http://cdn1.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.0104cdcc-75d6-4eb0-b105-16f56ee426cc.normalized.jpeg

International

Laut Regierung werden derzeit knapp 1000 militärische Kräfte zur Unterstützung der Polizei eingesetzt. 20 Schwerverletzte des Attentats am Montag mit 22 Toten schwebten noch immer in Lebensgefahr. Medienberichten zufolge wurde Abedi 1994 in Manchester geboren und studierte in der nordenglischen Stadt. Salman Abedi soll jüngst erst in Libyen gewesen sein, schreibt die "Times" und zitiert einen Freund Abedis: "Er reiste vor drei Wochen nach Libyen" und sei erst vor wenigen Tagen wieder ...
  • Donald Trump fordert bei Nato-Gipfel

    Donald Trump fordert bei Nato-Gipfel "enorme Mengen Geld"

    International

    Außerdem hat Trump seine Forderung nach höheren Verteidigungsausgaben der europäischen NATO -Mitglieder deutlich bekräftigt. Doch nach gestern bleibt die endgültige Gewissheit, dass es nicht einfach werden wird mit Trump. Geld, Schulden, Deal. Trumps Welt. Mit Werken wie "Der Verrat der Bilder (Das ist keine Pfeife)" stellte Magritte hergebrachte Denkstrukturen infrage und versuchte Wahrnehmungsmuster zu durchbrechen.
  • An Russland weitergegebene Infos sollen aus Israel stammen

    An Russland weitergegebene Infos sollen aus Israel stammen

    International

    Putin erklärte sich am Mittwoch bereit, den genauen Inhalt des Gesprächs zwischen Trump und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zu veröffentlichen. Der Zeitung zufolge liegt das befreundete Land im Nahen Osten und hat die USA in der Vergangenheit gewarnt, im Falle einer zu weitreichenden Weiterverbreitung keine solchen Erkenntnisse mehr zu teilen.
  • Vom Blitz getroffen - zwei Drittel der Menschen überleben

    International

    Ein Spaziergänger fand die Leiche unter einem Baum. Die genaue Todesursache wird jetzt bei einer Obduktion geklärt. Einer Mitteilung der Feuerwehr zufolge ließ der Stromstoß die Kette ihres Rades schmelzen. Nach Angaben des DWD muss am Dienstag vor allem der Osten mit teils schweren Gewittern rechnen. In Köln ist Wasser in zwei bis drei Straßenbahnen eingedrungen, die am Dienstagmorgen nicht fahrtüchtig waren.
  • 19-Jähriger soll zwei Kita-Kinder missbraucht haben

    19-Jähriger soll zwei Kita-Kinder missbraucht haben

    International

    Nach einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" vom Dienstag, soll sich eines der Kinder seinen Eltern anvertraut haben. Das "Abendblatt" schrieb, der Mann sei geständig. Er gab an, "neugierig" geworden zu sein und die Tat deshalb begangen zu haben. Da keine Flucht- oder Wiederholungsgefahr bestehe, wurde kein Haftbefehl erlassen.
  • Kerber trifft bei French Open auf Makarowa

    Kerber trifft bei French Open auf Makarowa

    International

    Ein Wechsel im Trainerstab können da durchaus eine Möglichkeit sein. Sonst droht ein Absturz ins Bodenlose, denn in der zweiten Saisonhälfte hat sie massenhaft Punkte (allein 3000 in Wimbledon und bei den US Open) und Titel zu verteidigen. Makarowa musste nicht einmal ihr bestes Tennis spielen, um die Partie auf dem Court Philippe Chatrier zu dominieren. "Aber welche Runde ist hier schon leicht?" Auch im zweiten Satz ging die peinliche Kerber-Vorstellung nahtlos weiter.
  • Nordkorea feuert erneut Rakete ab

    International

    Ein Flugabwehrraketen-System vom Typ Patriot auf dem Gelände des Verteidigungsministeriums in Tokio. "In Zusammenarbeit mit den USA werden wir gezielte Maßnahmen ergreifen, um Nordkorea abzuschrecken", kündigte Abe an. Japans Ministerpräsident Shinzo Abe verurteilte den Test und drohte "konkretes Handeln mit den USA" an. Laut der südkoreanischen Agentur Yonhap berief Präsident Moon Jae In in Seoul umgehend eine Sitzung des nationalen Sicherheitsrats ein, um die Lage zu bewerten.
  • Nordkoreanische Rakete landete in japanischer Seezone

