https://bilder.t-online.de/b/82/97/48/04/id_82974804/610/tid_da/anhaenger-der-regierung-in-teheran-auch-unterstuetzer-von-praesident-ruhani-gehen-im-iran-auf-die-strasse-.jpg

International

Die iranische Führung hat unterdessen angekündigt, hart gegen die landesweiten Proteste vorgehen zu wollen. Chademi fügte hinzu, er wisse nicht, ob Polizisten oder Demonstranten die Schüsse abfeuerten. Nach den seit mehreren Tagen anhaltenden Protesten äußert sich auch der iranische Präsident Hassan Ruhani zu den Vorfällen. Dem iranischen Fernsehen zufolge kamen die meisten der in Maschhad Festgenommenen mittlerweile wieder auf freien Fuß.
  • Kongo sperrt Internet und SMS-Dienste

    Kongo sperrt Internet und SMS-Dienste

    International

    Die Staatsmacht reagierte damit auf die Initiative katholischer Aktivisten, die zu friedlichen Protesten gegen Kabila aufgerufen hatten. Internet und SMS-Versand seien "aus Gründen der staatlichen Sicherheit" landesweit abgeschaltet worden, teilte die Regierung mit.
  • Ausgerechnet an Silvester! WhatsApp massiv gestört

    International

    Das beklagen zahlreiche Nutzer auf Twitter - und das ausgerechnet zu Silvester. In Berlin wies gar die Polizei in einem Tweet auf die Störung hin. Von etwa 19:50 Uhr Mitteleuropäischer Zeit an dürfte es weltweit Verbindungsprobleme sowie Probleme beim Senden und Empfangen von Nachrichten gegeben haben.
  • Mindestens 15 Tote bei Anschlag auf Beerdigung in Afghanistan

    International

    Zunächst hatte es geheißen, der Anschlag sei von einem Selbstmordattentäter verübt worden, dann dürfte sich herausgestellt haben, dass eine Bombe auf einem abgestellten Tuc Tuc gezündet worden ist. Die Provinz gilt als ihr Rückzugsort in dem Land. In Afghanistan kämpfen die Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gegen die vom Westen gestützte Regierung.
  • Merkel wünscht sich mehr Respekt bei politischen Debatten

    Merkel wünscht sich mehr Respekt bei politischen Debatten

    International

    Schon lange gab es darüber nicht mehr so unterschiedliche Meinungen. Manche würden sogar von einem Riss sprechen. Merkel räumt auch ein, dass Ängste und Zweifel ebenso Realität in Deutschland seien wie Erfolg und Zuversicht. Nun müssten die Voraussetzungen geschaffen werden, dass es Deutschland auch in zehn, fünfzehn Jahren gut gehe. Dies sei ein wesentlicher Punkt zur Sicherung der sozialen Marktwirtschaft, neben einer Stärkung der Pflegeberufe und dem Bemühen um gleichwertige ...
  • Feuerwerk-Spektakel So begrüßt die Welt das neue Jahr

    Feuerwerk-Spektakel So begrüßt die Welt das neue Jahr

    International

    In den Farben des Regenbogens erstrahlte das kaskadenartige Feuerwerk von der Hafenbrücke. "Das ist eine fabelhafte Art, 2017 zu verabschieden", sagte Sydneys Bürgermeisterin Clover Moore und erinnerte daran, dass sich eine grosse Mehrheit der Australier für die Einführung der Homo-Ehe ausgesprochen hatte.
  • Sets zum Bleigießen verschwinden 2018 aus dem Handel

    Sets zum Bleigießen verschwinden 2018 aus dem Handel

    International

    Die neue Richtlinie der EU verbietet ab April Produkte, die mehr als 0,3 Prozent Blei enthalten. In den Figuren zum Bleigießen findet sich aber ein Bleigehalt über 70 Prozent. Die Tradition des Bleigießens in der Silvesternacht ist aber nach wie vor weit verbreitet. Beim Silvester Bleigießen wird ein kleines Stück Blei im Löffel über einer Kerze geschmolzen.
  • Feuer! Berliner Bahnhof Zoo evakuiert

    Feuer! Berliner Bahnhof Zoo evakuiert

    International

    Die Feuerwehr twitterte, Menschen würden aus dem "Gefahrenbereich" gerettet. Eine Person wurde leicht verletzt, konnte nach einer Behandlung vor Ort aber wieder gehen. Eine S-Bahn befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs mit rund 250 Fahrgästen im Bahnhof Zoo. Züge können in Schrittgeschwindigkeit den Bahnhof Zoo passieren.
  • AKW Gundremmingen geht vom Netz

