• Drohungen von AfD-Anhängern: Frauke Petry steht unter Polizeischutz

    Drohungen von AfD-Anhängern: Frauke Petry steht unter Polizeischutz

    International

    Aus Sicht der früheren AfD-Chefin Frauke Petry (42) ist es nicht ausgeschlossen, dass die umstrittene rechtspopulistische Partei in Zukunft noch weiter nach rechts rückt. Die Episode sorgte für einen Eklat. "Erhebungen zeigen ein Potential von 30 Prozent für konservative Wähler. Die werden weder von der derzeitigen CDU, noch von der AfD bedient und brauchen endlich wieder eine Heimat", sagte Petry dem "Tagesspiegel".
  • Mann soll sich in Berlin an Pony sexuell vergangen haben

    Mann soll sich in Berlin an Pony sexuell vergangen haben

    International

    Da die aufmerksame Frau ein Foto von dem Vorfall gemacht hatte, konnten ihn ein sogenannter Parkläufer identifizieren und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses durch sexuelle Handlungen". "So etwas ist bei uns noch nicht vorgekommen", sagte ein Mitarbeiter der Zeitung.
  • Feuerwehr rettet 16 Personen aus Feuer-Haus

    International

    Es brannte eine Maisonette Wohnung und das Treppenhaus im Seitenflügel eines 5 geschossigen Wohnhauses. "An den Holzarmaturen der Treppe und den Wohnungstüren waren starke Brandzehrungen zu sehen, hoch bis ins vierte Stockwerk", sagte ein Feuerwehrsprecher.
  • Auto raste in Berlin auf Fußgänger zu: kein Anschlag

    International

    Der Fahrer flüchtete danach mit dem Auto. "Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin", sagte Geisel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Zeugenaussagen hätten jedoch Zweifel daran geweckt, ob es sich beim Mieter auch um den Fahrer des Wagens handelte. Es sei jedoch nicht klar, ob er selbst am Steuer saß.
  • EU setzt Briten eine zweiwöchige Frist

    EU setzt Briten eine zweiwöchige Frist

    International

    Für die EU muss London alle im mehrjährigen Haushalt bis 2020 eingegangenen Verpflichtungen erfüllen. In Brüssel wird der daraus resultierende Betrag auf 60 Milliarden Euro geschätzt. Bei der Frage der Rechte von in Großbritannien lebenden EU-Bürgern und britischen Staatsbürgern in der EU ist die zuständige Gerichtsbarkeit, der Export von Sozialleistungen und die Anerkennung von Berufsqualifikationen nach wie vor strittig.
  • Auto in Berlin laut Zeugen auf Menschengruppe zugerast

    International

    Danach ergriff er die Flucht. Zeugenaussagen hätten jedoch Zweifel daran geweckt, ob es sich beim Mieter auch um den Fahrer des Wagens handelte. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Ein Mitarbeiter sagte, dass man nach den aktuellen weltweiten Vorfällen in alle Richtungen ermitteln müsse. Er warnte aber davor, vorzeitig von einem "Terroranschlag" zu sprechen.
  • Der geteilte Mantel

    Der geteilte Mantel

    International

    Sankt Martin ist also ein Heiliger und am 11. November erinnern sich die Menschen an ihn. "Laterne, Laterne, .": Jedes Jahr um den 11. November herum ziehen Scharen von Kindern mit bunten Laternen durch die dunklen Straßen und trällern dabei Martins- und Laternenlieder .
  • Schwesig: SPD sollte im Bundestag nicht mit AfD stimmen

    Schwesig: SPD sollte im Bundestag nicht mit AfD stimmen

    International

    Die Positionen der AfD seien kein Maßstab für die Politik der SPD, sagte Schwesig den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). In einer Überarbeitung des Leitantrags für den nächsten Parteitag hat die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern an mehreren Stellen Änderungswünsche hinterlassen.
  • Yücel wirft der Türkei Verschleppungstaktik vor

