http://s.weltsport.net/sidnew/8f70b3144d93051f36df17d36ef324c2e6eda10a.jpg

International

Wie der Weltverband IIHF bekannt gab, werden sich die beiden Teams bereits in der Gruppenphase im dänischen Herning gegenüberstehen. Gegen Kanada war die Mannschaft von Trainer Marco Sturm bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Heim-WM in Köln im Viertelfinale ausgeschieden (1:2).
  • Premierministerin May spricht vom schwersten Terroranschlag in Großbritannien

    International

    Die ganze Nation sei über die vielen getöteten und verletzten Menschen schockiert, sagte die Monarchin. Besucher berichteten, wie Menschen in Panik aus der 21.000 Zuschauer fassenden Halle flüchteten. Der unmittelbar neben der Halle liegende Bahnhof Manchester Victoria wurde gesperrt. In London und weiteren Städten wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt.
  • Trump will Allianz gegen IS schmieden

    Trump will Allianz gegen IS schmieden

    International

    Das Übel des Terrorismus könne nur gemeinsam überwunden werden. Donald Trump zusammen mit dem saudischen König Salman . Das dürfte eine der wichtigsten Botschaften aus einer mit Spannung erwarteten Rede des US-Präsidenten in Saudi-Arabien sein.
  • Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland — Ex-CIA-Chef

    International

    Die Russland-Affäre begleitet Donald Trump auch auf Reisen: Der US-Präsident soll sowohl den NSA-Chef als auch den Nationalen Geheimdienstdirektor gebeten haben, ihm öffentlich den Rücken zu stärken. Geprüft werden auch Kontakte der Wahlkampf-Mannschaft Trumps nach Russland. Washington US-Präsident Trump hat ihn gefeuert - nun wartet Amerika voller Spannung auf die Aussagen von EX-FBI-Chef Comey vor einem Geheimdienstausschuss.
  • Die Trumps: Was ist mit ihrer Ehe los?

    Die Trumps: Was ist mit ihrer Ehe los?

    International

    Vatikanstadt, 23.05.2017 (KAP) Bei ihrem Vatikan-Besuch am Mittwoch werden US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania auch die Sixtinische Kapelle besichtigen. Es wirkt fast, als hätte sich das Ehepaar im Vorfeld gestritten. Dass es so große Aufmerksamkeit im Netz erfährt, hängt wohl damit zusammen, dass der gestylte Auftritt des ehemaligen Models im krassen Widerspruch zu der Kühle steht, die man im Verhältnis zwischen den beiden spürt.
  • Philippinen wollen auf Millionen-Hilfsdarlehen aus EU verzichten

    Philippinen wollen auf Millionen-Hilfsdarlehen aus EU verzichten

    International

    Nach Angaben von Kirchen und Menschenrechtsorganisationen handelt es sich bei der Mehrzahl der Opfer um Kleinkriminelle aus den Armenvierteln der großen Städte. Der Leiter der Abteilung für Soziale Entwicklung bei der Bischofskonferenz der Philippinen, Edwin Gariguez, erklärte: "Die Regierung von Präsident Duterte ist fanatisch in den Krieg gegen Drogen vertieft".
  • U20 muss um WM-Achtelfinale bangen: Nur 0:0 gegen Mexiko

    U20 muss um WM-Achtelfinale bangen: Nur 0:0 gegen Mexiko

    International

    Eine gefährliche Nullnummer: Die deutsche U20-Nationalmannschaft muss um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Gegen Mexiko kam die Mannschaft von Trainer Guido Streichsbier nur zu einem 0:0. Dieser vereitelte auch weitere Möglichkeiten von Suat Serdar (62.) und Fabian Reese (65.). Nach der Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.
  • #Missingmanchester: Menschen suchen nach Anschlag verzweifelt nach ihren Angehörigen

    #Missingmanchester: Menschen suchen nach Anschlag verzweifelt nach ihren Angehörigen

    International

    Die Polizei forderte die Menschen via Twitter auf, sich aus der Gegend um die Halle fernzuhalten. Die saarländische Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer nannte den Anschlag "hinterhältig und feige". Am Dienstagmorgen findet eine Krisensitzung der britischen Regierung statt. Zeugen berichteten von einem Knall nach dem letzten Lied Grandes gegen 22.30 Uhr Ortszeit (23.30 Uhr MESZ).
  • 23-Jähriger nach Anschlag von Manchester festgenommen

    23-Jähriger nach Anschlag von Manchester festgenommen

    International

    Die Polizei teilte außerdem via Twitter mit, dass ein Mann in dem großen Einkaufszentrum Arndale festgenommen worden sei. Die Terrormiliz Islamischer Staat übernahm die Verantwortung. Zudem wurde mit weiteren Anschlägen gedroht. Das Attentat ist der schwerste Terroranschlag in Grossbritannien seit den Anschlägen in London im Jahr 2005.
  • Ariana Grande -

    Ariana Grande - "Künstlerin des Jahres" mit steilem Aufstieg

    International

    Mit diesem Album wurde Ariana, die natürlich längst eine eigene Parfum-Kollektion hat, bei den American Music Awards zum "Künstler des Jahres" gewählt - und nicht Justin Bieber oder Selena Gomez . Man könnte es Schicksal nennen: Unter den Passagieren des Schiffs war Sängerin Gloria Estefan, die ihre größten Erfolge in den 1980er-Jahren feierte – als Grande noch nicht einmal auf der Welt war.
  • Tote bei Ariana Grande Konzert in Manchester

    International

    Unter den Todesopfern ist ein achtjähriges Mädchen. Noch am Abend hatten die beiden Großparteien den Wahlkampf für die Parlamentswahlen am 8. Juni ist unterbrochen. Im März hatte ein Attentäter ein Auto absichtlich in Fußgänger auf einer Brücke im Zentrum Londons gesteuert und anschließend einen Polizisten erstochen.
  • Trump sucht Anti-Terror-Allianz mit Muslimen

    Trump sucht Anti-Terror-Allianz mit Muslimen

    International

    Trump wiederum verlangt von ihnen ein stärkeres Engagement im Kampf gegen den Terrorismus. Dem Iran gab Trump die Schuld an "so viel Instabilität in dieser Region". Stattdessen lobte er die Gastfreundschaft des saudischen Königshauses und betonte, die überwiegende Mehrheit der Terroropfer seien selbst Muslime. Anschließende wird er an einem Treffen des Golfkooperationsrates und einem US-islamischen Gipfel mit Dutzenden Staatschefs teilnehmen, auf dem Trump auch eine mit Spannung erwartete ...
  • International - Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

    International - Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

    International

    Trump kam aus dem nahe gelegenen Jerusalem , wo er am Vortag mit der israelischen Regierung über die Lage im Nahen Osten beraten hatte. Die USA fühlten sich verpflichtet, den Konfliktparteien dabei zu helfen. "In nur einer Reise werden Sie die drei heiligsten Stätten des Islam, des Judentums und des Christentums besuchen". Der Status von Jerusalem gilt als einer der Hauptgründe, warum die Friedensverhandlungen seit 2014 ins Stocken geraten sind.