Witwe des Altkanzlers, Maike Kohl-Richter. Kohl-Richter hatte den Termin nach Angaben der Stadt Mainz aus privaten Gründen kurzfristig absagen müssen. Sie sagte, die Umbenennung sei für die Christdemokraten ein Zeichen der tiefen Verbundenheit der Landeshauptstadt Mainz mit Helmut Kohl . " Helmut Kohl war der größte Rheinland-Pfälzer, den unser Land hervorgebracht hat", sagte sie.
  • Räuber bricht Überfall aus Mitgefühl ab - Das ist der Grund

    Räuber bricht Überfall aus Mitgefühl ab - Das ist der Grund

    International

    Die Frau hob an einem Geldautomaten an der Lange Straße in Halle gegen 14.30 Uhr Bargeld ab. Laut Polizei hatte dies offensichtlich ein Räuber beobachtet. Täterbeschreibung: Der Täter ist männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er ist schlank und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Basecap und eine schwarze Jacke.
  • Düsseldorf: Toter mit auffälligen Tattoos in verlassenem Gebäude gefunden

    Düsseldorf: Toter mit auffälligen Tattoos in verlassenem Gebäude gefunden

    International

    Ein Zeuge hat an Karfreitag in einem verlassenen Gebäude am Düsseldorfer Hafen eine tote Person entdeckt. Bisher gebe es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, sagt die Polizei. Am linken Oberschenkel pragt ein großer Drachenkopf. Der Mann war etwa 1,80 Meter groß, hatte braunes Haar und einen braunen Vollbart. Auf der linken Schulter hatte er ein Tattoo von einer Sonne.
  • Kommunen erwirtschafteten 2017 Rekordüberschuss von 10,7 Milliarden Euro

    International

    Auch finanzschwache Kommunen konnten wieder ein Haushaltsplus verzeichnen - wie etwa Wuppertal. Das liege beispielsweise daran, dass viele Bau- und Handwerksfirmen ausgelastet oder interne und externe Planungskapazitäten knapp seien. Letzteres sei ausschließlich auf die um rund 34 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro gesunkenen Ausgaben nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zurückzuführen, berichtete das Statistikamt.
  • "Wir haben Frühjahrsputz gemacht" Unbekannte flexen Hakenkreuz von Kirchenglocke

    International

    Seit Monaten diskutiert der Gemeinderat über die Glocke, auf der ein Hakenkreuz und die Inschrift "Alles fuer's Vaterland - Adolf Hitler" zu sehen sind. Die Worte auf dem Zettel sind deutlich: "Schweringen hat ein schmutziges, matschiges, nasses, kurz gesagt: ein extrem häßliches halbes Jahr hinter sich und es wurde Zeit, daß der Frühjahrsputz frischen Wind ins Dorf bringt".
  • Essener Tafel lässt wieder Ausländer zu

    Essener Tafel lässt wieder Ausländer zu

    International

    Nähere Details der Aufnahme-Kriterien würden am Mittwoch auf der Webseite der Tafel verkündet werden, nachdem alle elf Außenstellen informiert wurden. Die Tafel hatte diesen Schritt mit einem sehr hohen Anteil an Ausländern unter ihren Kunden begründet . Stattdessen sollen - unabhängig von ihrer Nationalität - Alleinerziehende, Familien mit minderjährigen Kindern sowie Senioren bevorzugt aufgenommen werden.
  • Frankreich ruft Israel nach Unruhen in Gaza zu Zurückhaltung auf

    Frankreich ruft Israel nach Unruhen in Gaza zu Zurückhaltung auf

    International

    Israel müsse seine Verpflichtungen im Rahmen der Menschenrechte erfüllen, sagte der stellvertretende Chef für politische Angelegenheiten bei den UN, Taye-Brook Zerihoun. Bei schweren Zusammenstössen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften im Gazastreifen sind am Freitag nach palästinensischen Angaben mindestens sieben Menschen getötet worden.
  • Weiterer Unfall auf A4 in Köln

    Weiterer Unfall auf A4 in Köln

    International

    Die A4 in Richtung Olpe musste nach einem zweiten schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen am Dienstagmorgen erneut gesperrt werden. Zurzeit gibt es mehrere Kilometer Stau. Als der Mann ausstieg, wurde er auf der Fahrbahn von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. Wie die Polizei gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" mitteilte, wurde sie zu einem liegengebliebenen Pkw im Bereich zwischen Kreuz Köln-Süd und Köln-Poll gerufen.
  • Ex-Frau von Südafrikas Nationalheld Mandela gestorben

    Ex-Frau von Südafrikas Nationalheld Mandela gestorben

    International

    Winnie Mandela galt lange als schillernde Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika. Bereits im Januar war sie wegen ein Problems mit den Nieren in eine Klinik eingeliefert worden. Winnie Mandela diente im ersten Kabinett ihres Ex-Ehemanns noch als Sozialministerin, strauchelte jedoch auch dort über einen Korruptionsskandal. In Wirklichkeit übte die Gang jedoch eine Terrorherrschaft in Soweto aus: Wer sich kritisch gegenüber "Mama Südafrika" äußerte, musste mit schlimmen Folgen ...
  • Streik gegen Bahnreform lähmt Zugverkehr

    Streik gegen Bahnreform lähmt Zugverkehr

    International

    Mit dem Streik protestieren die Bahn-Mitarbeiter gegen die von der Regierung von Präsident Emmanuel Macron geplante Reform der Eisenbahngesellschaft. Fast die Hälfte der Beschäftigten des staatlichen Bahnbetreibers SNCF hatte sich für Dienstag zum Streik gemeldet, zahlreiche Züge wurden gestrichen.
  • Israelis haben ein Recht auf eigenes Land

    Israelis haben ein Recht auf eigenes Land

    International

    Um für alle Stabilität zu gewährleisten und normale Beziehungen zu unterhalten, bedürfe es eines Friedensabkommens. Bin Salman betonte, Saudi-Arabien habe kein Problem mit Schiiten, sondern mit der iranischen Ideologie. "Wir haben nichts gegen alle anderen". Bin Salman nannte Israel eine große und wachsende Wirtschaftsmacht. Angela Merkel erklärte die Sicherheit Israels 2014 zum Teil der deutschen Staatsräson - in der arabischen Welt dagegen ist das Existenzrecht Israels keine ...
  • Illegales Autorennen in Wiesbaden - mit Tempo 140 durch die Stadt

    Illegales Autorennen in Wiesbaden - mit Tempo 140 durch die Stadt

    International

    Zwei Autofahrer gefährden in Wiesbaden mit waghalsigen Manövern andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei konnte die Raser stoppen, bevor jemand verletzt wurde oder Schaden entstand . Den beiden droht nun ein Verfahren, unter anderem wegen verbotenen Fahrzeugrennens und Straßenverkehrsgefährdung . Hinzu kommt, dass der 34-jährige Golf-Fahrer wahrscheinlich ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.