    Yücel wirft der Türkei Verschleppungstaktik vor

    International

    Prominentestes Beispiel ist Deniz Yücel, der Korrespondent der Tageszeitung "Die Welt ". Der Richter begründete die U-Haft mit dem Verdacht auf "Volksverhetzung" und "Terrorpropaganda" für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK. "Isolationshaft ist Folter. Auch wenn ich eigentlich guter Dinge bin, kann ich nicht absehen, welche langfristigen Folgen das haben wird". Das Interview wurde nach Angaben der Zeitung schriftlich über Yücels Anwälte geführt.
  • TPP-Partner wollen ohne USA weitermachen

    TPP-Partner wollen ohne USA weitermachen

    International

    Widerstand in Kernfragen kam vor allem von Kanada, deswegen seien die Verhandlungen sehr intensiv gewesen. Dort soll die grundsätzliche Einigung noch am Wochenende verkündet werden. An der TTP wollten sich Australien, Brunei, Chile, Japan, Kanada, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur, Vietnam und die USA beteiligen. "Wir haben unsere Einigung von gestern bestätigt", zitiert Bloomberg den japanischen Minister Motegi.
  • Iran fordert Ende der feindlichen Politik Saudi-Arabiens

    Iran fordert Ende der feindlichen Politik Saudi-Arabiens

    International

    Macron betonte, er werde in Riad auch darlegen, "wie entscheidend die Stabilität des Libanons in meinen Augen ist". Dabei warf er der Hisbollah vor, in der Region Unruhe zu stiften. In einer Ansprache sprach er von Mordplänen gegen ihn und erhob schwere Vorwürfe gegen den Iran und die Hisbollah. Gabriel drückte im Gespräch mit seinem saudischen Kollegen die Überzeugung aus, dass die Fortschritte im Libanon unter der Führung von Hariri "nicht in Gefahr geraten" dürften, wie eine Sprecherin ...
  • Polizei sucht Täter nach Brandanschlag auf Obdachlosen

    Polizei sucht Täter nach Brandanschlag auf Obdachlosen

    International

    Der Obdachlose hatte auf einer Bank am S-Bahnsteig geschlafen. Zuerst machten die beiden Männer am Hauptbahnhof Selfies mit ihrem Opfer, dann zündeten sie eine Plastiktüte an, die neben dem 51-Jährigen stand. Haupt- und Mitttäter sollen 18-20 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein und ein arabisch-nordafrikanisches Aussehen haben. Beide Männer seien Raucher.
  • Medienbericht | Türkei bot Flynn Millionen für Entführung Gülens

    Medienbericht | Türkei bot Flynn Millionen für Entführung Gülens

    International

    Flynns Anwälte wiesen die Vorwürfe des "Wall Street Journals" entschieden zurück! Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass es zu irgendwelchen Zahlungen gekommen sei. Der ehemalige Sicherheitsberater des amerikanischen Präsidenten Donald Trump soll nach Anschuldigungen von bisher unbekannter Seite in die geplante Entführung des muslimischen Geistlichen Fethullah Gülen involviert gewesen sein.
  • So ungesund leben die Deutschen

    So ungesund leben die Deutschen

    International

    In den OECD-Ländern ist die Lebenserwartung in den vergangenen rund 50 Jahren um zehn auf 80,6 Jahre gestiegen. Bei den Behandlungen im Krankenhaus liegt Deutschland mit 255 je 1000 Einwohner und Jahr kurz hinter Österreich (256) auf Platz 2, während der Schnitt 156 beträgt und etwa Frankreich (184) oder die Schweiz (171) mit deutlich weniger Klinikaufenthalten auskommen.
  • La UE aprueba aplicar sanciones a Venezuela

    La UE aprueba aplicar sanciones a Venezuela

    International

    La UE ha estado dividida sobre a quién apuntar y además Reino Unido es un importante proveedor de armas a Venezuela. Urgió a la Asamblea a que "no autoricen el refinanciamiento de la deuda externa de Venezuela, aunque ello les implique pasar a la clandestinidad" y exhortó "a los venezolanos en el mundo a movilizarse en favor de las sanciones contra el régimen de Maduro".