    International

    Im März 1984 war der Doppel-Atomreaktor erstmals ans Netz gegangen und somit mehr als 33 Jahre in Betrieb Die Abschaltung am heutigen Tag war im Zuge des Atomausstiegs von der Bundesregierung nach der Katastrophe im japanischen Fukushima 2011 festgelegt worden.
  • Mindestens 17 Tote durch Anschlag in Afghanistan

    Mindestens 17 Tote durch Anschlag in Afghanistan

    International

    Zuvor hatte es geheissen, der Anschlag sei von einem Selbstmordattentäter verübt worden. Die Region liegt im Osten des Landes an der Grenze zu Pakistan. Bisher hat noch keine Gruppe die Verantwortung für den Anschlag übernommen. Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich.
  • Puigdemont: Spanien muss Sieg der Unabhängigkeitsparteien anerkennen

    Puigdemont: Spanien muss Sieg der Unabhängigkeitsparteien anerkennen

    International

    Zugleich rief er den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy zu "politischen Verhandlungen" auf. Einer der Parteichefs der Unabhängigkeitsbefürworter, Oriol Junqueras, ist inhaftiert. Puigdemont hält sich in Belgien auf, weil in Spanien ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt. Bei dem von Madrid verbotenen und mit massiver Polizeigewalt behinderten Unabhängigkeitsreferendum am 1.
  • Tsipras will Asyl für türkischen Offizier aufheben

    Tsipras will Asyl für türkischen Offizier aufheben

    International

    Der türkische Offizier setzte sich mit sieben Gefährten in einen Militärhubschrauber und floh in die nordgriechische Grenzstadt Alexandoupolis. Doch schon am Samstagabend teilte das Büro des griechischen Ministerpäsidenten Alexis Tsipras mit, man habe beantragt, Ö.
  • Bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen

    Bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen

    International

    Als "Könige" in bunte Gewänder gekleidet sind die Sternsinger Anfang des Jahres wieder unterwegs. Die jüngsten seien fünf, die ältesten 19 Jahre alt, teilten die Veranstalter mit. Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier, die um 13.30 Uhr in der Ludgerusschule beginnt, stehen verschiedene Workshops. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) empfängt eine Abordnung der Sternsinger am 5.
  • Silvester mit Hund: Tipps zur Beruhigung des Hundes

    Silvester mit Hund: Tipps zur Beruhigung des Hundes

    International

    Sie empfiehlt vor allem den Hundebesitzern, ihre Tiere am Silvesterabend nicht alleine zu lassen. Während der Silvesterknallerei verkriechen sich viele Tiere und jammern. Böllern in der Nähe von Waldrändern, auf Waldlichtungen, in Parkanlagen oder Höfen mit Tierhaltung sollte tabu sein: Denn scheue Wildtiere in Wald und Flur reagieren besonders sensibel auf laute Geräusche.
  • Schäuble fordert von AfD konsensfähige Kandidaten für Parlamentsposten

    International

    Schäuble sagte der Zeitung, es gebe "ein breites Einvernehmen, dass wir alle Fraktionen gleich behandeln". Die anderen Fraktionen werfen Glaser vor, mit islamkritischen Äußerungen das Grundrecht auf Religionsfreiheit infrage zu stellen. Die AfD hatte angekündigt, ihren umstrittenen Abgeordneten Glaser im Januar erneut zur Wahl zu stellen. Er erinnerte daran, dass demnächst auch die Besetzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums ansteht, das für die Geheimdienste zuständig ist.
  • Asselborn vergleicht Kurz mit US-Präsident Trump

    Asselborn vergleicht Kurz mit US-Präsident Trump

    International

    Kurz hatte die Verteilung von Flüchtlingen in der EU nach festen Quoten zuletzt für gescheitert erklärt und sich damit hinter Länder wie Polen oder Ungarn gestellt. Auf diese Weise funktioniere die Europäische Union aber nicht, kritisierte Asselborn. "Die Mitgliedsstaaten sollten selbst entscheiden, ob und wie viele Menschen sie aufnehmen", forderte Kurz.
  • Unfassbar! Mann versucht, Frau vor den Zug zu stoßen

    International

    Ohne erkennbaren Grund soll der 23-Jährige nach den bisherigen Erkenntnissen gegen sieben Uhr auf dem Bahnsteig gegenüber dort wartenden Personen aggressiv geworden sein. Stuttgart - Einen Tag nach dem brutalen Angriff gegen eine Frau auf einem Stuttgarter Bahnhof ist der 23-jährige mutmaßliche Täter in eine psychiatrische Anstalt gebracht worden.