    International

    Der Test erfolgte nahe der Stadt Wonsan an der Ostküste – das Geschoss landete später in den Gewässern der japanischen Wirtschaftszone, teilten Regierungsmitarbeiter aus Japan und Südkorea am Montag mit. US-Präsident Donald Trump hat im Gegenzug einen Militärschlag gegen das ostasiatische Land nicht ausgeschlossen. Nordkorea demonstrierte im April seine starke Entschlossenheit für einen neuen Atomtest.
  • Wachstumsmarkt Indien Deutsche Wirtschaft pocht auf Reformen

    Wachstumsmarkt Indien Deutsche Wirtschaft pocht auf Reformen

    International

    Dies gelte gerade für kleine und mittelständische Unternehmen. "Die Verhandlungen zum bilateralen EU-Indien-Freihandelsabkommen müssen schnell wieder aufgenommen werden". Indien habe in diesen Bereichen - vor allem aufgrund niedrigerer Löhne - einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Weitere Links zum Thema Bereits seit 2007 laufen die Verhandlungen zwischen Indien und der EU, sie liegen jedoch seit 2013 auf Eis.
  • Wähler im Iran stimmen über künftigen Präsidenten ab

    Wähler im Iran stimmen über künftigen Präsidenten ab

    International

    Die Wahlbeteiligung lag bei 73 Prozent. Die Iraner haben für eine weitere Öffnung des Landes gestimmt und Präsident Rouhani im Amt bestätigt. Im Iran hat am Freitagmorgen die Präsidentschaftswahl begonnen. "Es kann kein Zurück mehr geben", hatte Rohani vor der Wahl mehrmals betont. Dann werde sich das Atomabkommen auch auf ihr Leben positiv auswirken: "Auf halber Strecke machen wir nicht kehrt".
  • Konflikte: Viele Tote bei mutmaßlichem IS-Bombenanschlag in Bagdad

    Konflikte: Viele Tote bei mutmaßlichem IS-Bombenanschlag in Bagdad

    International

    Der Sprengsatz sei in einem geparkten Auto deponiert gewesen und wohl aus der Entfernung gezündet worden. In den vergangenen Monaten hatte die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) wiederholt Ziele in Bagdad angegriffen. Der Bombenanschlag ereignete sich auf einem bei jungen Menschen und Familien beliebten Markt im Einkaufsviertel Karada. Es war der folgenschwerste Anschlag in Bagdad , seit eine von den USA geführten Koalition im Jahr 2003 den damaligen Machthaber Saddam Hussein stürzte.
  • Möglicher Incirlik-Abzug wird Streitthema in der Koalition

    Möglicher Incirlik-Abzug wird Streitthema in der Koalition

    International

    Berlin Die Unions-Fraktion lehnt nach Angaben des CDU-Politikers Michael Grosse-Brömer eine Entscheidung über den Abzug der Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik noch in dieser Woche ab. Schnellschüssen, bei denen man nicht so genau wisse, was eigentlich die Prämisse sei, werde die Union nicht folgen. Die Türkei hat Bundestagsabgeordneten den Besuch der rund 260 deutschen Soldaten in Incirlik verboten, weil Deutschland türkischen Soldaten Asyl gewährt hat.
  • WLAN EU will kostenlose Hotspots an bis zu 8000 Orten finanzieren

    WLAN EU will kostenlose Hotspots an bis zu 8000 Orten finanzieren

    International

    Entsprechende Pläne zu Wifi4EU vom September 2016 wurden konkretisiert. Darauf haben sich Vertreter der Mitgliedsstaaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission geeinigt. Wer den Zuschlag bekommt, muss den Hotspot für mindestens drei Jahre zur Verfügung stellen. Tausende EU-finanzierte Hotspots sind geplant. Trotzdem, so heißt es auf der Wifi4EU-Seite, gehe es "vorrangig darum, Orte auszustatten, an denen bisher kein vergleichbares privates oder öffentliches WLAN-Angebot vorhanden ist".
  • Tierpflegerin in britischem Zoo von Tiger getötet

    Tierpflegerin in britischem Zoo von Tiger getötet

    International

    Es handle sich um einen "außergewöhnlichen Unfall". Das bestätigte die Polizei in der südostenglischen Grafschaft Cambridgeshire heute Abend. Details wurden zunächst nicht bekannt, eine Untersuchung läuft. Für Besucher hat nach Angaben der Polizei zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden. Auf dem 10 Hektar großen Zoogelände leben etwa 500 Tiere. Ein Gericht verurteilte den Zoo im vergangenen Jahr zur Zahlung von 255 000 britischen Pfund (knapp 300 000 Euro) Strafe.