http://www.dtoday.de/cms_media/module_img/1356/678341_1_lightbox_5a0c102c0ca6a.jpg

International

Dessen Vorgänger Strutz hatte im vergangenen Jahr zugeben müssen, dass er im Ehrenamt über Jahre hinweg eine monatliche Aufwandsentschädigung von 23 000 Euro kassiert hatte. Nachdem das vor wenige Tage nach der Mitgliederversammlung am 30. Oktober bekannt geworden war, stand einer Entlastung des Alt-Vorstandes nichts mehr im Wege.
  • 2016 meiste Terror-Tote in Europa seit 2002

    2016 meiste Terror-Tote in Europa seit 2002

    International

    Für 2017 sehen die Experten allerdings die Zahl der Terroropfer in Europa wieder fallen. Das sind so viele wie seit 2002 nicht mehr. Denn den Sicherheitsbehörden gelingt es immer häufiger, Anschläge zu verhindern. Den stärksten Rückgang verzeichnete Nigeria mit einem Rückgang von 80 Prozent der Toten durch die Terrormiliz Boko Haram. Auch in Pakistan, Syrien und Afghanistan ist die Entwicklung erfreulich.
  • Nur eine 15-Jährige greift ein

    Nur eine 15-Jährige greift ein

    International

    Das Duo bedrängte die Mädchen und berührte sie an Haaren und Armen. Von den Fahrgästen kam den Jugendlichen niemand zu Hifle. Doch die Männer drohten mit Gewalt und zwangen die Teenager das Foto zu löschen.
  • EU-Abgeordnete wollen Rechtsstaatsverfahren gegen Polen vorbereiten

    EU-Abgeordnete wollen Rechtsstaatsverfahren gegen Polen vorbereiten

    International

    Bedenken gibt es wegen der Justizreform und wegen der staatlichen Eingriffe in die Medien- und Versammlungsfreiheit. Es drohe "eindeutig ein schwerwiegender Verstoß gegen europäische Grundwerte", heißt es in der Resolution . "Der Justizminister in Polen ist auch der Generalstaatsanwalt". "Lassen Sie das mal für einen Moment sacken". Dafür müssen die Mitgliedstaaten aber eine "schwerwiegende und anhaltende Verletzung" von EU-Werten feststellen.
  • Vergewaltigungsvorwurf bei der Bundeswehr

    Vergewaltigungsvorwurf bei der Bundeswehr

    International

    Formal verhängte die Führung der Luftwaffe gegen ihn ein Dienstausübungs- und Uniformtrageverbot, heißt es weiter. Der Soldat gehört zur Flugabwehrraketengruppe 21, die zwei Standorte in der Nähe von Rostock in Mecklenburg-Vorpommern hat.
  • Babyglück in Brandenburg: Fast 10 Prozent mehr Geburten

    Babyglück in Brandenburg: Fast 10 Prozent mehr Geburten

    International

    Während der Mehrjahrestrend bei den Geburten anhält, bleibt auch das Verhältnis zwischen der Zahl der Neugeborenen und der Zahl der Verstorbenen konstant: Im vergangenen Jahr starben in Deutschland insgesamt 911.000 Menschen - das waren 1,5 Prozent weniger als 2015.
  • Wenn Medien zu ausländischen Agenten erklärt werden

    Wenn Medien zu ausländischen Agenten erklärt werden

    International

    Das Gesetz könnte die US-Auslandssender Voice of America und Radio Free Europe/Radio Liberty, aber auch die Deutsche Deutsche Welle betreffen. In der Praxis soll das Justizministerium entscheiden, welche ausländischen Medien auf die Liste der "Auslandsagenten" geraten.
  • Himmelsphänomen: Feuerball über Bayern gesichtet

    Himmelsphänomen: Feuerball über Bayern gesichtet

    International

    Das wandernde Licht am Himmel hatte am Dienstagabend zahlreiche Menschen zum Staunen gebracht. Auch im Radio war das Himmelsphänomen am Mittwochmorgen ein viel diskutiertes Thema. Auch in Bayern gab es Sichtungen. Der Zeitpunkt legt die Vermutung nahe, dass es einen Zusammenhang mit den Leoniden geben könnte. Vom Kometen gelöstes Material gerät dann in die Erdatmosphäre und verglüht.
  • Verletzte bei schwerem Schulbusunfall in Brake

    Verletzte bei schwerem Schulbusunfall in Brake

    International

    Der Transporter krachte in den Bus. Der Fahrer des Kleintransporters wurde zunächst in seinem Wagen eingeklemmt, konnte aber von der Feuerwehr befreit werden. Alle wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Busfahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Die Polizei: "Dort werden sie von einem Lehrer betreut und von einem Arzt noch mal untersucht".
  • Metall-Arbeitgeber für flexiblere Arbeitszeiten

    Metall-Arbeitgeber für flexiblere Arbeitszeiten

    International

    Außerdem soll ihnen das Recht zugesichert werden, ihre Arbeitszeit für bis zu zwei Jahre von 35 auf bis zu 28 Stunden pro Woche verkürzen zu dürfen, wobei bestimmte Gruppen dafür einen finanziellen Ausgleich von ihrem Arbeitgeber erhalten sollen, etwa wenn sie Schicht arbeiten, Kinder erziehen oder Angehörige pflegen.
  • Fahndung in Essen | Drogen-Dealer schlagen Jungen (12) bewusstlos

    Fahndung in Essen | Drogen-Dealer schlagen Jungen (12) bewusstlos

    International

    Als die Unbekannten den Schüler bemerkten schlugen sie zu - zweimal mit der Faust vor die Stirn und auf den Hinterkopf. Der andere drückte dem 12-jährigen Essener ein Tuch auf das Gesicht, wodurch er für kurze Zeit das Bewusstsein verlor. In ihrer Pressemitteilung beschreibt die Polizei beide Männer als "Deutsch-Türken". Auffällig ist nach Aussage des Schülers ein "pickeliges Gesicht".
  • Ein Toter und Verletzte bei Brand in Asylunterkunft

    Ein Toter und Verletzte bei Brand in Asylunterkunft

    International

    Um wen es sich dabei handelt, ist unklar. Die Ursache war zunächst unklar. Laut Polizei konnten sich viele Bewohner des betroffenen Gebäudetraktes selbst in Sicherheit bringen. Insgesamt rückten ca. 30 Polizei- und 50 Feuerwehreinsatzkräfte zum Einsatz aus. Der Brand konnte zügig gelöscht werden. Bis zu 3400 Menschen können dort untergebracht werden.
  • Machtkampf: Militär übernimmt in Simbabwe die Kontrolle

    Machtkampf: Militär übernimmt in Simbabwe die Kontrolle

    International

    Angesichts der Spannungen in Simbabwe zwischen der Regierung von Präsident Robert Mugabe und der Armee hat die US-Botschaft in Harare ihre Staatsbürger zur Vorsicht aufgerufen. Einer seiner Mitarbeiter hatte am Dienstag noch erklärt, der Staatschef gehe wie gewohnt seinen Amtsgeschäften nach. Am Vortag hatte Militärchef General Constantino Chiwenga der Regierung von Mugabe öffentlich gedroht und gesagt, die Armee sei angesichts der Krise im Land bereit "einzuschreiten".