http://moz.de/fileadmin/_processed_/csm_1029280897_92b284715c.jpg

International

Er diente Mugabe jahrzehntelang und wird kritisiert, weil er politische Gegner unterdrückt haben soll. Tausende Menschen feierten nach Mugabes Rücktrittserklärung bis spät in die Nacht in den Straßen der Hauptstadt Harare . Unter seiner Führung wurde aus der stolzen Kornkammer des südlichen Afrikas ein Armenhaus. Er gebe sein Amt mit sofortiger Wirkung aus freien Stücken auf und wolle mit dem Schritt einen geordneten Machtübergang sicherstellen, so der 93-Jährige in einem Schreiben.
  • Lindner: Neuer Anlauf für Jamaika macht keinen Sinn

    Lindner: Neuer Anlauf für Jamaika macht keinen Sinn

    International

    Ohne sie wäre es zweifelsohne zu einer Regierungsbildung gekommen. "Es gibt Grenzen der Kompromissfähigkeit, wenn es darum geht, einen Partner zu demütigen". Die FDP habe den Eindruck gehabt, zum Mehrheitsbeschaffer für ein im Kern schwarz-grünes Bündnis werden zu sollen. Ein neuer Anlauf im Jamaika-Format mache nach Linders Worten deshalb "keinen Sinn".
  • Unfall auf A661 bei Frankfurt fordert zwei Verletzte

    Unfall auf A661 bei Frankfurt fordert zwei Verletzte

    International

    Der Mercedes-Fahrer hatte Glück, kam mit leichteren Verletzungen davon. Auch der Mercedes-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn wurde vorübergehend vollständig gesperrt, unter anderem landete ein Rettungshubschrauber. Der Verkehr staute sich auf drei Kilometer ab dem Bad Homburger Kreuz. Um 14 Uhr war die Unfallstelle komplett geräumt und die Staus lösten sich nach und nach auf.
  • Syrer sollen Terroranschlag auf Essener Weihnachtsmarkt geplant haben

    Syrer sollen Terroranschlag auf Essener Weihnachtsmarkt geplant haben

    International

    Auch in Schwerin standen laut Angaben aus Sicherheitskreisen seinerzeit Weihnachtsmärkte im Fokus der mutmaßlichen Terroristen. Nach Erkenntnissen der Generalstaatsanwaltschaft, so der Bericht, sollen die Männer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angehören und womöglich Anschläge in Deutschland geplant haben.
  • Witwe von NSU-Mordopfer: Zschäpes Aussage

    Witwe von NSU-Mordopfer: Zschäpes Aussage "einfach ekelhaft"

    International

    Die Witwe des vom NSU ermordeten Dortmunder Kioskbetreibers Mehmet Kubasik hat eine unzureichende Aufklärung des Verbrechens beklagt. "Gab es Helfer in Dortmund?", fragte sie am Dienstag laut Übersetzung. "Es ist alles Lüge, was sie sagte". Diese sei ein vollwertiges Mitglied des NSU gewesen; sie habe sich als "Herrenmensch" und "Herrin über Leben und Tod aufgespielt".
  • So erklärt FDP-Chef Lindner den Jamaika-Abbruch der Parteibasis

    So erklärt FDP-Chef Lindner den Jamaika-Abbruch der Parteibasis

    International

    Es habe in den Sondierungen keinen gemeinsamen Weg und kein Vertrauen gegeben, sagte Lindner, der heute Rückendeckung von Vorstand und Fraktion der FDP erhielt. "Was am Ende auf dem Tisch lag, haben wir leider so empfinden müssen". Ein neuer Anlauf im Jamaika-Format macht demnach Lindners zufolge "keinen Sinn".
  • Sechs Syrer wegen Terror-Plänen festgenommen

    International

    Wegen eines womöglich geplanten Anschlags in Deutschland sind gestern bei einer Großrazzia in vier Bundesländern sechs mutmaßliche Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen worden. Ein in Essen festgenommener 20-Jähriger habe vor einiger Zeit gemeinsam mit anderen Männern Bilder von der Anlage gemacht. Wer damals hinter der Drohung stand, ist bis heute unklar.
  • Digitalday: Die Schweiz auf dem Sprung in die digitale Welt

