http://handelsblatt.com/images/sylvi-listhaug/21089524/4-format2020.jpg

International

Obwohl sich Listhaug inzwischen mehrmals für ihre Worte entschuldigt hat, stellten die Oppositionsfraktionen einen Misstrauensantrag. Auch ihren Rücktritt kündigte Sylvi Listhaug auf Facebook an. "Das war eine reine Hexenjagd, deren Ziel war, die Meinungsfreiheit zu knebeln", kritisierte sie und nannte den Parteichef der Sozialdemokraten, Jonas Gahr Støre, als Verantwortlichen.
  • Mehr Gewalt gegen türkische Einrichtungen

    Mehr Gewalt gegen türkische Einrichtungen

    International

    Im Jahr 2017 wurden insgesamt 13 Übergriffe registriert. Eine Ministeriumssprecherin sagte den Zeitungen, für beide Zeiträume handele es sich um vorläufige Zahlen, die durch Nachmeldungen noch steigen oder sinken könnten. In Deutschland hatte es in den vergangenen Wochen mehrere Brandanschläge und andere Attacken auf Moscheen, Geschäfte und Kulturzentren mit türkischem Hintergrund gegeben.
  • Putin: Russland will keinen Rüstungswettlauf

    International

    Er werde alles tun, um Konflikte zu lösen. Für die Jahre 2018-2019 plant Russland eine Kürzung seiner Militärausgaben. Zudem gibt es einen diplomatischen Schlagabtausch mit Großbritannien, das Russland hinter der Gift-Attacke auf den Doppelagenten Sergej Skripal vermutet.
  • 15 in Schule versteckte Kinder bei Luftangriff getötet

    15 in Schule versteckte Kinder bei Luftangriff getötet

    International

    Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sind bei einem Angriff auf die syrische Rebellenhochburg 15 Kinder getötet worden, die sich in einer Schule versteckt hielten. Während einer einwöchigen Kampfpause waren zuletzt Kranke und Verletzte aus Ost-Ghuta gebracht worden, rund 70.000 Menschen flüchteten laut der Beobachtungsstelle.
  • Neuer Bürgermeister in Heilbronns Partnerstadt Frankfurt/Oder

    Neuer Bürgermeister in Heilbronns Partnerstadt Frankfurt/Oder

    International

    Martin Wilke war parteilos und wird von seinen politischen Gegnern für die Finanzmisere der Stadt an der polnischen Grenze verantwortlich gemacht. Der Linken-Fraktionschef im Potsdamer Landtag, Ralf Christoffers, sagte, das Wahlergebnis strahle über Frankfurt (Oder ) hinaus und zeige, dass die Linkspartei Wahlen auch gewinnen könne.
  • AOK-Studie: Spezialisierte Krankenhäuser bieten bessere Behandlung Kasse fordert Zentralisierung

    AOK-Studie: Spezialisierte Krankenhäuser bieten bessere Behandlung Kasse fordert Zentralisierung

    International

    Auch in der Notfallversorgung profitierten die Patienten davon. Zwar würden die Anfahrtswege dadurch etwas länger, allerdings betreffe dies nur wenige Regionen in spürbarem Maße. 226.000 Hüftgelenksoperationen zählten die Statistiker 2015. Sowohl bei Notfällen als auch bei langfristigeren Erkrankungen sind die Unterschiede im Behandlungserfolg gewaltig: 60 Prozent aller Krankenhäuser, in denen Herzinfarktpatienten versorgt werden, sind auf derartige Notsituationen nicht ausreichend ...
  • Drei Mädchen fast vom Zug überrollt

    International

    Offenbar hatten sich die Jugendlichen für das Foto zwischen Gleisen am Bahnhof Höchstädt an der Donau (Landkreis Dillingen) aufgestellt. Erst unmittelbar vor dem Zug, sprangen sie aus dem Gefahrenbereich.
  • Kreml fordert von London Beweise oder Entschuldigung

    Kreml fordert von London Beweise oder Entschuldigung

    International

    Nach dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien haben die EU-Außenminister ihre Solidarität mit Großbritannien bekundet. Unabhängige Experten sollen das eingesetzte Nervengift jetzt untersuchen. Ungeachtet dessen verschärfte der britische Außenminister Boris Johnson erneut den Ton in dem diplomatischen Schlagabtausch mit Moskau.
  • Brandanschlag auf IGMG-Moschee in Ulm

    Brandanschlag auf IGMG-Moschee in Ulm

    International

    Außer ein paar Brandspuren an der Hausfassade ist nach einer ersten Bestandsaufnahme kein weiterer Sachschaden entstanden. Allerdings hat die Ermittlungen nicht die Staatsanwaltschaft Ulm übernommen, sondern nach dem so genannten Konzentrationsgebot die Behörde in Stuttgart.
  • Schock-Moment! RB-Torjäger war vier Minuten lang bewusstlos

    Schock-Moment! RB-Torjäger war vier Minuten lang bewusstlos

    International

    Sportlich läuft es bei Red Bull Salzburg weiterhin außerordentlich gut. Und in der Europa League steht man nach dem Triumph gegen Dortmund im Viertelfinale und trifft dort auf Marseille. Am Montag heißt es nun, dass der 25-Jährige doch abgestellt wird. Später am Abend gibt der Verein via Twitter Entwarnung: "Keine Auffälligkeiten bei der Computertomographie im Krankenhaus".
  • Erste Tote nach Unfall mit selbstfahrendem Auto

    Erste Tote nach Unfall mit selbstfahrendem Auto

    International

    Der Unfall mit einem Uber-Wagen in San Francisco ist der erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem Roboterauto. Uber gab, an "voll" mit den Behörden kooperieren zu wollen. Zugleich war das Roboterwagenprogramm des Fahrzeugvermittlers von Anfang an mit Problemen belastet. Er raste unter einen Lastwagen-Anhänger, der die Straße querte.
  • Kärnten-Koalition: SPÖ verhandelt mit der ÖVP

    Kärnten-Koalition: SPÖ verhandelt mit der ÖVP

    International

    Ausschlaggebende Punkte für die Wahl der ÖVP seien letztlich u. a. gewesen, deren Bereitschaft, sich von ihrer Forderung nach Einsparungen von 140 Millionen Euro jährlich im Bereich der Kärntner Gesundheitsversorgung und damit direkt nach Schließung mehrerer Spitäler, zu verabschieden, die gemeinsamen hohen Erwartungen für Kärnten durch die Verbindungen zur Bundesregierung, sowie die glaubhafte Versicherung, dass die ÖVP-Kärnten personell stabil bleibt.
  • Zwei Schwerverletzte nach Frontal-Crash

    International

    Die Rettungshubschrauber Christoph 6 und Christoph Weser brachten die Autofahrer in Krankenhäuser. Dabei übersah er einen bevorrechtigten 23-Jährigen aus Visbek, der mit dem Pkw aus in Richtung Wildeshausen fuhr. Es entstand ein Schaden von 28 000 Euro. Die eingerichtete Vollsperrung der Ahlhorner Straße wurde nach Abschluss der Reinigungsarbeiten gegen 21.30 Uhr wieder aufgehoben.
  • Fall Skripal: EU kann sich nicht auf Schuldzuweisung einigen

    Fall Skripal: EU kann sich nicht auf Schuldzuweisung einigen

    International

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatten noch am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit Amerikas Präsident Donald Trump eine deutlich weitreichendere Erklärung unterzeichnet. Ergebnisse werden allerdings frühestens in zwei Wochen erwartet. Der britische Außenminister Boris Johnson zeigte sich erfreut über die Unterstützung.