International

März 2019 die EU verlassen wolle - zwei Jahre nach dem Brexit-Start, für den die Briten im Juni 2016 beim Referendum gestimmt haben. Das exakte Austrittsdatum inklusive Uhrzeit (23:00 Uhr Ortszeit, 00:00 Uhr MEZ) werde in einem Zusatzartikel zum Austrittsgesetz verankert, das derzeit vom Parlament in London beraten wird, erklärte der für den Austritt aus der EU zuständige Minister David Davis.
  • Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

    Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

    International

    Nach dem "Schuldneratlas Deutschland" der Wirtschaftsauskunftei Creditreform stieg die Zahl der überschuldeten Personen in der Bundesrepublik in diesem Jahr um rund 65 000 auf über 6,9 Millionen. Die Gründe für den Sturz in die Überschuldung haben sich in den vergangenen Jahren aufgrund der guten Konjunktur spürbar verändert. Die in diesem Sinne reichste Region Kreis ist mit einer Überschuldungsquote von 3,8 Prozent der bayerische Landkreis Eichstätt, gefolgt von etwa 57 weiteren bayerischen ...
  • Flüchtlingsfamilie bekommt vermeintlichen Asylbescheid - mit "Hitler-Unterschrift"

    International

    Die Familie wird aufgefordert, sich umgehend mit dem BAMF in Verbindung zu setzen, um ihm das Ausreisedatum mitzuteilen. Darin heißt es, der Asylantrag der Familie sei abgelehnt. Es fehlt ein Datum auf dem Schreiben und auch die Adresse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist falsch angegeben. Und schließlich steht unter der Unterschrift "Fachberich: Asylanträge".
  • ÖVP geht auf Distanz zu Krim-Besuch von FPÖ-Politikern

    ÖVP geht auf Distanz zu Krim-Besuch von FPÖ-Politikern

    International

    Die ÖVP ist wenig begeistert von dem Ausflug der FPÖ-Politiker. Jenewein war zuletzt im April 2017, damals noch als Bundesrat, auf dem "Jalta Wirtschaftsforum", Wimmer ebenso. "Die Annexion der Krim war völkerrechtswidrig, weshalb diese nicht anerkannt wird und ein entsprechendes EU-Sanktionenregime in Kraft ist". Man verurteile das Vorgehen Russlands in dieser Frage, müsse aber in die Zukunft schauen und versuchen, Kontakte mit allen Seiten herzustellen, verteidigt die FPÖ die Reise.
  • AUCH DAS NOCH: Bordell bringt CDU in Wallung

    International

    Maag, die für die CDU auch im Bundestag sitzt, sagt: "Meine Werte sind andere". Das teilte der Kreisverband am Donnerstag mit. Für sie stand außer Frage, dass ein führendes Amt in der CDU nicht mit einem Engagement im Rotlichtmilieu vereinbar ist.
  • Vatikan: Erster Botschafter Myanmars beim Papst

    Vatikan: Erster Botschafter Myanmars beim Papst

    International

    Wie der Vatikan mitteilte, überreichte ihm dieser das Beglaubigungsschreiben seiner Regierung. Der 62jährige Diplomat, ein diplomierter Chemiker, gehört zur Gruppe der nichtresidierenden Botschafter beim Heiligen Stuhl, er ist in Österreich ansässig.
  • Chef kann Arbeitnehmer legal 12 Tage durcharbeiten lassen

    Chef kann Arbeitnehmer legal 12 Tage durcharbeiten lassen

    International

    Dadurch könnten Arbeitnehmer bis zu zwölf Tage am Stück arbeiten . Erst dann wäre der Chef dazu verpflichtet, ihm die wöchentliche Ruhezeit zuzugestehen. Das Urteil überschneidet sich auch mit deutschem Recht. Hier geht das Arbeitszeitgesetz grundsätzlich von sechs Werkstagen aus. Nach der Beendigung seines Arbeitsvertrags erhob der Mann Klage gegen seinen früheren Arbeitnehmer um im Wesentlichen feststellen zu lassen, dass die Gesellschaft ihm die Pflichtruhetage, auf die er nach seiner ...
  • Für jüngere Pflegebedürftige fehlen tausende Betreuungsplätze

    Für jüngere Pflegebedürftige fehlen tausende Betreuungsplätze

    International

    In Deutschland leben rund 400.000 Pflegebedürftige, die jünger als 60 Jahre alt sind. Danach fehlen für Pflegebedürftige vom Kleinkindalter bis in die Nähe des Rentenalters 4000 teilstationäre und rund 3400 Kurzzeitpflegeplätze. Tatsächlich betrifft Pflegebedürftigkeit hierzulande keineswegs nur ältere Menschen. Gerade für pflegebedürftige Kinder und junge Erwachsene bleibt der Wunsch nach einem selbststimmten Wohnen häufig unerfüllt.
  • Behälter mit radioaktivem Material entdeckt - Keine Gefahr

    Behälter mit radioaktivem Material entdeckt - Keine Gefahr

    International

    Sie konnten bald Entwarnung geben: Das schwach strahlende, radioaktive Material sei nicht ausgetreten, es bestehe keine Gefahr für Anwohner, teilte die Polizei mit. Es wird zur Übergabe nach Jülich vorbereitet. Dort befindet sich die Landessammelstelle für radioaktive Abfälle. An dem Einsatz waren rund 60 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr beteiligt.
  • Wetterextreme werden auch in Deutschland immer mehr zum Problem

    Wetterextreme werden auch in Deutschland immer mehr zum Problem

    International

    Die Kosten von extremen Wetterereignissen gehen laut einer Studie schon jetzt in die Billionen - und wegen des Klimawandels drohen sie weiter zuzunehmen. So litten die Fidschi-Inseln, in diesem Jahr offizieller Gastgeber der Weltklimakonferenz, noch eineinhalb Jahre nach dem Wirbelsturm Winston unter den Folgen.
  • Trump sagt Spontanbesuch im Grenzgebiet zu Nordkorea ab

    Trump sagt Spontanbesuch im Grenzgebiet zu Nordkorea ab

    International

    Man dürfe die Drohungen eines Schurkenregimes nicht tolerieren. Trump rief China und Russland dazu auf, ihren Einfluss in Nordkorea geltend zu machen. Trump befindet sich derzeit auf einer zwölftägigen Asien-Reise. Scharf kritisierte Trump Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea. Trump und seine Frau bleiben noch bis Freitag in China.
  • Gericht: S-Bahn-Pläne in Fürth sind rechtswidrig

    International

    Sie gaben damit den Klagen der Stadt, von Naturschützern und von betroffenen Landwirten statt. Die Bahn (DB) plante den Neubau der S-Bahn-Strecke wegen der neuen ICE-Verbindung zwischen Nürnberg und Erfurt durch das Knoblauchsland. Am Ende kündigte das Gericht an, das Urteil am 9. November sprechen zu wollen. Vor Ort werden nicht nur die von der Stadt Fürth mit dem Fall betrauten Rechtsanwälte sein, auch Verkehrsplaner Matthias Bohlinger aus dem Rathaus fährt nach Leipzig: "Die Spannung ...