• Auto bleibt in Arztpraxis im 1. Stock stecken

    Auto bleibt in Arztpraxis im 1. Stock stecken

    International

    Der Wagen blieb in der Fassade stecken. Dort hob das Auto plötzlich ab und flog in eine Zahnarztpraxis im Obergeschoss eines Hauses. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden schließlich mit leichten Verletzungen von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit.
  • Sturm, Schnee und Glatteis angekündigt - auch im Flachland

    Sturm, Schnee und Glatteis angekündigt - auch im Flachland

    International

    Am Alpenrand und im Hochschwarzwald schneit es oberhalb von 600 bis 700 m für längere Zeit teils kräftig, darunter fällt Regen. 2007 hatte - ebenfalls am 15. Später steigt die Schneefallgrenze auf bis zu 700 m in Norden und der Mitte und 1000 m ganz im Süden. Der Südwestwind weht stark böig bis stürmisch. Dabei muss verbreitet mit Sturmböen gerechnet werden, gebietsweise auch mit schweren Sturmböen.
  • Griechen streiken für das Streikrecht

    International

    Auch das Personal der staatlichen Krankenhäuser will die Arbeit niederlegen. Athen. Aus Protest gegen neue Kürzungs- und Reformmaßnahmen sind am Montag zahlreiche griechische Beschäftigte in den Streik getreten. Hintergrund der Proteste ist vor allem die drohende Einschränkung des Streikrechts. Das Gesetz erleichtert Zwangsvollstreckungen gegenüber Steuerschuldnern und ebnet den Weg für weitere Privatisierungen öffentlicher Unternehmen.
  • Zwei Tote bei schwerem Unfall in Falkensee!

    Zwei Tote bei schwerem Unfall in Falkensee!

    International

    Die beiden Leichen liegen abgedeckt am Straßenrand. Dabei wurden die vier Insassen, im Alter von 25 und 39 Jahren, eingeklemmt. Zwei weitere Insassen verstarben noch am Unfallort. Der Fahrer soll in der Klinik vorübergehend festgenommen worden sein. Insgesamt zählte die Polizei am Wochenende 390 Unfälle auf Brandenburgs Straßen, 44 Verletzte und zwei Tote.
  • Trunkenheit am Steuer - Dennis Rodman festgenommen

    Trunkenheit am Steuer - Dennis Rodman festgenommen

    International

    Rodman, der gemeinsam mit dem legendären Michael Jordan in den 90er Jahren in Chicago spielte, machte in jüngster Zeit vor allem mit seiner Freundschaft mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un von sich reden. Zumindest hielt Dennis das Drama so klein wie möglich: Statt zusätzlich auszuflippen und die "Ich bin ein Star"-Karte zu ziehen, soll er sich kooperativ gezeigt haben".
  • Queen plaudert über

    Queen plaudert über "die Tücken der Krone"

    International

    Auch die funkelndste Krone hat ihre Tücken: Königin Elizabeth II . erzählt in einem Interview mit der BBC von den kleinen Schwierigkeiten, die das Tragen einer Krone mit sich bringt. Die britische Königin höchstselbst hat jetzt im Rahmen einer TV-Dokumentation verraten, was sie das Leben kosten könnte. In einem bereits am Montag veröffentlichten Ausschnitt hatte die Queen sich außerdem über die unbequeme königliche Kutsche beschwert.
  • GSG 9 sucht Nachwuchs

    GSG 9 sucht Nachwuchs

    International

    Zur Personalstärke machte er aus taktischen Gründen keine Angaben. Der vor kurzem verstorbene Gründungskommandant Ulrich Wegener hatte sie vor einigen Wochen mit 400 beziffert. Um künftig auch schneller in der Hauptstadt einsatzbereit zu sein, wird derzeit daran gearbeitet, einen zweiten Standort in Berlin einzurichten. "Wenn man sich die vergleichbaren Terrorlagen europaweit anschaut, dann waren oftmals die Hauptstädte betroffen".
  • Verletzte bei Gebäudeeinsturz in Jakarta

    Verletzte bei Gebäudeeinsturz in Jakarta

    International

    Börsenchef Tito Sulistio hatte zuvor von 20 Verletzten gesprochen, nach seinen Angaben gab es keine Toten. Auf ersten Videos aus dem Gebäudeinnern waren Menschen in Panik zu sehen. Die indonesische Börse befindet sich im Zentrum Jakartas. Die Agentur Bloomberg zitierte einen Börsensprecher mit der Aussage, dass sich das Unglück im Turm zwei der Börse ereignete.
  • Sondierungsergebnis

    Sondierungsergebnis "sehr weit weg" von SPD-Kriterien

    International

    Was Wunder also, dass Angela Merkel , Martin Schulz und Horst Seehofer die Ergebnisse jetzt unisono als ein "Signal des Aufbruchs "gelobt haben". Schulz sagte, die Verhandlungen seien "zum Teil turbulent" gewesen. Es lässt Wünsche (nicht nur bei den drei Parteien, sondern sicher auch in der Bevölkerung) offen, Wünsche, über die geredet werden muss. Allerdings muss die SPD-Sondierungsgruppe dem Ergebnis der Spitzen noch zustimmen.
  • Hohe Mengen an Mikroplastik im Edel-Salz

    Hohe Mengen an Mikroplastik im Edel-Salz "Fleur de Sel"

    International

    Hinter "Aquasale Fleur de Sel" folgen die Produkte "Fleur de Sel de Camargue" (582 Mikrogramm pro Kilogramm) und "Fleur de Sel de Guérande" (469 Mikrogramm pro Kilogramm). Die in der Stichprobe gefundenen Mengen an Mikroplastik sind zwar für Menschen unbedenklich, dennoch warnen Experten vor langfristigen Folgen. "Mikroplastik kann organische Substanzen wie DDT , Dioxin , aber auch Schwermetalle anreichern und die Freisetzung dieser Stoffe im Körper beschleunigen", erklärt Edmund Maser von ...
  • Trump nach

    Trump nach "Drecksloch"-Kommentar: Ich bin kein Rassist"

    International

    Ich bin die am wenigsten rassistische Person, die Sie jemals interviewt haben. Die angeblichen Äußerungen riefen international ein verheerendes Echo für den US-Präsidenten hervor. Auch Trump selbst hatte auf Twitter mitgeteilt, er habe die ihm unterstellte Wortwahl nicht getroffen, wenngleich er in der Debatte um die Migration "harte" Worte gewählt habe.
  • Eliteeinheit GSG 9 sucht Nachwuchs

    International

    Stationiert werde die Einheit wahrscheinlich in Spandau, die Entscheidung ist jedoch noch nicht endgültig gefallen. Der Kommandeur der Einheit, Fuchs, sagte dem rbb , die GSG-9 werde mit dem Aufbau eines zweiten Standorts in Berlin deutlich wachsen.
  • CDU gesteht SPD keine Nachbesserungen zu

    CDU gesteht SPD keine Nachbesserungen zu

    International

    Jedenfalls treibt der Kompromiss bei den Sondierungen zur Fortsetzung der Großen Koalition einen Keil in die SPD. Strobl: "Was wir miteinander vereinbart haben, gilt". Außerdem habe die SPD "doch viel erreicht". "Diese Koalition ist nach meinem Eindruck für die SPD noch nicht in trockenen Tüchern". Was war das doch für ein Wahlabend: Die AfD zog am 24.