http://www.dtoday.de/cms_media/module_img/1354/677064_1_lightbox_5a01266f254c3.jpg

International

Es ist ein wichtiger Erfolg für die Partei, die in den Resultaten ein Signal sieht, dass Mäßigung und Höflichkeit über Angstmacherei und Ausländerfeindlichkeit siegen können. Damit kann er weitere vier Jahre im Amt bleiben. Seine republikanische Herausfordererin Nicole Malliotakis kam demnach auf 30 Prozent der Stimmen. De Blasio gilt als nicht besonders beliebt, wird von den New Yorkern aber akzeptiert.
  • Kataloniens Ex-Premier stellt sich

    Kataloniens Ex-Premier stellt sich

    International

    Gemäss dem Sprecher der Staatsanwaltschaft habe der Untersuchungsrichter bis am Montagmorgen Zeit zu entscheiden, ob die Beschuldigten inhaftiert oder unter Auflagen auf freien Fuss gesetzt werden. Weiter in die Länge ziehen könnte das Verfahren ein zweiter Einspruch vor dem belgischen Revisionsgericht. In der Regel wird ein europäischer Haftbefehl vollstreckt.
  • Zeitung: AfD-Vorstand Driesang will aufhören

    Zeitung: AfD-Vorstand Driesang will aufhören

    International

    So war es an Meuthen zu entscheiden, ob er das Mandat im Europaparlament wahrnehmen möchte. Es war im November 2016, als AfD-Chef Jörg Meuthen erklärte, er kandidiere nicht für den Bundestag. Er betonte: "Meine Entlohnung als Landtagsabgeordneter, die sogenannte Abgeordnetenentschädigung, entfällt mit der Annahme des Europamandats sofort zu 100 Prozent".
  • Tippgemeinschaft knackt Jackpot | VW-Mitarbeiter kündigen nach Lottogewinn

    Tippgemeinschaft knackt Jackpot | VW-Mitarbeiter kündigen nach Lottogewinn

    International

    Die drei Männer, alle jenseits der 50, räumten mit ihrer Tippgemeinschaft mehrere Millionen Euro ab. "Ich weiß, dass wir am Wochenende die Anfrage reinbekommen haben". Denn dem Bericht nach haben die Neu-Millionäre ihrem (Ex-) Kollegen ein sattes Trostpflaster zugesagt: 100.000 Euro! Wofür sie ihr restliches Vermögen und ihre neu gewonnene Freizeit einsetzen, ist dagegen nicht bekannt.
  • Schwager und Ehemann misshandeln Frau vor laufender Kamera

    Schwager und Ehemann misshandeln Frau vor laufender Kamera

    International

    In Ismaning soll eine Frau von ihrem eigenen Ehemann und ihrem Schwager während eines laufenden Videotelefonats misshandelt worden sein. Die Täter stellten das laut dem Bericht während eines laufenden Videotelefonats zur Schau und wollten damit einen hohen Geldbetrag von den Eltern der 28-Jährigen erpressen.
  • Strafbefehl gegen Sparkassenchef Fahrenschon

    Strafbefehl gegen Sparkassenchef Fahrenschon

    International

    Der ehemalige bayrische CSU-Finanzminister hat mehrere Steuererklärungen verspätet eingereicht. Die Staatsanwaltschaft München I hat einen Strafbefehl beantragt. Mir sei vorzuwerfen, dass er seiner Pflicht zur rechtzeitigen Abgabe der jeweiligen Erklärungen nicht nachgekommen sei. Von 2008 bis 2011 war er Finanzminister in Bayern.
  • Angeklagter Hussein K. laut Gutachten 25 Jahre alt

    Angeklagter Hussein K. laut Gutachten 25 Jahre alt

    International

    Doch wenn weitere Gutachten das Alter bestätigen und das Gericht diesen Einschätzungen folgt, würde Hussein K. nach Erwachsenemstrafrecht verurteilt werden. Hussein K. hatte behauptet, zur Tatzeit 17 Jahre alt gewesen zu sein . Bei Prozess selbst sagte Hussein K., er sei 19 oder 20 Jahre alt. Zum Prozessauftakt Anfang September gab er jedoch zu älter zu sein.
  • ANC allana inmunidad a diputado Guevara