    Digitalday: Die Schweiz auf dem Sprung in die digitale Welt

    International

    Die Ergebnisse der Konferenz bilden die Grundlage für die Überarbeitung der Strategie "Digitale Schweiz" des Bundesrats . Eine neue Version wird zusammen mit einem aktualisierten Aktionsplan im nächsten Jahr verabschiedet. Biel - Im Rennen um die digitale Zukunft will der Bund seinen guten Startplatz verteidigen. Die Chefs verschiedener Unternehmen sind ebenfalls mit von der Partie.
  • Eskalation eines Streits: LaVar Ball gegen Trump

    Eskalation eines Streits: LaVar Ball gegen Trump

    International

    LaVar Ball, selbst ehemaliger Basket- und Footballspieler auf dem College, hatte am Freitag in einem Interview gesagt, es handele sich um "viel Lärm um nichts". Trump hatte den Fall nach eigenen Angaben in China während seines kürzlichen Treffens mit Staatschef Xi Jinping angesprochen. "Wenn du hilfst, solltest du nicht darüber sprechen".
  • Hariri reist nach Kairo

    Hariri reist nach Kairo

    International

    Er plant nach früheren Angaben, dort am Mittwoch an der Unabhängigkeitsfeier teilzunehmen. Hariri hatte Anfang November bei einem Besuch in der saudiarabischen Hauptstadt Riad überraschend seinen Rücktritt verkündet, was eine schwere Krise um sein Heimatland auslöste.
  • Linken-Abgeordnete zeigt verbotene Kurdenfahne im Bundestag

    Linken-Abgeordnete zeigt verbotene Kurdenfahne im Bundestag

    International

    Bei der Debatte um die Verlängerung des Auslandseinsatzes der Bundeswehr gegen die Terrormiliz IS hat sich die Vizevorsitzende der Fraktion Die Linke eine Rüge eingehandelt. Bei ihrer Rede im Bundestag präsentierte sie vom Pult aus ein Symbol der Terrororganisation, woraufhin sie vom Bundestagspräsidenten Wolfgang Schaeuble gewarnt wurde.
  • Trotz gültigem Ticket: Rapper von BVG-Kontrolleuren geschlagen

    Trotz gültigem Ticket: Rapper von BVG-Kontrolleuren geschlagen

    International

    Im vergangenen Jahr landete er einen kleinen viralen Hit . "Ich fuhr heute in die Warschauer Straße und wir wurden kontrolliert. Ich habe ein gültiges Monatsticket und der Typ, mit dem ich unterwegs war, hatte keins". Eine Sprecherin der BVG erklärte gegenüber DER WESTEN, es habe ein "Vorspiel" zu dem Angriff gegeben - und der Rapper sei nicht unschuldig. Allerdings gebe es eine Vorgeschichte.
  • Machtkampf in der CSU eskaliert

    Machtkampf in der CSU eskaliert

    International

    In der CSU spitzt sich der Machtkampf um die Nachfolge von Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer zu. Aigner halte eine Urwahl für denkbar, berichteten Münchner Merkur und Bild-Zeitung am Samstag. Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat offenbar Ambitionen auf das Amt des Ministerpräsidenten. Seehofer selbst ermahnte seine Partei erneut, zum jetzigen Zeitpunkt keine Personaldebatten zu führen.
  • Nach 37 Jahren an der Macht: Simbabwes Präsident Mugabe tritt zurück

    Nach 37 Jahren an der Macht: Simbabwes Präsident Mugabe tritt zurück

    International

    Die Regierungspartei Zanu-PF teilte mit, der von Mugabe entlassene Vizepräsident Emmerson Mnangagwa werde die Amtsgeschäfte binnen 48 Stunden übernehmen. "Ein demokratisches Zimbabwe wird nicht in einem weiteren undemokratischen Prozess aufgebaut", rief er vor Tausenden Demonstranten in Harare laut dem britischen Sender BBC.