    International

    El diputado negó las acusaciones, aunque se refirió a las protestas en las que la oposición demandó elecciones presidenciales anticipadas, entre otros pedidos. Chile está dispuesto a otorgarle asilo político, dijo en Santiago el ministro de relaciones Exteriores, Heraldo Muñoz. "Creo que lo dejarían salir, porque al gobierno no le conviene crear otro héroe como Leopoldo López", expresó.
  • Hier leben die zufriedensten Deutschen

    Hier leben die zufriedensten Deutschen

    International

    Die Schleswig-Holsteiner haben ihren Spitzenplatz als die glücklichsten Deutschen verteidigt. Mit Platz zwölf liegt Westfalen auf dem "Glücksindex" übrigens einen Platz vor der Region Nordrhein/Düsseldorf, aber vier Plätze hinter dem Kölner Raum.
  • Anti-Terror-Razzia | Zehn Festnahmen in Frankreich und der Schweiz!

    Anti-Terror-Razzia | Zehn Festnahmen in Frankreich und der Schweiz!

    International

    Eröffnet wurde das Strafverfahren der Bundesanwaltschaft aufgrund einer Strafanzeige der Staatsanwaltschaft des Kantons Waadt. Beteiligung an einer kriminellen Organisation. Die zeitgleich durchgeführten Operationen in der Schweiz und in Frankreich hätten in Anwesenheit eines Vertreters des jeweils anderen Landes stattgefunden und seien durch eine eigens dafür gegründete gemeinsame Ermittlungsgruppe (Joint Investigation Team, JIT) geleitet worden.
  • Explosion an Auto erschüttert die Vahr

    Explosion an Auto erschüttert die Vahr

    International

    Verletzt wurde bei dem mutmaßlichen Anschlag in der Nacht zum Dienstag niemand, wie die Polizei mitteilte. Schnell entdeckten die alarmierten Einsatzkräfte einen Passat, der offenbar durch einen Sprengsatz demoliert wurde. Die Polizei wollte auf Nachfrage der Kreiszeitung weder zum Autohalter noch zur Art des Sprengsatzes oder dem Tatmotiv Informationen herausgeben. Die Hintergründe der Tat sind offen.
  • Radfahrerin zeigt Trump den Mittelfinger und verliert ihren Job

    Radfahrerin zeigt Trump den Mittelfinger und verliert ihren Job

    International

    Nachdem sie das Bild eines AFP-Fotografen von ihrer Geste im Internet geteilt hatte, sei sie entlassen worden, sagte die 50-jährige Juli Briskman der " HuffPost ". Die Aktion hat nun aber Konsequenzen für Briskman: Ihr wurde gekündigt, wie der amerikanische Fernsehsender CNN berichtet. Juli Briskman entschied sich daraufhin, auf ihren privaten Twitter- und Facebook-Profilen das Foto als Profilbild zu nehmen.
  • Bewaffnete stürmten TV-Sender in Kabul

    Bewaffnete stürmten TV-Sender in Kabul

    International

    Shamshad TV sendet landesweit in paschtunischer Sprache. Offizielle Stellungnahmen blieben vage. Der Sprecher des Innenministeriums, Nadschib Danisch, sprach von zwei Verletzten. Das bestätigte ein Kameramann des Senders. Als die Unbekannten das Feuer eröffneten, sei er mit anderen Kollegen aus dem zweiten Stock des Hauses auf das Gelände des benachbarten Olympia-Stadions geflohen.
  • SEK überwältigt Geiselnehmer in Jugendamt

    International

    Dem Opfer, eine 31 Jahre alte Sachbearbeiterin in der Jugendbehörde des Landratsamtes, fügte der Täter leichte Schnittverletzungen am Hals und der rechten Hand zu. Als die Frau am frühen Nachmittag darum bat, dass ein Arzt gerufen wird, griff das SEK zu und überwältigte den 28-Jährigen. Es kam dabei nicht zu einem Schusswaffeneinsatz, wie Polizeisprecher Kammerer betonte.